Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Wiege aller Welten

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Wir betreten das Schloss freiwillig.
Wir betreten das Schloss unbewaffnet.
Wir betreten das Schloss allein.

Diese drei Gesetze hängen in jedem Haus in Bluehaven und jeder Bewohner kennt sie. Denn das Schloss ist der Eingang zu den Anderwelten. Und wer mutig genug ist, geht hinein, um dort Abenteuer zu erleben. Viele Jahrhunderte lang war das so. Doch vor vierzehn Jahren, in der Nacht des großen Bebens, hat das Schloss plötzlich John White und seine kleine Tochter Jane ausgespuckt. Seitdem ist das Tor verschlossen. Erst an dem Tag als die wütenden Inselbewohner Jane vor Gericht stellen wollen, erbebt die Erde erneut …

Ein Schloss voller Fallgruben, Labyrinthe und wundersamer Türen und eine rotzfreche Heldin, die auch den unheimlichsten Gegner bezwingt. Jeremy Lachlans Debüt ist ein Feuerwerk moderner Fantasy mit Science-Fiction-Elementen, einer großen Portion Magie und einem gehörigen Schuss Humor.

Rezension
Eine hochspannende, mitreißende Geschichte mit ganz überraschenden neuen Ideen des Autors, die eine tolle Abwechslung zu den üblichen Fantasywelten bilden.“
buchfeeteam.blogspot.com

„Jeremy Lachlan hat mich mit seiner Geschichte direkt einfangen können und nicht mehr losgelassen. ,Die Wiege aller Welten‘ strotzt nicht nur vor Abenteuer, sondern auch vor Überraschungen und unerwarteten Wendungen.“
booknerdsbykerstin.com
Portrait
Der gelernte Buchhändler Jeremy Lachlan konnte sich schon immer für großen epischen Abenteuern in Literatur und Film begeistern: Star Wars, Die Chroniken von Narnia, Jurassic Park. Die Idee zu Die Wiege aller Welten kam ihm, als er sich einmal im Nationalmuseum in Kairo verlief und den Ausgang nicht mehr fand. Jeremy lebt in Sydney, Australien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 09.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0307-5
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/14,4/4 cm
Gewicht 604 g
Originaltitel Jane Doe and the Cradle of all the Worlds
Übersetzer Nadine Mannchen
Verkaufsrang 14999
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Keine Fantasy nach meinem Geschmack. Der Witz der ersten Seiten ist schnell verflogen, danach löst die Geschichte einfach ein beklemmendes Gefühl in mir hervor. Zudem bleiben die Protagonisten bis zum Ende zu kalt und geradezu unsympathisch. Für mich also keine Fortsetzung...

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Schloss auf einem Berg, das das Tor zu den größten erlebbaren Abenteuern darstellt und nun für immer verschlossen scheint - und Vater und Tochter, die daran schuld sein sollen? Das klingt nicht nur nach einem spannenden Plot, das ist es auch! Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
1

Moderne Jugend-Fantasy mit einer besonderen, einzigartigen Protagonistin
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2020

Stell dir vor du wohnst in einem Ort namens Bluehaven, der verflucht zu sein scheint. Und du und dein Vater werden als die Schuldigen hingestellt und von allen Bewohnern gemieden. So beginnt das Fantasy Abenteuer rund um Jane und ihrem Vater John White. Die beiden wurden vor 14 Jahren vom Schloss ausgespuckt, welches im Ortskern... Stell dir vor du wohnst in einem Ort namens Bluehaven, der verflucht zu sein scheint. Und du und dein Vater werden als die Schuldigen hingestellt und von allen Bewohnern gemieden. So beginnt das Fantasy Abenteuer rund um Jane und ihrem Vater John White. Die beiden wurden vor 14 Jahren vom Schloss ausgespuckt, welches im Ortskern steht und das Tor zu den Anderswelten ist. Seit diesem Vorfall lässt sich das Tor des Schlosses nicht mehr öffnen und Bluehaven wird regelmäßig von Erdbeben erschüttert. Als sich die Lage zuspitzt und Jane vor Gericht gestellt werden soll, erbebt die Erde erneut - damit fällt der Startschuss für ihr großes Abenteuer in den Anderswelten! Schon allein das Buchcover hat mich sehr angesprochen und ich konnte es kaum erwarten das Buch zu lesen. Dieser Fantasy-Roman besticht durch seine tolle Sprache, den rasanten Spannungsbogen und eine absolut freche, loyale und selbstbewusste junge Heldin. Die Themen Freundschaft, Familie und Vorurteile fließen wunderbar in die Geschichte ein. Das unerwartete und überraschende Ende macht neugierig auf den Folgeband. Für mich eines der großen Higlights der modernen Jugend-Fantasy-Literatur!

Ein Schloss mit vielen Geheimnissen …
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 27.12.2019

Ein Schloss im Tiefschlaf In dem Ort Bluehaven steht ein Schloss. Ein ungewöhnliches Schloss, dass es den Bewohnern erlaubt hat es zu betreten und in die Anderswelten zu gelangen. Dort konnte jeder der Mutig genug war Abenteuer erleben. Allerdings ist diese Begebenheit des Schlosses vorbei und zwar seit Jahren um genauer z... Ein Schloss im Tiefschlaf In dem Ort Bluehaven steht ein Schloss. Ein ungewöhnliches Schloss, dass es den Bewohnern erlaubt hat es zu betreten und in die Anderswelten zu gelangen. Dort konnte jeder der Mutig genug war Abenteuer erleben. Allerdings ist diese Begebenheit des Schlosses vorbei und zwar seit Jahren um genauer zu sein, nachdem bei einem Beben zwei Personen auftauchten. John White mit seiner kleinen Tochter Jane. Jane ist mittlerweile groß und kümmert sich um ihren Vater. Er erträgt still seine Schrecken tagein und tagaus ohne darüber zu reden. Ganz so, als wäre ein Teil von ihm im Schloss geblieben. Somit weiß Jane weder wer ihre Mutter ist, noch weshalb sie von den Bewohnern so gehasst wird. Denn jeder in Bluehaven gibt ihr die Schuld an der Misere. Eines Tages allerdings wird es brenzlig für Jane, da die die Erde bebt und das Schloss scheint zu erwachen, nur weshalb … Mein erster Eindruck Neugierig. Hier hat mich nicht zuerst das Cover angesprochen, sondern der Klappentext. Hier ist ein Schloss Ausgangspunkt vieler Abenteuer und für die Bewohner lebenswichtig, da sie selbst mit sich und ihrem Leben nichts anzufangen wissen. Kleingeister im Punkt, dass sie einen Schuldigen brauchen. Das hat mich neugierig gemacht. Hier lernt man die junge Protagonistin Jane kennen, die viele Hürden in ihrem Leben meistern musste bis hin zu einem Kampf, auf den sie so nicht vorbereitet war. Dazu ein Schreibstil, der mich schnell in die Story mitgenommen hat. Meine Meinung Die Protagonisten entwickeln sich hier sehr gut. Das Setting und auch der Spannungsbogen gefallen mir und ich muss gestehen, dass diese Story viel zu schnell vorbei war und ich mit dem offenen Ende nicht ganz so zufrieden bin. Ich hätte am liebsten gleich weitergelesen, was für sich spricht. Die Charakteristika der Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und gefallen mir. Alles in allem ein Werk, dass mich komplett begeistern konnte und ich freue mich persönlich auf mehr aus der Feder des Autors. Fazit Eine tolle Story!

Grandioses und magisches Abenteuer!
von Books have a soul aus Kelheim am 13.11.2019

Obwohl das Buch wirklich richtig toll klang und mich auch sofort angelacht hat, bin ich ohne große Erwartungen herangegangen. Umso überraschter war ich am Ende, denn dieses Buch hat sich zu einem wahren Geheimtipp entwickelt. Wir lernen zunächst die 14-Jährige Jane kennen, die sich um ihren kranken Vater kümmert. Beide sind v... Obwohl das Buch wirklich richtig toll klang und mich auch sofort angelacht hat, bin ich ohne große Erwartungen herangegangen. Umso überraschter war ich am Ende, denn dieses Buch hat sich zu einem wahren Geheimtipp entwickelt. Wir lernen zunächst die 14-Jährige Jane kennen, die sich um ihren kranken Vater kümmert. Beide sind vor knapp 14 Jahren aus dem Schloss gekommen, welches seitdem verschlossen ist. Im Ort Bluehaven gilt sie als Verfluchte und dementsprechend wird sie auch behandelt. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Sie ist eine starke, kämpferische Prota mit dem Herz am rechten Fleck und den Humor, den der Autor hier mit einfließen lässt, war einfach herrlich. Diese Geschichte war von Anfang an spannend, mit vielen Fragen, und als das Abenteuer mit der Rückkehr ins Schloss so richtig beginnt, gab es für mich kein Halten mehr. Wir stoßen hier auf viele tolle Charaktere, egal ob böse oder gut, sie bleiben im Gedächtnis, weil sie unheimlich toll gezeichnet und authentisch sind. Dazu kommen auch jede Menge Überraschungen, da gab es vieles, das ich nicht mal annähernd durchschaut hätte. Dazu kommt dieses Setting. Das Schloss mit seinen Welten, Räumen, Türen hat mich komplett verzaubert. Es ist schön düster, die Atmosphäre kam perfekt bei mir an und dazu der oben erwähnte Humor haben das Buch einfach zu etwas ganz Besonderem gemacht. In dieser Form habe ich auch noch nichts gelesen und will unbedingt mehr davon. Ich hoffe wirklich sehr, dass uns der Loewe Verlag nicht allzu lange warten lässt mit der Fortsetzung, denn ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht. Fazit Die Wiege aller Welten war für mich so ein richtiges Überraschungspaket. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass es mich so sehr begeistern wird, doch das hat es. Die Charaktere sind genial, gerade Jane, Hickory und Violet haben es mir besonders angetan. Dieses Abenteuer mit ihnen zu erleben, war eine spannende und magische Reise mit einem grandiosen Setting, jeder Menge überraschenden Wendungen und einem herrlichen Humor, der das Ganze immer wieder aufgelockert hat. Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, ins Schloss zurückzukehren. 5 Sterne!