Starke Mütter verändern die Welt

Was schiefläuft und wie wir Gutes Leben für alle erreichen

Eine Patriarchatskritik, die nicht im Opferstatus verbleibt

Kirsten Armbruster zeigt, wo überall in Politik und Wirtschaft, aber auch im Berufsleben oder im Alltag von Familien das Leben wenig wertgeschätzt und dem Profit untergeordnet wird. Ihr historischer Aufriss zeigt, wie es erst durch patriarchale Strukturen zum Massenmord durch Krieg, zu Unterdrückung, Sklaverei und zur Ausbeutung der Ressourcen der Erde kam. In ihrer Beurteilung patriarchaler Wirtschaftssysteme stellt sie in Frage, was wir unter Arbeit verstehen, und verdeutlicht den gesellschaftlichen Wert der zumeist von Frauen geleisteten Familienarbeit, spricht sich aus für ein Denken in natürlichen Kreisläufen, erläutert die verheerenden Auswirkungen von Globalisierung und Neoliberalismus - und macht klar, dass vor allem Frauen, Kinder und Mutter Natur die Verliererinnen sind.
Deutlich stellt die Autorin heraus, dass diese Entwicklung immer mit einer theologisch begründeten Abwertung des Weiblichen verbunden ist. In allen großen Weltreligionen findet sie verleugnete matriarchale Spuren und deckt auf, dass auch in den östlichen Religionen, wie im Buddhismus, Tantrismus und Lamaismus, Frauenfeindlichkeit und Lebensverneinung verhanden ist.
Doch sie legt auch dar, was Frauen und vor allem Mütter verändern können, und benennt die Bereiche, in denen sie sich ihrer Macht wieder bewusst werden sollten: bei der Überlegung, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen sie Kinder bekommen wollen, beim Weitergeben von Wertmaßstäben in der Erziehung, bei der möglichen Verweigerung nicht bezahlter Haus- und Erziehungsarbeit und nicht zuletzt durch ein bewusstes Konsumverhalten. Dabei doktert sie nicht an den Symptomen eines maroden Systems herum, sondern stellt Forderungen und formuliert konkrete Vorschläge für eine Veränderung der Welt - hin zu einer matrivivialen Gesellschaft, die dem Leben verpflichtet ist und in der die Mutter die sakrale Mitte bildet.

Portrait
Dr. Kirsten Armbruster, geb. 1956, aufgewachsen in Ägypten, Studium der Agrarwissenschaften, Promotion in Physiologischer Chemie, Mutter von vier Kindern, arbeitet seit 10 Jahren als selbstständige Trainerin vor allem im interkulturellen Bereich der Erwachsenen- und betrieblichen Weiterbildung. Durch ihre tiefen Einblicke in die berufliche "Männerwelt", ihre Erfahrung der Missachtung der mütterlichen Leistung, ihre intensive Auseinandersetzung mit spirituellen und ökologischen Themen und die Inspiration durch die Matriarchatsforschung entwickelte sie das globale Modell der matrivivialen Gesellschaft als Grundlage für ein Gutes Leben für alle.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum September 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-922499-97-8
Verlag Goettert Christel Verlag
Maße (L/B/H) 20,7/14,8/1,8 cm
Gewicht 290 g
Auflage 1. Auflage
Fotografen Franz Armbruster
Buch (Kunststoff-Einband)
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Starke Mütter verändern die Welt

Starke Mütter verändern die Welt

von Kirsten Armbruster
Buch (Kunststoff-Einband)
19,80
+
=
Gott die MUTTER

Gott die MUTTER

von Kirsten Armbruster
Buch (Taschenbuch)
6,90
+
=

für

26,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.