Meine Filiale

Ein Sommer auf Sylt

Roman

Lena Wolf

(110)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

21,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eigentlich will Julia die Auszeit nutzen, um ihre Erbschaft anzutreten: ein Haus auf Sylt, das ihr der Vater hinterlassen hat. Doch jetzt sitzen ihre Mutter und zwei Tanten mit im Autozug auf die Insel. Die drei sind vollkommen zerstritten und uneins, was mit dem Haus geschehen soll, in dem sie früher unbeschwerte Familienurlaube verbracht haben. Doch das Haus ist vermietet! Notgedrungen kommen die Frauen in einer Pension unter und beginnen Stück für Stück, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Als es zwischen Julia und dem Besitzer zu knistern beginnt, fangen ihre Probleme erst an ...

Mit leichter Feder und guter Story ... Eine echte Empfehlung für den Strandkorb!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 18.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27667-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/3,5 cm
Gewicht 378 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 13138

Buchhändler-Empfehlungen

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Süß, fein & klein - genau richtig für eine Leseerholung zum Feierabend. Wer bei dieser kurzweiligen, aber unterhaltsamen Lektüre nicht Gute Laune bekommt und direkt nach Sylt fahren will - ist verloren.

Marianne Sibbing, Thalia-Buchhandlung Bocholt

Für alle Freunde von Meike Werkmeister. Ein toller Sommerroman mit allen Herausforderungen, die ein ungewohntes Familientreffen mit sich bringt. So entstehen auch eine Situationen zum Schmunzeln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
110 Bewertungen
Übersicht
44
49
13
4
0

Fuschbrötchen und Zuckerstreusel
von einer Kundin/einem Kunden aus Dietikon am 28.09.2020

Ein sehr unterhaltsames Buch ... lustiger Liebesroman....schöner Bezug zur Ostsee und Eckernförde....ich fühlte mich fast zu Hause

Leichte Sommerlektüre
von Brenda_wolf am 23.08.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Inhalt: Sylt hat immer Saison und bietet wunderschönes Lokalkolorit für eine charmante Liebesgeschichte: Eigentlich wollte Julia nur eine Auszeit nehmen. Doch nun sitzt sie mit drei Streithähnen im Autozug nach Sylt: ihrer Mutter und zwei Tanten. Die Schwestern sind uneins, was mit dem Haus auf Sylt geschehen soll. Früher hab... Inhalt: Sylt hat immer Saison und bietet wunderschönes Lokalkolorit für eine charmante Liebesgeschichte: Eigentlich wollte Julia nur eine Auszeit nehmen. Doch nun sitzt sie mit drei Streithähnen im Autozug nach Sylt: ihrer Mutter und zwei Tanten. Die Schwestern sind uneins, was mit dem Haus auf Sylt geschehen soll. Früher haben sie dort unbeschwerte Familienurlaube verbracht - bis sich alle in den gleichen Mann verliebten: Julias Vater. So einfach ist das mit Verkaufen aber ohnehin nicht, denn wie sich herausstellt, ist das Haus vermietet. Und zwar an die letzte Geliebte des Vaters. Notgedrungen kommen Julia und ihr kapriziöser Anhang in einer Pension unter. Zwischen dem Besitzer und Julia knistert es schon bald. Aber damit fangen Julias Probleme erst an ... Meine Meinung: Leider kenne ich die Insel Sylt nur über Bücher und TV, so war ich sehr gespannt auf diesen Roman. Tatsächlich hat Lena Wolf mit „Ein Sommer auf Sylt“ einen leichten Roman mit einem interessanten Lokalkolorit vorgelegt. Die Handlung war leider sehr vorhersehbar, auch wenn es etliche Irrungen und Wirrungen gab. Die liebe Verwandtschaft machte Julia das Leben schwer. Aber auch ihr Verlobter war ein Kaliber für sich. Von den Charakteren gefiel mir am besten Charlotte Engels, die Geliebte des Vaters. Selbst die Hauptprotagonistin Julia konnte meine Sympathie nicht erringen. Zwei Fragen beschäftigten mich: Was war vorgefallen, dass die Schwester entzweite? Und: Was wirft Julia ihrer Mutter eigentlich vor? Denn das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter war mehr als distanziert. Die Sprecherin Sandra Voss verstand es, die Figuren gut rüberzubringen, auch die Örtlichkeiten ließ sie bildlich vor meinem inneren Auge erstehen. An ihr lag es also nicht, dass mich die Handlung nicht wirklich fesseln konnte. Fazit: Eine leichte Sommerlektüre für romantisch veranlagte Frauen.

Wunderbarer Wohlfühlroman und Reise nach Sylt
von Isabellepf aus Gaggenau am 07.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Ein Sommer auf Sylt" von Lena Wolf, ist ein wunderbar atmosphärisch beschriebener Sommerroman der Lust auf Sommer, Sonne und eine Reise nach Sylt macht. Drei Schwestern, ein Haus am Meer und ein Sommer, der seinen Namen verdient Eigentlich bräuchte Julia dringend eine Auszeit. Doch die Reise nach Sylt entpuppt sich als weni... "Ein Sommer auf Sylt" von Lena Wolf, ist ein wunderbar atmosphärisch beschriebener Sommerroman der Lust auf Sommer, Sonne und eine Reise nach Sylt macht. Drei Schwestern, ein Haus am Meer und ein Sommer, der seinen Namen verdient Eigentlich bräuchte Julia dringend eine Auszeit. Doch die Reise nach Sylt entpuppt sich als wenig erholsam. Denn Julia sitzen mit drei Streithähnen, ihre Mutter und zwei Tanten im Autozug auf die Insel. Die drei Schwestern sind vollkommen zerstritten und lassen keine Gelegenheit aus, den anderen auf die Füße zu treten. Vor allem streiten sie darüber, was mit dem Haus auf Sylt geschehen soll, in dem sie früher unbeschwerte Familienurlaube verbracht haben. Zunächst kommen die Frauen aber in einer Pension unter. Und hier zeigt Sylt sich endlich von seiner besten Seite. Zumal der Besitzer sehr charmant ist und Julia anbietet, ihr die Schönheit der Insel zu zeigen. Doch damit fangen Julias Probleme erst so richtig an. Lena Wolf entführt durch ihre wunderbar angenehme Art zu Schreiben in eine charmant warmherzige Liebesgeschichte. Von Anfang an weiss sie wie sie ihrer Zuhörer fesselt und beschreibt atmosphärisch die schönsten Schauplätze, sodass man sie sich klar vor Augen vorstellen kann. Teils habe ich mich durch ihre wunderbare Lokalkolorit mitten im Geschehen gefühlt als wäre ich selbst schon dort gewesen. Auch die Charaktere insbesondere Julia mochte ich ganz gerne und konnte mich gut in sie hineinversetzten. Obwohl sie teils sehr naiv gehandelt hat, durchlebt sie eine toll Entwicklung. Ihre Mutter und ihre Tanten hingegen sind mir erst mit der Zeit sympathisch geworden die Stück für Stück geheimnisse von sich Preis gegeben haben. Die Handlung baut sich gut verständlich, anfangs leicht geheimnisvolle auf. Einige Handlungsstränge waren zwar für mich vorhersehbar konnten aber den Unterhaltungswert nicht mindern. Vielmehr konnte ich durch die sehr angenehme Erzählstimme von Sandra Voss in den Erlebnissen schwelgen, die es schafft die Emotionen hervorragend rüberzubringen. Für mich ein ausgezeichneter Sommer und Wohlfühlroman der mich bis zum Schluss begeistern konnte.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1