Meine Filiale

Erebos 2

Erebos Band 2

Ursula Poznanski

(84)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen
  • Erebos 2

    Loewe

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Erebos 2

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Erebos hat geschlafen... Jetzt ist es wieder wach!
Wenn du auf deinem Handy eine neue App vorfindest, die du ganz bestimmt nicht selbst installiert hast, könnte das ein Werbegag sein.
Doch was, wenn das Programm Kontrolle über dein Leben gewinnt? Es läuft nicht nur auf dem Handy und dem Computer, es ist überall. Es wählt seine Nutzer selbst. Und es lässt dich um alles spielen, was dir wichtig ist: Deinen Job, dein Studium, deine Freundin ... Spiel um dein Leben!
Fast 10 Jahre lang hat die Autorin bei Nachfragen zu einer Fortsetzung von Erebos immer abgewunken. Die Geschichte war abgeschlossen, alle Rätsel waren aufgeklärt. Doch seit Erscheinen des Buches hat sich die Technik - und unser Umgang damit - enorm weiterentwickelt. In unserer allseits vernetzten Gegenwart würden dem Spiel nun völlig neue Möglichkeiten offenstehen. Kaum vorstellbar, was es über Facebook, Twitter und Instagram anrichten könnte ... Ursula Poznanski fand daher: "Die Zeit ist reif für Erebos 2."

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732013715
Verlag Loewe
Dateigröße 3346 KB
Verkaufsrang 8383

Weitere Bände von Erebos

mehr
  • Erebos Erebos Ursula Poznanski Band 1
    • Erebos
    • von Ursula Poznanski
    • (127)
    • eBook
    • 9,99
  • Erebos 2 Erebos 2 Ursula Poznanski Band 2
    • Erebos 2
    • von Ursula Poznanski
    • (84)
    • eBook
    • 14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Auch die Fortsetzung lohnt sich!

Ulrike Dappert-Pohl, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Ursula Poznanski kann einfach richtig gut und spannend schreiben. Auch diese Fortsetzung ist 1a Lesefutter für Teenager, vor allem Jungs, die fesselnde und rasante Bücher bevorzugen.

Gamer aufgepasst!

Verena Milde, Thalia-Buchhandlung Celle

„Erebos 1“ ist fast ein Thriller-Klassiker bei den Jugendbüchern. Endlich gibt es eine Fortsetzung und auch hier liest Jens Wawrczeck die Hörfassung ganz wunderbar. Die Hauptperson, Nick Dunmore, kennen wir aus dem ersten Teil. Jetzt ist er zehn Jahre älter und entdeckt plötzlich auf seinem Handy das rote „E“-Symbol. Ab da wird er überwacht, kontrolliert und erpresst. Ursula Poznanski schafft es wieder meisterhaft, die aktuelle Technik und Computerspiel-Welt in ihren Thriller zu transportieren. „Erebos 2“ fand ich spannender und gefährlicher als den ersten Teil. Hörempfehlung für alle Thriller-Fans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
56
22
6
0
0

Erebos ist zurück
von Lexa aus Ulm am 01.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Den ersten Teil hatte ich damals geliebt umso gehypter war ich jetzt natürlich auf Band 2 und sehr gespannt inwiefern Erebos nun wieder sein Unwesen treibt. Man steigt direkt ins Geschehen ein. Schon nach den ersten paaren Seiten ist man wieder direkt in der Geschichte. Nick erwartet ein böses Erwachen und mit Derek hat das Spi... Den ersten Teil hatte ich damals geliebt umso gehypter war ich jetzt natürlich auf Band 2 und sehr gespannt inwiefern Erebos nun wieder sein Unwesen treibt. Man steigt direkt ins Geschehen ein. Schon nach den ersten paaren Seiten ist man wieder direkt in der Geschichte. Nick erwartet ein böses Erwachen und mit Derek hat das Spiel einen unwissenden Mitläufer gefunden. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf. Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist wie immer fesselnd, flüssig und ein absoluter Pageturner. Durch die Seiten bin ich nur so geflogen und habe es nicht mehr aus der Hand legen können. Man trifft alte Bekannte wieder und Erinnerungen an dem ersten Teil werden wieder aufgefrischt. Dieses Mal scheint das Spiel noch gerissener, noch schlauer geworden zu sein. Und das ist an manchen Stellen noch viel unheimlicher als zuvor. Es war wie ein Sog der mich nicht mehr losgelassen hat. Stets wollte ich wissen wie es mit Nick und Derek weiter geht und wie die beiden Handlungsstränge am Ende zusammenführen. Nick ist zehn Jahre älter geworden, doch in manchen Momenten erkennt man sein 16jähriges Ich wieder. Derek ist ebenfalls ein klar gezeichneter Charakter mit authentischen Beweg- und Handlungsgründen. Auch die altbekannten und neuen Nebencharaktere sind einem klar vor Augen, wie alte Bekannte. Der Spannungsbogen wird konstant aufrecht erhalten, so dass ich das Buch nur ungern für einen kurze fünf Minuten Pause aus der Hand gelegt habe. Und mit Erebos 2 ist es mir endlich seit langem mal wieder gelungen ein Buch an einem Tag zu beenden. Denn wie gesagt – zur Seite legen war einfach nicht möglich. Für mich ist der zweite Teil noch ein Ticken besser als sein Vorgänger. Die Protagonisten sind erwachsener geworden, der Beweggrund hinter dem Spiel ein wirklich ernster und einer den ich so absolut nicht erwartet hätte. An Spannung mal wieder kaum zu übertreffen, aber nichts anderes bin ich von Büchern der Autorin gewohnt. Deshalb klar verdiente 5 von 5 Sternchen!

Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 28.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Erebos habe ich mit 16 gelesen, vor 6 Jahren ... ich hatte es weniger packend in Erinnerung, als es nun durch Teil 2 ist ich habe die Machart einfach geliebt. Die Geschichte entwickelt sich hier meinem Empfinden nach etwas langsamer als bei Poznanskis anderen Büchern, was ich aber nicht negativ wahrgenommen habe. Generell bi... Erebos habe ich mit 16 gelesen, vor 6 Jahren ... ich hatte es weniger packend in Erinnerung, als es nun durch Teil 2 ist ich habe die Machart einfach geliebt. Die Geschichte entwickelt sich hier meinem Empfinden nach etwas langsamer als bei Poznanskis anderen Büchern, was ich aber nicht negativ wahrgenommen habe. Generell bin ich ein totaler Fan ihrer Bücher und auch Erebos 2 hat mich nicht enttäuscht. Abgesehen davon: habt ihr euch mal dieses Cover angeschaut und der Buchschnitt. Ich bin immer wieder fasziniert

Was haben wir aus Band 1 gelernt? Nichts.
von FrauSchafski am 26.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zunächst muss ich darauf hinweisen, dass die Aufmachung des Buches wirklich toll ist. Band 1 und 2 zusammen sind ein Hingucker im Regal. Mit so einer tollen Gestaltung steigt die Erwartungshaltung natürlich noch mehr, was nicht unbedingt zum Vorteil ist. Und so begab ich mich erneut zusammen mit unserem altbekannten „Homie“ Nick... Zunächst muss ich darauf hinweisen, dass die Aufmachung des Buches wirklich toll ist. Band 1 und 2 zusammen sind ein Hingucker im Regal. Mit so einer tollen Gestaltung steigt die Erwartungshaltung natürlich noch mehr, was nicht unbedingt zum Vorteil ist. Und so begab ich mich erneut zusammen mit unserem altbekannten „Homie“ Nick und seinem Avatar Sarius nach Erebos. Neue technische Errungenschaften haben Erebos auch neue Kontrollmöglichkeiten gegeben. Dabei erweist sich das Smartphone natürlich schnell als Feind in der Hosentasche, denn nun sieht Erebos wirklich alles. Auf diese Weise fällt es dem Spiel noch leichter, immensen Druck auszuüben und seine Spieler zu seinen Zwecken zu missbrauchen. Nur, was ist dieses Mal das Ziel? Und da bin ich bei den Kritikpunkten: Auch wenn sich das Buch erneut wegliest wie nichts (das ist aber zum großen Teil Poznanskis eingängigem Schreibstil zuzuschreiben), verläuft der Plot quasi 1:1 zum erfolgreichen Vorgänger. Es tauchen alle zentralen Figuren aus dem ersten Teil auf, mehr oder weniger weiterentwickelt, sodass sich das Buch fast wie ein Klassentreffen liest. Da sind natürlich auch neue, junge Protagonist*innen, denn Erebos braucht ja Frischfleisch, das er sich gefügig machen kann. Letztlich greift die KI auf dieselben Mechanismen und Druckmittel zurück wie zuvor, sodass ich oft das Gefühl hatte, nicht wirklich ein anderes Buch zu lesen. Das neue Ziel des Spiels mag zwar anders gelagert sein, aber letztlich fand ich es auch weiter hergeholt und nicht so gut nachvollziehbar. Fazit: Die Handlung des zweite Teils gleicht zu sehr der des ersten. Ich hätte mir mehr neue Ideen gewünscht. Auch wenn es solide Unterhaltung ist, war ich leider insgesamt enttäuscht.


  • Artikelbild-0