Meine Filiale

Kürbis und Kernöl

Sorten, Anbau, Genuss; 111 Rezepte

Clemens G. Arvay, Theresia Fastian, Irmtraud Weishaupt-Orthofer

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Nicht nur am Bauernmarkt, auch in den Supermärkten findet sich eine immer größere Vielfalt an Kürbissorten. Im einleitenden Teil finden sich allgemeine Informationen über Garten-, Riesen- und Moschuskürbisse: Was muss man beim Anbau im eigenen Garten beachten? Wie sieht es mit dem gesundheitlichen Mehrwert von Kürbissen aus? Welche Gerichte bereitet man mit den verschiedenen Sorten zu? Denn manche eignen sich zum Braten und Backen, andere sind für Suppen und Chutneys eher geeignet. Muskat-, Butternuss- oder Hokkaido-Kürbisse und die kleinen weißen Patisson-Kürbisse, um nur einige zu nennen, werden in der Küche je anders verwendet.
Einen besonderen Stellenwert nimmt das nussig schmeckende Kürbiskernöl ein, das nicht nur ein höchst gesundes „Superfood“ ist, sondern auch viele Speisen geschmacklich veredelt.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf Rezepten: Von Kürbis-Ingwer-Suppe und Ölkürbissuppe mit Knusperblüte über Kürbissalat mit Pilzen, Kernölrisotto, Kürbiskraut als Beilage oder Kürbis-Kebab, Kürbisstrudel und -pizza bis hin zu Kürbistarte, Kürbis-Apfel-Konfitüre und Kürbiskernöl-Törtchen.

Clemens G. Arvay, geboren 1980, studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Als Agrarbiologe und freischaffender Sachbuchautor beschäftigt er sich mit nachhaltigen und sozial verträglichen Formen des Landbaus und der Lebensmittelproduktion. Er unterrichtet ökologische Landwirtschaft an der Fachhochschule Joanneum in Graz und ist Mitglied im renommierten österreichischen Forum Wissenschaft & Umwelt. Mit seinen fachlich exzellenten Reportagen und Büchern hat sich Arvay einen Namen als einer der gegenwärtig wichtigsten investigativen Journalisten im Agrarbereich gemacht. Der Autor betreibt eine Informationsplattform unter www.arvay.info.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 24.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7020-1816-0
Verlag Stocker, L
Maße (L/B/H) 28,8/21,7/2,2 cm
Gewicht 1032 g
Abbildungen zahlreiche Farbabbildungen
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

gute Infos und viele tolle Rezepte
von geheimerEichkater aus Essen am 30.10.2019

Im ersten Teil des Buches stellen C. Arvay und T. Fastian verschiedene bekannte und weniger bekannte Kürbisse vor, unterteilt in Garten- oder Pepokürbisse, Riesen- und Moschuskürbisse. Neben Informationen zu Anbau, Lagerung, Samengewinnung sowie Inhaltsstoffen finde ich besonders die Einteilungen der Verwendung, ob zum Braten, B... Im ersten Teil des Buches stellen C. Arvay und T. Fastian verschiedene bekannte und weniger bekannte Kürbisse vor, unterteilt in Garten- oder Pepokürbisse, Riesen- und Moschuskürbisse. Neben Informationen zu Anbau, Lagerung, Samengewinnung sowie Inhaltsstoffen finde ich besonders die Einteilungen der Verwendung, ob zum Braten, Backen oder für Süßspeisen und mehr, sehr interessant. Ausführlich werden auch der steirische Ölkürbis und das Kürbisöl vorgestellt. Im zweiten Teil, der ungefähr 3/4 des Buches ausmacht, finden sich Rezepte um Kürbisse und Kürbisöl, allesamt vielfach erprobt und von der Chefredakteurin des östereichischen Magazins „Kochen & Küche“ ausgewählt und zusammengestellt. Die Rezepte werden kapitelweise vorgestellt: Suppen & Vorspeisen; pikante Hauptgerichte; Mehlspeisen, Kuchen, Torten & Desserts sowie eingelegter Kürbis, Brot, Gebäck & Aufstriche. Jedes Rezept wird auf einer ganzen Seite, samt professionellem Foto der fertigen Speise, leicht nacharbeitbar vorgestellt; die Arbeitszeit wurde mit angegeben, die Nährwerte nicht. Zudem finden sich häufig Extra-Tipps, beispielsweise um Zutaten auszutauschen, Reste weiter zu verarbeiten oder Angaben zu passenden Beilagen. Meine Favoriten sind Butternusskürbis mit Honigglasur und Knuspertopping, knusprige Kürbisschnitzel, Kürbisquiche, Vollkornreis-Kürbislaibchen mit Kräuterdip, Flammkuchen mit Oliven und Zucchini, Butternuss-Tagliatelle mit Pesto aus Karottengrün und Estragon sowie das Kürbisbrot; durch die Vielfalt der Rezepte wird jeder seine eigenen Leckereien entdecken.


  • Artikelbild-0