Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Schuldig.

Vom Scheitern und Wiederaufstehen

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit.

Doch er gewann auch etwas von unschätzbarem Wert: Die Arbeit mit behinderten Menschen in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld und auch die Rückkehr zu seinem verschütteten Glauben begannen, ihn von innen heraus zu verändern.

Reflektiert und schonungslos ehrlich berichtet Thomas Middelhoff, wie die bittere Erfahrung des Scheiterns zu seiner größten Chance wurde, Stolz, Gier und Machthunger loszulassen und inneren Frieden zu finden. Sein Anliegen heute: andere, vor allem junge Menschen, davor zu bewahren, seine Fehler zu wiederholen, und anderen Gescheiterten einen Weg zu neuer Hoffnung zu zeigen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86334-240-1
Verlag Adeo
Maße (L/B/H) 22/14,6/2,5 cm
Gewicht 396 g
Verkaufsrang 39018
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
1
0

Ein interessantes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 20.10.2019

Das Cover hat mich persönlich nicht angesprochen. Hätte ich nur das Cover gesehen, hätte ich das Buch in der Buchhandlung liegen lassen. Der Klappentext hat mich allerdings neugierig gemacht. Gehört hatte ich den Namen Thomas Middelhoff schon, aber ich konnte ihn nicht direkt mit etwas verbinden. Der Schreibstil hat mir ga... Das Cover hat mich persönlich nicht angesprochen. Hätte ich nur das Cover gesehen, hätte ich das Buch in der Buchhandlung liegen lassen. Der Klappentext hat mich allerdings neugierig gemacht. Gehört hatte ich den Namen Thomas Middelhoff schon, aber ich konnte ihn nicht direkt mit etwas verbinden. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. Ich bin aber nicht ganz warm mit dem Autor und seiner Geschichte geworden. Es ist wirklich interessant zu lesen und ich habe einige Male gestaunt und war verdutzt. An manchen Stellen hätte ich mir aber mehr Tiefe gewünscht und das der Autor mehr auf die Erlebnisse eingeht. Deswegen konnte ich auch keine 5 Sterne vergeben. Sehr gut hat mir gefallen, wie ehrlich der Autor seine Erlebnisse schildert und sein Scheitern beschreibt. Das hat das Buch für mich interessant gemacht und mich gefesselt. Gerade das er sich alles selbst erarbeitet hat und dann doch an der Gier nach mehr gescheitert ist, hat mich schockiert. Allerdings ist es menschlich und er ist mit Sicherheit kein Einzelfall. Insgesamt war das Buch wirklich interessant zu lesen, auch wenn der Schreibstil mir nicht ganz zugesagt hat und ich mir bei manchen Abschnitten mehr Tiefe gewünscht habe. Das ist kein Grund für mich diesem interessanten Buch 4 Sterne zu geben.

Schuldig
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 14.10.2019

Klapptext: Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu ei... Klapptext: Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit. Doch er gewann auch etwas von unschätzbarem Wert: Die Arbeit mit behinderten Menschen in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld und auch die Rückkehr zu seinem verschütteten Glauben begannen, ihn von innen heraus zu verändern. Reflektiert und schonungslos ehrlich berichtet Thomas Middelhoff, wie die bittere Erfahrung des Scheiterns zu seiner größten Chance wurde, Stolz, Gier und Machthunger loszulassen und inneren Frieden zu finden. Sein Anliegen heute: andere, vor allem junge Menschen, davor zu bewahren, seine Fehler zu wiederholen, und anderen Gescheiterten einen Weg zu neuer Hoffnung zu zeigen. Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde. Der Autor selbst erzählt uns hier seine eigene Lebensgeschichte.Ich bewundere ihn dafür das er den Mut hat darüber zu schreiben. Schonungslos und ehrlich berichtet er uns davon.Er erzählt wie er sich hochgearbeitet hat.Das er den Ruhm,den Luxus,die Anerkennung,den Erfolg und den guten Ruf über alles liebte.Doch der Drang immer mehr zu wollen machte ihn zum Verbrecher.Er verlor alles und wurde wegen Untreue zu einer Haftstrafe verurteilt.Thomas Middendorf lies mich an seinen Gedanken teilhaben und manchmal konnte ich ihn sogar verstehen.Toll fand ich das er seine Schuld akzeptierte und nach der Haft versuchte ein neues Leben zu führen.Ein Leben ohne Luxus und großer Anerkennung.Er fand den Glauben an Gott wieder und hilft behinderten Menschen. Ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen.Es zeigt das man nach einer großen Schuld und einem Verbrechen sich auch verändern kann.Durch viel positives Denken und eigener Kraft schafft man es sein Leben neu zu orientieren. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte. Ich hatte sehr interessante und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe 5 Sterne.

Eine etwas distanzierte Autobiographie über das eigene Scheitern als Top-Manager und den Folgen für einen Neustart.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 10.10.2019

Dr. Thomas Middelhoff schreibt in seinem Buch „Schuldig – Vom Scheitern und Wiederaufstehen“ über seine Erfahrungen des Scheiterns. Dr. Thomas Middelhoff war einer der Top-Manager Deutschlands, ein „Wunderkind“ wie das Wall Street Journal über ihn geschrieben hat, bis zu dem Zeitpunkt als das Gericht ihn für schuldig befunden h... Dr. Thomas Middelhoff schreibt in seinem Buch „Schuldig – Vom Scheitern und Wiederaufstehen“ über seine Erfahrungen des Scheiterns. Dr. Thomas Middelhoff war einer der Top-Manager Deutschlands, ein „Wunderkind“ wie das Wall Street Journal über ihn geschrieben hat, bis zu dem Zeitpunkt als das Gericht ihn für schuldig befunden hat und sein bisheriger Lebensentwurf scheiterte. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit. Er erklärt in seinem Buch, wie er die Erfahrung des Scheiterns erlebt, welche Konsequenzen und Lehren er für sich daraus gezogen hat und wie er erkannt hat, dass sich eine neue Chance für sein Leben geöffnet hat. Aufgebaut ist das Buch nicht immer zeitlich chronologisch, sondern nach verschiedenen Gesichtspunkten wie die Todsünden als Ursache des Scheiterns, die Stufen der Erkenntnis und die Kardinaltugenden als Kompass. Der Autor schreibt in einem gut lesbaren und ansprechenden Stil. Seine sachliche Argumentation über das Scheitern zeigt, wie gut er sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat, um nicht nur sich selbst wiederzufinden, sondern zugleich anderen ein Beispiel zu geben, wie wichtig und lehrreich die Erfahrung des Scheiterns ist. Auf dieser Ebene halte ich das Buch für empfehlenswert. Auf persönlicher Ebene vermittelt das Buch eher eine gewissen Distanziertheit, was aufgrund der Medienkritik verständlich ist, dem Buch so aber auch etwas Überzeugendes nimmt. Trotzdem zolle ich dem Mut sich zu öffnen Respekt und hoffe, dass das Buch ein Anstoß für andere sein kann, über ihre Fehler und ihr eigenes Scheitern zu sprechen. Absolut hilfreich für sich selbst und lehrreich für andere.