Der vergessliche Riese

Ausgezeichnet mit dem Bayerischer Buchpreis 2019. Nominiert für den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2019 (Shortlist)

David Wagner

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Der vergessliche Riese

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bayerischer Buchpreis 2019 für "Der vergessliche Riese".

Eine Familie erlebt einen Rollentausch: Der Vater, zweifach verwitwet, ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn er vergisst, was gerade eben noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine Liebesgeschichten, und manchmal phantasiert er.

Nach dem Bestseller "Leben", ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, schafft David Wagner etwas, das sehr kostbar ist: Er zeigt einen Menschen, der – obwohl er nur noch in der Gegenwart lebt und allmählich verschwindet – unverwechselbar bleibt mit all seinen liebenswerten Eigenheiten und den Erinnerungen, die er noch hat. Die Zärtlichkeit, die der Erzähler ihm bei seinen Besuchen und auf zahlreichen Autofahrten zu Orten der Vergangenheit entgegenbringt – "hier haben wir gewohnt, Papa, hier hast du gearbeitet, hier bist du aufgewachsen" –, berührt tief, auch die Geduld, der Humor, das Ausbleiben von Hadern und Wut. Ganz leise, fast unmerklich, schreitet die Demenz voran, doch sie verläuft hier ohne Schrecken. Der alte Galan, den seine Brüder wie früher Valentino nennen, ist glücklich, obwohl er weiß, was mit ihm ist.

Ein großes Thema unserer Zeit, das immer mehr Menschen betrifft. Und eine unvergessliche Erzählung.

Aus David Wagners Autofiktion spricht große Zärtlichkeit, sensible Komik und tiefe Weisheit.

David Wagner, 1971 geboren, debütierte mit dem Roman «Meine nachtblaue Hose». Es folgten der Erzählungsband «Was alles fehlt», das Prosabuch «Spricht das Kind», die Essaysammlungen «Welche Farbe hat Berlin» und «Mauer Park», die Kindheitserinnerungen «Drüben und drüben» (mit Jochen Schmidt), der Roman «Vier Äpfel», der auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand, und «Ein Zimmer im Hotel». 2013 wurde ihm für sein Buch «Leben» der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen, 2014 erhielt er den Kranichsteiner Literaturpreis und war erster «Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessor für Weltliteratur» an der Universität Bern. «Der vergessliche Riese» brachte ihm 2019 den Bayerischen Buchpreis und eine Platzierung auf der Shortlist für den Wilhelm Raabe-Literaturpreis ein. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Er lebt in Berlin.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-07385-5
Verlag Rowohlt
Maße (L/B/H) 21,2/13,4/2,6 cm
Gewicht 348 g
Auflage 4. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Barbara Muwanya, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Ich war sehr gespannt wie der Autor mit dem sensiblen Thema Demenz umgeht. Erwartet habe ich Bedrückendes, letztendlich hat er es aber geschafft der Krankheit etwas von ihrem Schrecken zu nehmen. Demenz als Chance noch einmal neu aufeinander zuzugehen. Ein ermutigender Gedanke!

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Autobiographischer Bericht über eine Vater-Sohn-Beziehung. Vor bald 20 Jahren entfremden sich die beiden, jetzt bringt sie die Demenz des Vaters wieder näher. Beharrliches Beschreiben von immer wiederkehrenden Sätzen des Vaters, poetisch stark! Für alle mit dementen Angehörigen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 10.12.2019
Bewertet: anderes Format

Wagner zeigt die fortschreitende Demenzerkrankung seines Vaters auf sensible und einfühlsame Weise. Lesenswert!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1