Meine Filiale

Disco!

ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreise des Jahres 2020

Frauke Angel

(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der kleine Junge hat eine neue Freundin, Pina. Die sagt, dass es keine Farben nur für Jungen oder nur für Mädchen gibt. Und überhaupt darf jeder anziehen, was er will.Dann bleibt Pina einmal über Nacht und die Kinder verkleiden sich, weil sie Disco machen wollen. Am nächsten Morgen bringt der Vater zwei wunderschöne Discotänzerinnen in den Kindergarten. Aber ein Junge in Mädchenkleidern führt zu Diskussionen. Schließlich streitet der Vater mit seinem Freund und am Ende sind sogar die Kinder wütend.Am nächsten Morgen schleppt der Vater einen ganzen Sack voller Wechselsachen in den Kindergarten – genug, dass alle sich verkleiden können. Denn die Kinder wollen es einmal richtig bunt treiben, mit Glitzer und allem Schnickschnack. Welche Farben und welche Kleider die Mädchen tragen und welche die Jungen, ist dabei wirklich völlig egal.

"Das Wichtigste vorab: unbedingte Kaufempfehlung! ‚Disco‘ ist so wunderbar geschrieben und illustriert, dass es auf jeden Fall überall seinen Platz dort haben muss, wo Bilderbücher zu finden sind!"
Evangelisches Literaturportal e.V.

"Dieses Bilderbuch macht Spaß!"
Gabriela Wenke, wamiki

"Die Protagonist_innen bekommen einen Möglichkeitshorizont, ganz ohne verstellte Erwartungen aufgezeigt und können sich in diesen ausleben und sich ausprobieren"
Anna Stemmann, Footnoters

"Eine wunderschöne Kindergartenstory über die große Frage, wie kleine und große Menschen ausschauen, sein und sich fühlen dürfen – und wer das eigentlich bestimmen soll, wenn nicht einfach nur sie selber."
Augustin

"Ein schönes hintersinniges Buch über Geschlechterrollen in der frühen Kindheit."
Winfried Stanzick, Lovelybooks

"ein Statement gegen vorgeprägte Geschlechterrollen im Kindergarten."
Bodo Pohla, ekz-Informationsdienst

"eine wunderbare Geschichte darüber, wie Kinder die Welt verstehen"
Martina Leinweber, Buchwegweiser

"Viele Beobachtungen, viele Szenen, viele Fragen."
Stefan Hauck, Börsenblatt

"Ein sehr humorvolles Buch, das kindgerecht über Vorurteile, Mädchen und Jungen und Individualität aus Sicht eines Jungen erzählt."
klein&groß

"lakonisch einprägsam und durchaus mit Hintersinn erzählt"
Irmtraud Gutschke, neues deutschland

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7026-5934-9
Verlag Jungbrunnen
Maße (L/B/H) 25,4/21,9/0,8 cm
Gewicht 352 g
Auflage 2
Illustrator Julia Dürr
Verkaufsrang 42379

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Auf jeder Seite ein Brüller!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2020

Der kindlich-naive und doch weltkluge Protagonist kann die Emotionen und Reaktionen der Erwachsenen manchmal überhaupt nicht nachvollziehen oder verstehen. Was ist schon dabei, wenn ein Junge ein rosa Nachthemd anziehen will? Ist man dann schwul? Wahrscheinlich, denn man hat ja auch seinen Papa lieb und der ist ja auch ein Mann.... Der kindlich-naive und doch weltkluge Protagonist kann die Emotionen und Reaktionen der Erwachsenen manchmal überhaupt nicht nachvollziehen oder verstehen. Was ist schon dabei, wenn ein Junge ein rosa Nachthemd anziehen will? Ist man dann schwul? Wahrscheinlich, denn man hat ja auch seinen Papa lieb und der ist ja auch ein Mann... Aber wieso sich darüber den Kopf zerbrechen und nicht einfach jeden gern haben, so wie er ist, und Disco machen? Dieses Buch hat bereits den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2020 bekommen, ich wollte aber trotzdem unbedingt eine Rezension schreiben, weil es eines der witzigsten Kinderbücher ist, die ich kenne, und weil über Empathie, Toleranz und Selbstwertgefühl nicht oft genug mit Kindern gesprochen werden kann!


  • Artikelbild-0