Warenkorb

Drachenfels

Durch Untersuchungen im Kölner Dom geraten drei Archäologen in eine Mordserie mit über hundert Todesopfern. Als Berater für die Polizei bemühen sie sich um Aufklärung der Ereignisse, doch sie stoßen überall nur auf Schweigen. Allein die junge Sara, die im Rollstuhl sitzt, seit auch sie den Tod finden sollte, ist bereit, ihnen zu helfen. Als ein neues Opfer entführt wird, werden die Ermittlungen zu einem Wettlauf mit der Zeit.
Portrait
Reihe „Texte & Töne“

Die Ratingerin Martina Raub (Jahrgang 1978) hat bereits als Schülerin ihr Talent zum Erfinden von Geschichten entdeckt und nahm an diversen Schreibwettbewerben teil. Nach der erfolgreichen Beendigung ihres Jurastudiums fand sie wieder mehr Zeit zum Schreiben und veröffentlichte schließlich 2015 ihren ersten Roman „Bei meinem Leben“. Im Sommer 2016 folgte dann der Thriller „Sieben Tage mit Eric“. Wenn Martina Raub nicht liest oder eigene Texte verfasst, vertreibt sie sich ihre Zeit am liebsten mit Musik. Deshalb hat sie bei einer Lesung ihre Texte mit Gesang und Gitarrenmusik untermalt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 292
Erscheinungsdatum 07.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-4057-1
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,7 cm
Gewicht 345 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,75
10,75
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.