Warenkorb

Krebskriegerinnen

Wenn Freundschaft Wunder bewirkt

Als Anja Koeseling mit der Diagnose Darmkrebs konfrontiert wird, verliert sie kurzzeitig den Boden unter den Füßen. Ihre Freundin Mina Teichert kann ihre Gefühle nur zu gut verstehen: Vor Jahren hatte sie Gebärmutterhalskrebs.
Mit vereinten Kräften ziehen die beiden ins Gefecht, das aus Medikamenten, Operationen, Ängsten und wenig hilfreichen Kommentaren besteht. Beide wissen: Krankwerden kann jeder, und um Krebs zu bekämpfen, braucht es außer der medizinischen Betreuung Freundschaften, die einem die Kraft geben, trotz Krankheit frei zu bleiben.
Berührend erzählen die Freundinnen abwechselnd vom erfolgreichen Kampf gegen die Krankheit, die beider Leben so sehr bestimmt hat.
Portrait
Mina Teichert wurde 1978 in Bremen geboren und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfzehnjährigen Tochter in einer dörflichen Gemeinde auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Nach jahrelanger Tätigkeit als Fotografin kam sie über Umwege ans Schreiben und fühlt sich jetzt endlich angekommen. 2017 erschien ihr SPIEGEL-Bestseller "Neben der Spur, in dem sie von ihrer ADS-Erkrankung erzählt. 
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 35 - 65
Erscheinungsdatum 17.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96093-438-7
Verlag Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Maße (L/B/H) 21,5/13,6/2,5 cm
Gewicht 350 g
Auflage 1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
Verkaufsrang 82690
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Der Kampf lohnt sich immer
von gaby2707 aus München am 09.01.2020

„Krebs ist zum Kotzen und kein Geschenk“ Zitat S. 174 Mina ist gerade zu Besuch bei Anja und Beide wollen sich ein schönes Wochenende machen. Da erreicht Anja per Telefon die grausame Nachricht: Sie haben Krebs. Darmkrebs. Nur gut, dass Mina ihr da zur Seite stehen kann. Sie weiß, was diese Nachricht bedeutet, denn sie selbs... „Krebs ist zum Kotzen und kein Geschenk“ Zitat S. 174 Mina ist gerade zu Besuch bei Anja und Beide wollen sich ein schönes Wochenende machen. Da erreicht Anja per Telefon die grausame Nachricht: Sie haben Krebs. Darmkrebs. Nur gut, dass Mina ihr da zur Seite stehen kann. Sie weiß, was diese Nachricht bedeutet, denn sie selbst hatte vor einigen Jahren Gebärmutterhalskrebs. Und ab jetzt ist sie für Anja da. Auf jeder Doppelseite unter der Seitenzahl steht jeweils der Zeitpunkt über den gerade gesprochen wird, bzw. wer hier erzählt. Diese Orientierung hat mir beim Lesen hier und da schon geholfen mich zurecht zu finden. Ungeschönt, ungeschminkt und mit herzzerreißender Ehrlichkeit erzählen Anja Koeseling und Mina Teichert von der schlimmsten Zeit ihres bisherigen Lebens, die sie aber auch total zusammengeschweißt hat. Es hat mich traurig gemacht und deprimiert zu lesen, wie Anja gelitten hat. Nicht nur unter ihrer Krankheit, die ihr so viel abverlangt und ihre ganze Kraft kostet. Mehr noch unter einigen Ärzte, Schwestern und Pflegern, die ihr in ihrer ersten Zeit im Krankenhaus einfach nur grob und gefühllos entgegen gekommen sind. Gottlob hat sie dann auch die andere Seite des Pflegepersonals kennenlernen dürfen. Dieses Buch ist mir sehr nahe gegangen, da ich immer wieder Parallelen zu meiner eigenen Erkrankung finde, die nun auch schon einige Jahre zurück liegt. Ich kann mich so gut in Anja hinein versetzen und erlebe ihren Kampf fast körperlich mit. Auch Mina verstehe ich sehr gut und finde es so toll, wie sie sich total auf ihre Freundin einlässt. Meine Freundin, die ich auf ihrem Weg durch die Krankheit begleitet habe, hat den Kampf leider im vergangenen Jahr verloren. Aber es gibt nicht nur die leidvollen Geschichten. Immer wieder kommt auch eine Prise Humor bei den Beiden auf, die der Krankheit ein kleines Stück des Schreckens nehmen. Es zeigt außerdem, wie wichtig Familie und ein positives Umfeld sind. Anjas zwei Hunde finde ich in dieser Zeit so Total lebensbejahend und gut gelaunt erscheinen die beiden Frauen auf den Bildern am Cover und auf den Innenseiten des Covers. Und ich freue mich, dass die beiden Krebskriegerinnen ihre Erkrankungen gemeistert und besiegt haben. Ich hoffe sehr, dass viele Menschen, egal ob Mann oder Frau, dieses Buch lesen und sich dann entschließen, zur Vorsorge zu gehen. Die Diagnose Krebs stürzt einen erst mal in ein tiefes Loch. Aber man kann aus diesem Loch auch wieder heraus kommen. Das zeigt diese Geschichte zweier sehr starker Frauen sehr gut. Ihr Kampf zu leben hat sich gelohnt.

lesenswert und dabei so berührend
von siraelia am 16.11.2019

"Krebskriegerinnen" von Anja Koeseling und Mina Teichert ist der Erlebnisbericht der beiden Autorinnen, die von der Diagnose Krebs überrascht und den Kampf mit dieser lebensverändernden Situation aufgenommen haben. Dabei berichten sie so authentisch und offen über alle Widrigkeiten, sei es das Abwenden von Freunden, die nicht wi... "Krebskriegerinnen" von Anja Koeseling und Mina Teichert ist der Erlebnisbericht der beiden Autorinnen, die von der Diagnose Krebs überrascht und den Kampf mit dieser lebensverändernden Situation aufgenommen haben. Dabei berichten sie so authentisch und offen über alle Widrigkeiten, sei es das Abwenden von Freunden, die nicht wissen, wie die sich verhalten sollen, der Umgang von Ärzten mit Patienten oder dem tägliche Kampf gegen Schmerzen, Zweifel und Ohnmacht gegenüber der Krankheit. Besonders die Vermischung der Erlebnisse und Erfahrungen der Beiden, eine als helfende, begleitende Freundin, die in der Retrospektive ihre Krebserkrankung Revue passieren lässt und die andere, die vor kurzem den lang andauernden Kampf mit allen seinen Widrigkeiten und Rückschlägen auf sich genommen hat, machen das Buch zu etwas Besonderem. Diese schonungslose Offenheit und Ehrlichkeit berührten mich sehr. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Geschichte mit einem gewissen positiven Ende ausgeht. Dieses Buch machte mir wieder klar, was das Wichtige im Leben ist.

Wenn das Leben andere Wege geht
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoogstede am 09.10.2019

In unserem Leben machen wir Pläne für die Zukunft und erhoffen uns,  dass alles nach Plan verläuft. Doch manchmal geht das Leben andere Wege und wir müssen es uns regelrecht erkämpfen. In "Krebskriegerinnen- Wenn Freundschaft Wunder bewirkt" von Anja Koeseling und Mina Teichert geht es um die Erfahrungen dieser beiden mutigen... In unserem Leben machen wir Pläne für die Zukunft und erhoffen uns,  dass alles nach Plan verläuft. Doch manchmal geht das Leben andere Wege und wir müssen es uns regelrecht erkämpfen. In "Krebskriegerinnen- Wenn Freundschaft Wunder bewirkt" von Anja Koeseling und Mina Teichert geht es um die Erfahrungen dieser beiden mutigen Frauen im Kampf gegen den Krebs.  Auf dem Cover sind die Zwei zu sehen und strahlen so viel Kraft, Stärke, Hoffnung, Wärme, Zuversicht und Herzlichkeit aus.  Ihre Erfahrungen sind nicht immer leicht zu lesen, weil es so sehr bewegt, berührt, Emotionen auslöst, stellenweise schockiert oder einfach fassungslos macht und dich fließt der Text nur so dahin, der mal Anjas, mal aus Minas Sicht geschrieben ist. Man hat das Gegühl, als sitze man den beiden Frauen gegenüber.  Ihr Erfahrungsschatz mit ihren Krebserkrankungen, dem Gesundheitssystem und den Folgen der Krebsdiagnose sind offen, ehrlich und schonungslos geschrieben. Wahre Worte, die wach rütteln und nachdenklich stimmen. Sie können eigene Erfahrungen wach rufen, daher ist es ratsam, achtsam zu lesen. Aber - und das ist das Besondere - es klärt auch auf und macht Mut, zu seiner eigenen Gesundheit, seinem Leben hinzuschauen.  Es gibt Momente im Buch, da war ich wütend, habe mitgelitten, mitgeweint, aber mich auch mit den kleinen, positiven Momenten mit gefreut.  Diese werden genauso wunderbar intensiv geschildert  und es gab so manche Schmunzelsituation. Dieses Buch ist ein wahrer Schatz, der viel bewegen kann, der Mut, Kraft, Hoffnung und Zuversicht mit auf dem Weg durch das eigene Leben gibt.