Meine Filiale

Rotzhase & Schnarchnase - Das Tal wird kahl - Band 4

Julian Gough

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Hase traut seinen Augen kaum: Die Bäume sind verschwunden! Sind die etwa auch über den Winter in den Süden geflogen? Aber Bär ist sich ziemlich sicher, dass Bäume nicht fliegen können.
Da unterbricht ein ohrenbetäubendes KRACKS!! ihre Überlegungen. Was ist denn das? Es klingt, als würde ein Monsterhase an einer Monstermöhre knabbern. Doch tatsächlich ist es der neue Talbewohner, der große Pläne für ihre Heimat hat …
Eine Geschichte FÜR JÜNGSTE LESER über Zusammenhalt, Fortschritt und ziemlich viel Matsch.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Altersempfehlung 6 - 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-2823-2
Reihe Rotzhase & Schnarchnase
Verlag Magellan
Maße (L/B/H) 19/13,7/1,5 cm
Gewicht 283 g
Originaltitel Rabbit & Bear - A Bite in the Night
Auflage 1
Illustrator Jim Field
Übersetzer Gesine Schröder
Verkaufsrang 48176

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Rotzhase und Schnarchnase sind das absolute Team: Die Geschichte, wie Bär den permanent schlechtgelaunten Hasen mit guter Laune anstecken will und nebenbei noch manches Abenteuer besteht, ist auch in der vierten Variante vergnüglich zu lesen. Toll sind auch die Illustrationen!

„Das ist eine Castorstrophe!“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Bär und ihr cholerischer Freund Hase drehen kurz vor dem Winter noch einmal richtig auf. Im vierten Band der Reihe identifiziert Hase eine neue Bedrohung für das Tal: Den Fortschritt. Genauer gesagt den großangelegten Umgestaltungsplan des neuen Talbewohners Castor Canadensis. Der Kanadische Biber will alles größer, besser und höher bauen und schreckt auch nicht davor zurück, Bärs Rückenkratzerbaum zu fällen und Hases Bau zu fluten. Kein Wunder, dass unser langohriger Freund mal wieder kurz vor dem Durchdrehen ist. Doch bei all dem Fortschritt, den der Biber ins Tal bringt, stellt sich nicht nur für Hase bald die Frage, ob Fortschritt und Arbeit allein wirklich glücklich machen. Bei dieser Reihe ist es wirklich so, dass sie mit jedem Band immer besser wird. Egal ob zum ersten Selberlesen oder zum gemeinsamen Vorlesen für Kinder ab 5 Jahren, hier ist Spaß garantiert. Auch Kindergarten- und Grundschulklassen lassen sich hier prima unterhalten. So kann der Herbst gern kommen und mit ihm viele gemütlich und lustige Vorlesestunden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Dass Freunde sich helfen, ist wichtiger als Fortschritt
von Daggy am 30.06.2020

„Das Tal wird kahl“ ist der vierte Band der Reihe „Rotzhase und Schnarchnase“. Bär, für mich überraschend, eine weibliche Figur und Hase stellen fest, dass Bäume im Wald fehlen. Als dann der Baum von Grünspecht und damit auch ihr Zuhause in den Bach fällt, ist den Tieren klar, dass da etwas Ungewöhnliches im Wald geschieht. Als ... „Das Tal wird kahl“ ist der vierte Band der Reihe „Rotzhase und Schnarchnase“. Bär, für mich überraschend, eine weibliche Figur und Hase stellen fest, dass Bäume im Wald fehlen. Als dann der Baum von Grünspecht und damit auch ihr Zuhause in den Bach fällt, ist den Tieren klar, dass da etwas Ungewöhnliches im Wald geschieht. Als die Tiere dann noch sehen, dass der Bach sich verändert hat und die fehlenden Bäume den Bach stauen, wissen sie, dass ein Monster am Werk ist. Doch dann taucht ein Biber auf, ein Ingenieur mit einem wissenschaftlichen Plan. Schnell hat er die meisten Tiere von dem Nutzen seines Plans überzeugt, nur der Hase und einige anderen Kleintiere, wie Maulwurf und Maus, werden Nachteile durch diese Veränderung haben. Das scheint dem Biber aber unwichtig. Doch da hat er nicht mit den Freunden gerechnet. So lern der einsame, arbeitsame Biber, was Freundschaft heiß und wie schön es ist zusammen zu feiern. Sicher haben einige von uns Erwachsenen schon ein menschliches Gegenstück vor Augen, wenn der Biber auftaucht. Für ihn zählt nur die Arbeit, die Freizeit kann er nicht genießen. Es ist schön zu erleben, wie die anderen Tiere zusammenhalten und ihm beibringen, dass es mehr im Leben gibt. Kurze Texte und schöne Bilder zeichnen dieses Buch für Leseanfänger aus, aber auch die Moral, die es vermittelt.


  • Artikelbild-0