Meine Filiale

Grenzen der Demokratie

Teilhabe als Verteilungsproblem. [Was bedeutet das alles?]

Reclams Universal-Bibliothek Band 19625

Stephan Lessenich

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Demokratie ist ein allseits anerkannter Hochwertbegriff, möglicherweise der Hochwertbegriff der westlichen Moderne überhaupt. Aber die real existierende Demokratie ist auch ein System der Grenzziehungen – der sozialen Ausgrenzungen ebenso wie der ökologischen Entgrenzungen. Vor dem Hintergrund dieser Einsicht entwirft Stephan Lessenich Perspektiven für eine solidarische, inklusive und nachhaltige Demokratie.

»Ein überaus lesenswertes Buch«
Nils Markwardt, ZEIT ONLINE, 06.11.2019

Stephan Lessenich, geb. 1965, ist Professor für Soziologie an der LMU München und war Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 141
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-011237-3
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 19,3/12,2/1,5 cm
Gewicht 195 g
Verkaufsrang 31729

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • 1 Postdemokratie?
    2 Öffnen und Schließen
    3 Oben gegen Unten
    4 Hinz gegen Kunz
    5 Innen gegen Außen
    6 Alle gegen Eine
    7 Die Angst vor der Demokratie
    8 Solidarität!

    Anmerkungen
    Literaturhinweise
    Zum Autor und Danksagung