Meine Filiale

Banditen-Papa

Mit Gratis Mini

David Walliams

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Papas gibt es in allen Formen und Größen - es gibt dicke und dünne, große und kleine, dumme und schlaue, laute und leise Papas. Aber keiner ist so wie Franks Papa Gilbert. Denn der ist ein berühmter Rennfahrer, der König der Straße, der Champion der Rennstrecke, von allen nur Gilbert der Große genannt! Doch nach einem schlimmen Unfall ist alles anders: Papa darf keine Rennen mehr fahren, und auf einmal sind Frank und Gilbert arm. Nachdem sie alle Möbel verpfändet haben, beschließt Papa in seiner Verzweiflung, das Fluchtauto bei einem Raubüberfall zu fahren, den der schreckliche Verbrecherboss Mr. Big und seine trotteligen Helfer Finger und Däumling planen. Doch er hat nicht mit seinem Sohn gerechnet: Frank ist wild entschlossen, seinen Vater davon abzuhalten, ein Banditen-Papa zu werden!

«Ein sehr temporeiches Lesevergnügen.»

David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl. In England kennt ihn jedes Kind. Wenn er nicht gerade Kinderbücher schreibt, schwimmt er schon mal für einen guten Zweck 225 Kilometer die Themse hinab oder durch den Ärmelkanal. Außerdem spielte er in der englischen Comedyserie «Little Britain» mit und sitzt in der Jury von «Britain’s Got Talent»..
Christiane Steen ist Programmleiterin und Übersetzerin. Sie lebt in Hamburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-21844-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 22,2/15,1/4 cm
Gewicht 650 g
Originaltitel Bad Dad
Abbildungen zahlreiche schwarzweisse Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Tony Ross
Übersetzer Christiane Steen
Verkaufsrang 3421

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Kirchner, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie schon bei Gangsta-Oma ist mein Sohn sofort lesebegeistert in die besondere Vater-Sohn Geschichte eingetaucht. Immer wieder war ein herzhaftes Lachen zu hören und das Buch sehr schnell durchgelesen.

"Papas gibt es in allen Formen und Größen"

Naomi Heublein, Thalia-Buchhandlung Hof

Doch kein Papa kommt an Franks Papa namens Gilbert heran. Gilbert war weltberühmter Rennfahrer und hat mit seinem Mini „Queenie“ mehrere Rennen gewonnen. Doch dann erlitt Franks Vater einen schweren Unfall, bei dem er ein Bein verlor. Somit konnte Gilbert keine Rennen mehr fahren und langsam aber sicher wurde das Geld immer knapper, bis beide sogar ihre Möbel verpfänden müssen. Verzweifelt bekommt der ehemalige Rennfahrer ein Angebot von einem zwielichtigen Verbrecherboss Mr. Big: Nur ein einziges Mal das Fluchtauto fahren. Gilbert springt sofort darauf an, um seinem Sohn weiterhin ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen. Doch nicht alles lief so, wie Franks Papa sich das gedacht hat... David Walliams ist wunderbar darin, den schwarzen, britischen Humor, mit einer kinderfreundlichen Geschichte zu vereinen. Sie Charaktere sind witzig, aber trotzdem „echt“. Man liest das ganze Buch mit einem Lächeln auf den Lippen. Die Vater-Sohn Beziehung ist liebevoll dargestellt und die Schwierigkeit sich als alleinerziehender Vater so viel zu geben wie möglich, ist wunderschön beschrieben. Alles in allem eine Erzählung, die Kindern ab 8 auf jeden Fall gefallen wird!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Ein sehr schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 11.09.2020

Nach unendlich vielen Feuerwehrmann Sam Geschichten fanden wir eine Leseprobe vom Banditen Papa, mein Sohn war so gefesselt davon, dass wir das Buch direkt gekauft haben. Ich habe ihn selten beim Vorlesen derart konzentriert gesehen und er hatte selten soviel Vorfreude weiterzulesen, wie bei diesem Buch. Ich kann es jedem empfeh... Nach unendlich vielen Feuerwehrmann Sam Geschichten fanden wir eine Leseprobe vom Banditen Papa, mein Sohn war so gefesselt davon, dass wir das Buch direkt gekauft haben. Ich habe ihn selten beim Vorlesen derart konzentriert gesehen und er hatte selten soviel Vorfreude weiterzulesen, wie bei diesem Buch. Ich kann es jedem empfehlen, es ist leicht verständlich geschrieben, hat tolle Charaktere und gibt auch eine Portion „sei ein guter Mensch“ hinzu!

Mal was anderes
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.05.2020

Nach Gangsta Oma das 2. Buch, welches meine Tochter (10 J., sonst eher Lesemuffel) mit Begeisterung gelesen hat. Die etwas verrückten Erlebnisse und Eigenarten der Buchfiguren bei Walliams und ebenso die genialen Illustrationen sind schon etwas Besonderes und können Kinder sehr begeistern.

Super lustig, irre komisch, zugleich aber sehr warmherzig und einfühlsam - ein tolles Buch!
von CorniHolmes am 23.11.2019

Hach, was hatte ich hier einen Spaß beim Lesen! Mir hat „Banditen-Papa“ mega gut gefallen. Ich habe das Buch quasi mit einem Dauergrinsen auf den Lippen gelesen, weil es so verrückt und witzig ist. Ich steh einfach total auf den skurrilen und sehr schwarzen Humor von David Walliams. Jedermanns Sache wird er wohl nicht sein, ... Hach, was hatte ich hier einen Spaß beim Lesen! Mir hat „Banditen-Papa“ mega gut gefallen. Ich habe das Buch quasi mit einem Dauergrinsen auf den Lippen gelesen, weil es so verrückt und witzig ist. Ich steh einfach total auf den skurrilen und sehr schwarzen Humor von David Walliams. Jedermanns Sache wird er wohl nicht sein, da er schon etwas speziell und stellenweise auch recht makaber ist, aber meinen Geschmack trifft er immer vollkommen. In meinen Augen gilt der britische Autor zurecht als der würdige Nachfolger von Roald Dahl. Solltet ihr die Werke Roald Dahls mögen und tatsächlich noch nicht in den Genuss von David Walliams Büchern gekommen sein, kann ich euch nur sehr ans Herz legen, dies schleunigst zu ändern! Wem ich die Geschichten von David Walliams ebenfalls wärmstens empfehlen kann, sind Lesemuffel. Manche Bücher Walliams sind mit über 400 Seiten zwar alles andere als dünn, aber davon sollte man sich bloß nicht abschrecken lassen. Seine Bücher lesen sich immer wahnsinnig schnell. Ich habe „Banditen-Papa“ trotz seiner gut 450 Seiten innerhalb eines Tages durchgesuchtet. Es liest sich klasse, ich liebe die unnachahmliche Erzählweise von David Walliams. Durch den lebendigen und sehr humorvollen Schreibstil, den kurzen Kapiteln und der fantastischen Aufmachung mit den vielen, vielen Illustrationen fliegt man hier wirklich nur so durch die Seiten. Dazu beitragen tut dann natürlich auch die Story. Ich fand die Handlung in „Banditen-Papa“ einsame Spitze. Sie reißt einen von Beginn an mit und lässt an keiner Stelle Langeweile aufkommen. Einer lustigen, fantasievollen und spannenden Szene folgt der nächsten. Die Story steckt voller Überraschungen und verrückter Übertreibungen. Man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da man so sehr am Mitfiebern, Kichern und Schmunzeln ist. Ehe es aber mit der Geschichte losgeht, werden zunächst die wichtigsten Charaktere vorgestellt. Das ist, soweit ich weiß, bei allen Büchern von David Walliams der Fall. Finde ich immer super, da man so schon mal ein bisschen darauf vorbereitet wird, was einem im Buch so erwarten wird. Schon bei diesen unterhaltsamen Einführungen wird immer mehr als deutlich, dass es in den Werken Walliams vor durchgeknallten Figuren immer nur so wimmelt. Die Charaktere sind dem britischen Autor mal wieder ausgezeichnet gelungen. Unser Hauptprotagonist Frank ist ein total lieber und sympathischer Junge, ihn muss man wirklich sofort ins Herz schließen. Genauso sieht es bei seinem Papa aus. Papa Gilbert ist ebenfalls ein prima Kerl und wundervoller Vater. Sein Sohn ist für ihn ganz klar das Allerwichtigste im Leben. Die Vater-Sohn-Beziehung wird einfach nur zauberhaft dargestellt. Die beiden sind immer füreinander da, können sich stets auf aufeinander verlassen und haben sich unheimlich lieb. Das finde ich immer ganz besonders toll an den Büchern von David Walliams: So verrückt und abgedreht seine Geschichten auch sein mögen, sie stecken zugleich auch voller Wärme und Einfühlungsvermögen und vermitteln wunderbare Botschaften! So auch hier: „Banditen-Papa“ zeigt auf, dass viel Geld allein nicht glücklich macht und oft nur den Charakter verdirbt. Auch wenn man bitterarm ist und so gut wie nichts besitzt, kann man der glücklichste Mensch auf der Welt sein. Es kommt nicht auf den Reichtum an, Familie und Freunde sind das Wichtigste und Allerschönste im Leben.  Was hier dann ebenfalls noch ganz groß geschrieben wird, sind die Themen Liebe, Vertrauen, Zusammenhalt und Ehrlichkeit.   Neben Frank und Papa bin ich auch von den vielen Nebenfiguren hellauf begeistert. Es begegnen einem in „Banditen-Papa“ lauter schräge Gestalten, die allesamt so herrlich überspitzt dargestellt werden. Grandios fand ich zum Beispiel Tante Flip, die immer auf Frank aufpasst und die die geilsten Reime schreibt (laute Lacher sind da garantiert!). Genial ist auch Pastorin Judith, die stets ganz verzweifelt darum bemüht ist, Leute in die Kirche zu locken. Bestens unterhalten hat mich dann auch wieder Ray, der Kioskbesitzer. Jaaa, natürlich ist Ray auch in „Banditen-Papa“ mit von der Partie. Ich bitte euch! Ein Walliams-Buch ohne Ray geht doch gar nicht. ;) Was ebenfalls ein ganz großes Muss bei den Büchern von David Walliams ist, sind die einmaligen Illustrationen von Tony Ross! Die zwei sind wirklich ein absolutes Dreamteam - die Geschichten Walliams und die witzigen Bilder von Tony Ross harmonieren immer perfekt miteinander. So auch hier. Tony Ross hat „Banditen-Papa“ brillant und urkomisch illustriert. Fabelhaft gelungen sind dann auch wieder die Schriftspielereien. Natürlich ist auch dieses Walliams-Buch erstklassig aufgemacht. Es wird ohne Ende mit der Schrift gespielt: Ob fett gedruckt, kursiv, groß, klein,...all dies ist dabei und noch viel mehr. Das Leseerlebnis wird dadurch zu einem ganz besonderen. „Banditen-Papa“ macht einfach nur mega gute Laune und zaubert einem immerzu ein fettes Grinsen auf die Lippen. Fazit: Was für ein cooles und unglaublich witziges Buch! „Banditen-Papa“ erzählt eine außergewöhnliche Vater-Sohn-Geschichte voller schräger, schwarzhumoriger, einfühlsamer und warmherziger Momente. David Walliams ist es erneut hervorragend gelungen eine wichtige und wundervolle Message auf eine total abgedrehte und lustige Weise zu verpacken. Auch die Illustrationen von Tony Rose sind einfach nur mal wieder große Klasse. Egal ob zum Vor- oder zum Selberlesen, ob Jung oder Alt, Mädchen oder Junge – ich kann „Banditen-Papa“ wärmstens empfehlen. Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert und freue mich schon riesig auf die nächsten Werke David Walliams. Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1