Warenkorb

Die Unausstehlichen & ich - Das Leben ist ein Rechenfehler

Die Unausstehlichen & Ich Band 1

Der erste Band der neuen Kinderbuch-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Walder. Große Literatur für Kinder, einfühlsam und authentisch erzählt. Enni kommt auf ein Internat in den Bergen und will aus ihrer neuen Schule so schnell wie möglich abhauen! Doch dazu braucht sie Freunde … Mit vielen Bildern und Scribbles von Barbara Korthues - für Fans von John Green, Raquel Palacio und Andreas Steinhöfel und Leser ab 10 Jahren.

LIFE SAAKS – kommt drauf an, was du draus machst!
Ennis Wutanfälle haben ihren Grund: Ihre Pflegeeltern stecken sie in ein abgelegenes Internat, und nehmen ihren Bruder Noah mit in die Schweiz. Aber Enni hat einen Plan: Ausbrechen und ihn finden. Zu dumm, dass sie dafür die Hilfe der anderen Schüler braucht, denn die findet Enni unausstehlich. Doch dann stellt sich raus, dass die Unausstehlichen eine eigene, nervenzerfetzende Geheimaktion planen und dafür Ennis Hilfe brauchen …

Der Titel ist auf Antolin gelistet. 
Rezension
Der Auftakt zu einer neuen, gelungenen Kinderbuchreihe.“
Heike Manssen, Hannoversche Allgemeine Zeitung

„Ein echtes Highlight. Es hat mich mitten ins Herz getroffen und ich kann es komplett empfehlen. Ein liebevolles und facettenreiches Buch, das sich mit schwierigen Themen befasst, aber dennoch humorvoll und einfach zauberhaft ist.“
mandysbuecherecke.de

„Vanessa Walder bringt mit Enni ein toughes Girlie ins Spiel, das sicher noch für einige Überraschungen gut ist.“
Lilo Solcher, Augsburger Allgemeine

„Außergewöhnlich und lebensnah.“
familie&co

„Vanessa Walder lässt Enni einfühlsam und zugleich kraftvoll ihre Erlebnisse und Gefühle schildern.“
Die Zeit
Portrait
Vanessa Walder wurde 1978 in Heidelberg geboren und wuchs in Wien auf. Eigentlich wollte sie Anwältin werden und studierte erstmal Jura, bis eine ihrer Kurzgeschichten veröffentlicht wurde und sie auf den Gedanken kam, Geschichtenerzählen zu ihrem Beruf zu machen. Mit Erscheinen des ersten Bandes der Serie „sisters" machte sie sich 2001 als Schriftstellerin selbstständig. Seitdem sind vor allem im Loeweverlag viele Bücher und Serien erschienen, die in 27 Sprachen übersetzt wurden. Ihr letzter Roman „Conni&Co 2“ stand neun Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Die Autorin schreibt außerdem Drehbücher für Kinofilme und lebt seit 2008 in Berlin.

Barbara Korthues studierte Illustration und GrafikDesign an der Fachhochschule Münster. Anschließend schloss sie ihr Studium der Malerei an der Kunstakademie Münster ab. Während ihres Studiums begann sie für verschiedene Kinder- und Jugendbuchverlage zu arbeiten und hat seitdem zahlreiche Bücher veröffentlicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 19.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8901-4
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,7/15,7/2,8 cm
Gewicht 503 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Barbara Korthues
Verkaufsrang 16145
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Unausstehlichen & Ich

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Benedikt Drießen, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Beeindruckendes Buch über das haltlose Leben von Enni , hin und hergereicht von Pflegeeltern zu Pflegeeltern und letztendlich im Internat gelandet . Das Buch ist - auch stlistisch - eine Wucht !

Einfühlsame Buch über das Heimkind Enni

Sonja Altmann , Thalia-Buchhandlung Tangerhütte

Dieses Buch hat mich gleichermaßen gefesselt und genervt, denn Enni flucht ziemlich viel. Die Schimpfworte sind allerdings unkenntlich gemacht und mit der Zeit habe ich mir einen Spaß draus gemacht zu überlegen, was da wohl gestanden haben könnte. ;) Das Heimkind Enni findet endlich eine liebevolle Familie, aber leider darf sie bei ihr nicht bleiben. Stattdessen kommt sie in ein komisches Internat. Sie möchte mit niemandem etwas zu tun haben, denn für sie zählt nur der Gedanke aus dem Internat abzuhauen um ihren Brudet zu finden. Ob ihr das gelingt, erfahrt ihr, wenn ihr dieses tolle Buch selber lest.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
27
1
0
0
0

Ein ******* gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Baunatal am 27.12.2019

Die Unausstehlichen und Ich - das Leben ist ein Rechenfehler Von Vanessa Walder Gestern beendete ich das Buch und was soll ich sagen? Ich fand es großartig! Es geht um Enni, die von ihren Pflegeltern in ein Internat geschickt wird. Dadurch wird sie von ihrem Pflegebruder Noah getrennt - und das passt ihr so gar nicht. Sie... Die Unausstehlichen und Ich - das Leben ist ein Rechenfehler Von Vanessa Walder Gestern beendete ich das Buch und was soll ich sagen? Ich fand es großartig! Es geht um Enni, die von ihren Pflegeltern in ein Internat geschickt wird. Dadurch wird sie von ihrem Pflegebruder Noah getrennt - und das passt ihr so gar nicht. Sie versucht alles, um Noah zu finden und will unbedingt aus dem Internat abhauen. Doch dazu braucht sie die Hilfe der anderen Schüler des Internats. Kann sie ihnen trauen? Enni ist ein Mädchen, das sehr oft flucht. Alle Schimpfwörter im dem Buch sind durchgestrichen worden, was ich im übrigen sehr gut finde. Es gibt dem Buch eine persönliche Note, da man sich in die Lücken individuell seine eigenen Flüche setzen kann. Außerdem ist die Grundidee top, die Geschichte wurde perfekt umgesetzt. Enni‘s Gefühle sind durch die Schimpfwörter nachvollziehbar. Die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen, jeder hat seine eigenen Macken und ist trotzdem perfekt. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu verstehen. Der Spannungshöhepunkt ist gut gewählt und hat mich gefesselt, als wäre ich selbst wieder ein Kind. Insgesamt eine großartige Geschichte, über Freundschaft, Vertrauen und der Kraft der Schimpfwörter. Das Buch verdient 5 von 5 Sternen!

Lustig, berührend, einfühlsam, grandios und so sagenhaft authentisch!
von LeosUniversum am 16.09.2019

Inhalt: Die 11-jährige Enni hat schon so einiges in ihrem Leben durchgemacht. Von einer Pflegefamilie zur anderen, hat sie nun endlich das Glück, in einer Familie angekommen zu sein, bei der sie sich wohlfühlt. Mit ihrem Pflegebruder Noah versteht sie sich bestens. Aber dann zieht ihre Pflegefamilie mit Noah in die Schweiz – oh... Inhalt: Die 11-jährige Enni hat schon so einiges in ihrem Leben durchgemacht. Von einer Pflegefamilie zur anderen, hat sie nun endlich das Glück, in einer Familie angekommen zu sein, bei der sie sich wohlfühlt. Mit ihrem Pflegebruder Noah versteht sie sich bestens. Aber dann zieht ihre Pflegefamilie mit Noah in die Schweiz – ohne sie. Enni muss in ein Internat. Kaum im Internat in den Bergen angekommen, will sie auch schon weg, um Noah zu suchen. Doch leider ist das nicht so einfach, denn dazu braucht man Freunde… Meinung: Dieses Buch ist mein neustes Highlight! Eine spannende Story gepaart mit viel Humor und noch viel mehr Gefühl. Die Geschichte der 11-jährigen Enni ist nicht nur lustig und unterhaltsam, sondern gefühlvoll und tiefgründig. Mit ihrem lebendigen und spritzigen Schreibstil lässt die Autorin den Leser tief in die Gedankenwelt eines Kindes blicken. Die Protagonistin Enni berührt jeden Leser, zumindest hat sie mein Herz im Sturm erobert. Immer wieder auf sich allein gestellt und vom Leben geprägt, reagiert Enni manchmal sehr emotional und sieht rot, dabei flucht sie unentwegt. Diese Schimpfwörter wurden selbstverständlich im Buch geschwärzt. Neben dieser Besonderheit sind aber auch die Illustrationen von Barbara Korthues erwähnenswert, die stimmig in den Text eingebettet wurden. Genau wie das Cover sind die Illustrationen zwar schlicht, aber passend zur Story gewählt. Ein perfekter Roman, der in keinem Bücherregal fehlen sollte, denn dieses Buch kann und mag man einfach nicht aus der Hand legen. Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, Ausgrenzung, Akzeptanz, Vertrauen und Mut wurden von Vanessa Walder in eine herrlich witzige Geschichte verpackt – leicht, lustig, lebhaft und absolut lesenswert. Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung, die dieses Jahr noch erscheinen soll, denn es sind noch so viele Fragen offen. Fazit: Mit „Die Unausstehlichen & ich - Das Leben ist ein Rechenfehler“ ist der Autorin Vanessa Walder ein grandioser Reihenauftakt gelungen. Dieses Buch sollten nicht nur junge Leser im Alter von 10-12 Jahren lesen, denn es ist ein wahres Leseerlebnis. Ein ganz besonderes Buch, das lustig, berührend, einfühlsam, grandios und so sagenhaft authentisch ist. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Enni ist toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 11.08.2019

Die Unausstehlichen und Ich Band 1: Das Leben ist ein Rechenfehler In der Geschichte geht es um die 11 jährige Enni die in ihrem Leben schon einiges mitgemacht hat. Enni ist glücklich, nachdem sie von einer Pflegefamilie zur anderen gereicht wurde, hat sie nun das Glück in eine Pflegefamilie zu kommen bei der sie sich wohl... Die Unausstehlichen und Ich Band 1: Das Leben ist ein Rechenfehler In der Geschichte geht es um die 11 jährige Enni die in ihrem Leben schon einiges mitgemacht hat. Enni ist glücklich, nachdem sie von einer Pflegefamilie zur anderen gereicht wurde, hat sie nun das Glück in eine Pflegefamilie zu kommen bei der sie sich wohlfühlt. Sie hat nun einen Bruder mit dem sie sich auf Anhieb versteht, sie ist angekommen. Aber dann passiert etwas das Ennis Welt erneut aus den Fugen wirft – ihre neuen Pflegeeltern und ihr Pflegebruder ziehen weg, ohne sie – sie muss stattdessen in ein Internat in den Bergen. Alleine in dem Internat hat Enni nur einen Gedanken – sie will zu Noah, ihrem Seelenfreund und so schmiedet sie Fluchtpläne. Alles jedoch gar nicht so einfach, denn sie hat keine Chance mit Noah Kontakt aufzunehmen...... Wird Enni es schaffen? Ich gehöre nicht zu der Zielgruppe für die dieses Buch geschrieben ist, aber ich lese hin und wieder gerne Kinderbücher, einfach weil sie so ganz anders sind wie die, die ich in meiner Kinderzeit gelesen habe. Von Vanessa Walder habe ich schon viel gutes gehört, aber noch nie ein Buch von ihr gelesen. Nun weiß ich jedoch warum die Bücher aus ihrer Feder bei den Kids so gut ankommen, sie hat eine Art zu schreiben die auch mir richtig gut gefallen hat. Sie haucht ihren Charakteren Leben ein und man kann sich gut in diese rein versetzen. Wie alle Kinder in ihrem Alter flucht auch sie gerne und in dieser Geschichte ist es dann so das diese „Schimpfworte“ durchgestrichen wurden. Es hat mir Spaß gemacht die jeweiligen Schimpf – und Fluchwörter herauszufinden, manchmal ist mir das auch gar nicht gelungen, ebenso lustig fand ich es die Schimpfwörter durch gute Wörter zu ergänzen. Das hat dem Buch nochmals eine gewisse Würze gegeben, ebenso wie die vielen tollen Illustrationen bei denen man sich immer wieder vor Lachen kringeln konnte. Gelungen fand ich auch die Kapitelanfänge, man hat sich im Vorfeld überlebt um was es in den einzelnen Kapiteln wohl gehen würde und freute sich dann wenn man den richtigen Riecher hatte. Dieses Kinderbuch hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen. Die Geschichte geht, altersgerecht, in die Tiefe ist aber gleichermaßen spannend und bringt einem immer wieder zum Schmunzeln. Mit Enni kann man sehr viel Spaß haben. Sie ist ein taffes Girl mit einer guten Portion Temperament, aber sie hat auch schon vieles hinter sich. Das Leben hat sie geprägt, umso erstaunlicher ist es das sie sich nicht unterkriegen lassen will. Kein Wunder, endlich hat sie die Familie gefunden die sie schon immer wollte, sie hat sich integriert, sie hat sich wohlgefühlt – klar das sie darum kämpfen will. Ich habe mit ihr gefiebert, ich habe es ihr von Herzen gewünscht das alles gut ausgeht und dann in dem Internat. Anfangs so alleine, so traurig und diese vielen neuen Mitschüler die sich so nach und nach auch in Ennis Herz geschlichen hatten. Jeder einzelne hat eine Geschichte und alle zusammen waren sie dann doch ein richtig toller Haufen, der sich in das Herz von Enni und dem Leser, sprich mir, spielt. Mich hat die Geschichte von Anfang an mitgerissen und die vielen Botschaften die im Laufe der Geschichte übermittelt wurden sind bei mir angekommen. Eine Geschichte bei der man nach jedem Kapitel überlegt wie es einem selbst an Ennis Stelle gegangen wäre, bei dem man nach Lösungen sucht und genau das ist es was diese Geschichte ausmacht. Sie lässt einem über das Gelesene nachdenken und Wege suchen, man erkennt das man manchmal vorschnell über die einzelnen Charaktere urteilt und erkennt wie wichtig es ist andere erst einmal näher kennenzulernen ehe man ein Urteil abgibt. Am Ende des Buches bleiben noch viele Fragen offen und man darf gespannt sein wie es mit Enni und ihren Freunden weitergehen wird. Die ein oder andere Überraschung gab es am Ende des Buches dann auch noch, aber ich will nicht zu viel verraten. Ich gehöre nicht zur Zielgruppe, aber auch mich konnte das Buch überzeugen und das will definitiv was heißen. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung und Band eins geht nun in den Fundus meines Neffen über. Ich habe vorab gelesen, weil er ein kleiner Lesemuffel ist und für dieses Buch garantiert mehrere Wochen braucht, vielleicht aber (darauf baue ich) haut ihn Enni ja auch um und er erkennt das Lesen auch was schönes sein kann. Von mir gibt es in jedem Falle eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.