Die jüngsten Tage

Roman. Nominiert für den Aspekte-Literatur-Preis 2019 (Shortlist)

Tom Müller

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Die jüngsten Tage

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Wie rettet man den Sturm der Jugend über die Zeit? Tom Müller kann davon eindrucksvoll erzählen." (Bov Bjerg)

Jonathan Buck steht am Bahnsteig nach Berlin, er wartet auf den Zug. Die Mutter seines Jugendfreundes Strippe will ihn dringend sprechen, und es gibt keine Ausflucht mehr. Denn Strippe ist tot, und seine Mutter will von Jonathan hören, was war und was jetzt werden soll. Das Einzige, was Jonathan will, ist neben Elena im Bett liegen, d'Annunzio lesen, rauchen. Kalte Tomatensuppe löffeln, sich an früher erinnern, an die Berliner Nachwende-Jugend, als alles möglich schien. An Strippes Seite.

Vor dreißig Jahren, im Vakuum der Wendejahre, haben sie Sinnlichkeit gesucht und neue Idole. Sie wollten Helden sein im Aufstand der Gefühle. Strippes Tod zwingt Jonathan Gericht zu halten, über sich, die Zeit und seine Träume.

Tom Müller erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die immer an die Grenzen ging, erzählt von Aufbruch und Übermut, die kein Maß kannten. "Die jüngsten Tage" ist cool und voller Emphase: eine Reise zwischen Hamburg und Berlin, Kindheitsabenteuern und Gegenwartseskapade, italienischen Dichtern und deutschen Zügen. Mehr Schmerz, mehr Witz, mehr Aufruhr war selten. Ein herausragendes Debüt.

Tom Müller hat eine beeindruckende Sprache gefunden für das existenzielle Verlieren und das existenzielle Verlieben ... ein literarisch versiertes Buch über den Schmerz und über eine schier endlose Traurigkeit.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-04544-9
Verlag Rowohlt
Maße (L/B/H) 21,1/13/2,5 cm
Gewicht 357 g
Auflage 1. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Ein super symphatischer Autor, der eine ergreifende Geschichte erschaffen hat!

S. Elle, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Tom Müller erschafft mit seiner Hauptfigur Jonathan einen Mann mittleren Alters, der gewonnen und verloren hat, seinen besten Freund, seinen eigenen Weg, kurzzeitig auch das Vertrauen einer Frau und das Vertrauen in sich selbst. Sein Schreibstil ist malerisch, poetisch, klingt ganz weich, harmlos und doch verbergen sich hinter seinen Worten so viele unausgesprochene Gedanken, tiefgreifende Ideen, noch tiefer greifende Fragen, die man beantwortet wissen möchte. Der Leser lernt Jonathan nicht nur als Figur kennen, er darf auch in seinen Kopf hinein und lernt seine Gefühle und Wahrnehmungen kennen. Diese sind in manchen Kapiteln sehr klar, verlieren sich im nächsten aber wieder, weil auch Jonathan sich gerade erneut an einem Punkt befindet, wo er nicht weiß, wie es mit ihm selbst weitergeht. Gefühlvoll, selsbtironisch und witzig beschreibt er Erlebnisse und Bindungen. Am schönsten empfand ich beim Lesen seine Beziehung zu Elena, die seine größte Stütze und bis zuletzt sein Fels in der Brandung ist. „Die jüngsten Tage“ ist eine mitreißende Erzählung für jeden Leser persönlich, weil wir alle in den geschriebenen Worten ein kleines bisschen von uns selbst wieder finden werden!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1