Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Legenden

Geschichte und Geschichten des alpinen Skisports

Die erfolgreichsten Ski-Fahrer aller Zeiten: Die Menschen hinter den Sportlegenden

Ski-Stars wie Marcel Hirscher, Lindsey Vonn, Hermann Maier, Ingemar Stenmark oder Annemarie Moser-Pröll haben mit ihren sportlichen Rekordleistungen Weltruhm erlangt. Doch wer sind die Menschen hinter den großen Namen, die den internationalen Skisport geprägt haben?

Wolfgang Maria Gran und Andreas Schaad leuchten vor allem die menschliche Seite der berühmten Sportler aus: Nicht nur Ranglisten, Podestplätze und Spitzenzeiten stehen im Fokus dieses Buches, sondern die persönlichen Geschichten der Ski-Legenden.

- Portraits berühmter Skifahrer: Was Top-Sportler wie Marco Büchel oder Lara Gut-Behrami zu Spitzenleistungen motiviert
- Berg- und Talfahrt: Schicksalsschläge der Ski-Geschichte – Familiendramen, Verletzungen und tragische Unfälle
- Von Grönland bis Garmisch: Wie der Skisport vom Kampf gegen die Natur zum professionellen Alpin-Spitzensport wurde
- Olympische Winterspiele, Ski-WM und Weltcup: ausführlicher Datenteil mit Bestenlisten

Schnee, Schweiß und Ski Alpin: Ganz normale Superhelden

In die »Hall of Fame« des Skisports haben Namen wie Franz Klammer, Marc Girardelli oder Renate Götschl Eingang gefunden. Doch Legenden werden nicht als solche geboren. Das Autorenteam, bestehend aus dem Sportjournalisten Gran und dem Sport- und Action-Fotograf Schaad, kennt die persönlichen Werdegänge der internationalen Skirennfahrer von den ersten Skischuhen bis zum Karriereende. Sie erzählen die Geschichten der großen Siegerinnen und Triumphatoren, aber auch jener, denen trotz genauso harter Arbeit der Erfolg versagt blieb.

So entsteht eine einzigartige Geschichte des Skifahrens, die neben den vielen großen Momenten auch etliche Geschichten enthält, die nie Geschichte schrieben.
Portrait
Wolfgang Maria Gran wurde 1962 im Sternzeichen Journalist geboren. Daran konnten auch 33 Jahre im Tageszeitungsgeschäft nichts ändern. Als Sportchef der Kronen Zeitung in Salzburg war er auch Berichterstatter bei Ski-Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Seine Biografie über Hans Krankl war ein Nummer-1-Bestseller.

Andreas Schaad, Jahrgang 1978, fotografiert seit 1998 professionell für internationale Zeitungen und Bildagenturen. Sein Enthusiasmus für Sport und sein profundes Wissen lassen ihn im richtigen Moment den Auslöser betätigen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7105-0044-2
Verlag Pantauro
Maße (L/B/H) 26,6/21,5/2,6 cm
Gewicht 1020 g
Abbildungen mit zahlreichen schwarz-weiß und farbigen Abbildungen
Auflage 1
Fotografen Andreas Schaad
Verkaufsrang 98860
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Geschichte(n), die die menschliche Seite des Skisports zeigen
von annlu am 21.11.2019

Skisport-Legenden gibt es zuhauf. Von den ersten Pionieren über die Etablierung bei den olympischen Spielen bis zu den heutigen „Speed-zialisten“ - der Autor erzählt die Geschichte des Skisports samt den großen Siegern, Tragödien und Familiengeschichten. Ausgehend von Zeiten, als Skirennen noch einer Elite zugesprochen wur... Skisport-Legenden gibt es zuhauf. Von den ersten Pionieren über die Etablierung bei den olympischen Spielen bis zu den heutigen „Speed-zialisten“ - der Autor erzählt die Geschichte des Skisports samt den großen Siegern, Tragödien und Familiengeschichten. Ausgehend von Zeiten, als Skirennen noch einer Elite zugesprochen wurde, über Rennen, deren Gewinn aus Naturalien bestand steigt das Buch mit der Geschichte des professionellen Skisports ein. Immer wieder spielen hier die äußeren Umstände ins Spiel, Politik und Zeitgeschehen beeinflussen die Geschehnisse. Die „Großen“ des Sports übernehmen die weiteren Geschichten – sechs Männer und sechs Frauen sind es, die es bisher geschafft haben, mehr als vierzig Weltcupsiege zu erringen. Vom Weltcup geht es zu den Olympischen Spielen – die Geschichte der Skiwettbewerbe war dabei nicht immer mit Ruhm bekleckert. Mit den Betrachtungen der Schnellsten unter ihnen geht eine Reflexion über die Risiken und der mentale Umgang damit einher. Persönlicher wird’s bei den „Kurvenstars“, die sich auch abseits der sportlichen Augenblicke medial präsentieren können. Der Druck, der von außen einwirken kann, wird auch in „Familiengeschichten“ wahrgenommen, in denen auch solche Geschichten auftauchen, in denen Geschwister und Familienmitglieder immer im Schatten der Erfolgreicheren standen. „Weiße Liebe“ erzählt mit einem großen Augenzwinkern in Richtung der Boulevardpresse über jene, die sich beim Spitzenskisport gefunden haben. Als krassen Gegensatz dazu empfand ich das folgende Kapitel um die Toten, die der Spitzensport beklagen muss. Den Abschluss bilden die Portraits zweier Querdenker und die Betrachtung der „pensionierten“ Stars, die ganz unterschiedlich mit ihrem Abschied vom Spitzensport umgehen. Das Buch befasst sich mit vielen Themen rund um den Skisport, sodass nicht nur die Sieger heldenhaft gefeiert werden. Im Gegenteil bekommen hier viele abseits des Podests die Möglichkeit ihre Geschichte zu erzählen. Ohne die Heroisierung und dem damit einhergehenden Patriotismus zeigt der Skisport hier seine menschliche Seite. Illustriert mit vielen Fotografien stehen hier die Menschen im Mittelpunkt. Lebensgeschichten und Momentaufnahmen vermischen sich zu einer Aussage abseits der Statistik. Wer sich dennoch für die Zahlen und Tabellen interessiert findet diese am Ende jedes Kapitels bzw. als Ganzes im Anhang, in dem alle Sieger der Olympischen Spiele, der WM und des Weltcups aufgelistet sind. Fazit: Wie ein Fotoalbum blättert der Leser durch die Seiten, findet hier Fotos von Menschen, die es sind, die den Sport lebendig machen und das Wort „Legenden“ neu interpretieren lassen.

Das perfekte Geschenk!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2019

In diesem reichlich bebilderten Band erfährt man von der Geschichte des alpinen Skilaufs, über bemerkenswerte Leistungen bis hin zu den Spitzensportlern. Das perfekte Geschenk.

Sportjournalist und Sportfotograf auf gemeinsamen Wegen
von Sikal am 18.11.2019

In 12 Kapitel plus einem Anhang werden die Schisportlegenden vom Sport-Journalisten Wolfgang Maria Gran und dem Sport-Fotografen Andreas Schaad aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. Beim vorliegenden Werk handelt es sich um ein Kompendium, welches einen raschen Einblick auf die vergangenen Jahre des Schispo... In 12 Kapitel plus einem Anhang werden die Schisportlegenden vom Sport-Journalisten Wolfgang Maria Gran und dem Sport-Fotografen Andreas Schaad aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. Beim vorliegenden Werk handelt es sich um ein Kompendium, welches einen raschen Einblick auf die vergangenen Jahre des Schisports ermöglicht, aber auch bei näherer Beschäftigung damit, die Laufbahn einzelner alpiner Schisportlerinnen und -sportler genauer beleuchtet. Der Aufbau des Buches scheint auf den ersten Blick ein wenig ungewöhnlich und verwirrend wenn es um die Biographien einzelner Sportler geht. Genau dieser Aufbau ermöglicht es aber, die einzelnen Sportler in deren unterschiedlichen Lebensphasen und Disziplinen kennen zu lernen. Mit wenigen Ausnahmen kommen die Namen immer wieder vor – wie in einer Geschichte, die erzählt wird – und genau um diese Geschichte geht es. Die Legenden dieser Geschichte sind die Protagonisten des Buches. Die Ausnahmen, welche deshalb nicht weniger Beachtung erfahren, spielen zu Beginn der Geschichte und auch in der Mitte des Buches immer wieder kleinere und größere Rollen. Diese Rollen sind angelegt als Wegbereiter des alpinen Skisports, als Ausnahmesportler oder aber auch als tragische Geschichten wie jene des Erik Schinegger. Ab Seite 86 befasst sich das Kapitel „Die Spezialisten“ mit den Legenden des Skisports und die Überschrift dieses Kapitels sagt schon sehr viel über die beschrieben Charaktere aus: „Wer mit durchschnittlich 100 km/h über blankes Eis rast, muss schon sehr speziell sein“ Und genauso speziell ist dieses Buch zu lesen und aufgebaut. Mitreißende Geschichten, interessante Fakten, persönliche Schicksale oder auch ganz spezielle Highlights aus dem Leben der Schistars. Durchgängig bebildert, wird der ältere Leser wieder zurück in die Kindheit versetzt, als Franz Klammer im durchgängig gelben Rennanzug 1976 Geschichte schrieb – oder Rosi Mittermaier ihre olympischen Medaillen präsentierte. Auch wenn sich der Schizirkus in jüngster Zeit zu einem immer größer werdenden kommerziellen Spektakel entwickelt hat, gelingt es den beiden Autoren auch die jüngeren Geschichten dieses Sports auf die gleiche Weise einzufangen. Es gibt sie nicht in diesem Buch - die alten Helden und die neuen Stars. Es werden alle auf die gleiche Art und Weise behandelt und beschrieben. Fast bekommt man den Eindruck, es würde sich um eine große Familie handeln – und nicht nur ein harter Kampf um den ersten Platz. 4 Sterne