Meine Filiale

Lassen Sie uns kennenlernen!

E-Mails aus der Troll-Fabrik und wie man sie beantwortet

James Veitch

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,00 €

Accordion öffnen
  • Lassen Sie uns kennenlernen!

    Ecowin

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Ecowin

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Lassen Sie uns kennenlernen!

    ePUB (Ecowin)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Ecowin)

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf Du und Du mit dem Troll

Wir alle kennen sie, die Anfragen Unbekannter, die uns zunächst kennenlernen wollen, weil wir so nett sind. Meist löschen wir solche E-Mails, sofern sie der Spam-Filter nicht schon im Vorfeld abgewehrt hat. James Veitch fasst sich ein Herz, nimmt Kontakt auf, entlarvt die wahren Ansinnen und macht daraus ganz große »Digital Comedy«.

Wir kennen sie, die flehenden, charmant-unbeholfenen Kontaktaufnahmen per E-Mail schöner Waisenmädchen aus östlichen Ländern, die ein treues Männerherz in westlichen Ländern zu berühren suchen. Oder jene der Witwen aus südlichen Ländern, die dringend unsere Unterstützung bei der Abwicklung ihres Millionenerbes brauchen. James Veitch erbarmt sich ihrer, versucht zu helfen, wo er kann. Er antwortet den Hilfesuchenden. Und es entspinnt sich ein Dialog, bis bei den Spammern die Nerven blank liegen und sie, nachdem sie ihrer eigentlichen Ambition überführt, das Handtuch werfen.

James Veitch, britischer Comedian, Autor, Regisseur und Influencer erreicht mit seinen TED-Talks ein Millionenpublikum. Seine Solo-Shows beschäftigen sich mit der digitalen Welt, der er auf sehr britische Art eine humorvolle Seite abtrotzt. Nach eigenen Angaben lebt er in London – zusammen mit einem Ganzkörperkissen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 19.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7110-0246-4
Verlag Ecowin
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/2 cm
Gewicht 358 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen
Auflage 1
Übersetzer Tina Breckwoldt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

So dreht man den Spieß einfach um!
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 29.04.2020

Mir war James Veitch bisher total unbekannt. Ich bin zwar Teil der Internet-Generation, aber Blogs und Social Medias wie Facebook & Co sind so gar nicht meins. Deshalb ist das immer super, wenn ich über Bücher auf Menschen aufmerksam werde, die tolle Ideen haben. Wer kennt sie nicht, die Spam-Mails? Die meisten erkennt man i... Mir war James Veitch bisher total unbekannt. Ich bin zwar Teil der Internet-Generation, aber Blogs und Social Medias wie Facebook & Co sind so gar nicht meins. Deshalb ist das immer super, wenn ich über Bücher auf Menschen aufmerksam werde, die tolle Ideen haben. Wer kennt sie nicht, die Spam-Mails? Die meisten erkennt man im Halbschlaf, auf manche könnte man fast hereinfallen und es fallen auch immer wieder Leute auf diese Masche herein. Mir unverständlich, aber nun, so ist er, der Mensch. Die Idee von James Veitch, auf die Mails zu antworten, aber eben den Spieß umzudrehen und die Absender zu veräppeln, finde ich wunderbar! Ich habe so oft so herzlich lachen müssen, dass ich froh bin, das Buch zu Hause gelesen zu haben. Unterwegs wäre das schon sehr peinlich geworden! Es ist erstaunlich, wie hartnäckig die Spammer versuchen, James Veitch zu Zahlungen zu bewegen, und wie lange sie brauchen, um zu erkennen, dass er Spielchen mit ihnen spielt. Dabei entstehen urkomische Dialoge. Achten Sie beim Lesen auf Kleinigkeiten! Auch Rechtschreibfehler sind hier absichtlich eingebaut. Veitch hat sich wirklich viel einfallen lassen, um sich selbst und den Leser Spaß haben zu lassen. Einige der Mails ähneln sich, aber Veitch gibt ihnen immer neue Wendungen mit seinen Antworten. Köstlich, was ihm einfällt, um die Absender am langen Arm verhungern zu lassen! Seine Rückfragen und Vorschläge sind urkomisch. Noch witziger ist, wenn diese dann endlich einsehen, dass sie veralbert werden, und sich dann noch darüber beschweren! Da im Buch die Texte im Stil von Screenshots der Mails abgedruckt sind, ist es nicht sehr viel Lesestoff, kommt aber authentisch rüber und es macht einfach Spaß. Besonders, wenn der Tag stressig war, macht diese Lektüre Spaß und holt runter. Veitch zeigt sehr schön, dass man mit Humor viel weiter kommt, als mit der üblichen Reaktion, sich über die Spam-Mails zu ärgern. Ich bin versucht, seinem Beispiel zu folgen, und künftig zu antworten. Aber so genial wie er kann ich das nicht, also lasse ich es besser bleiben! Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne lacht und Spaß hat. Der Humor ist recht schlicht, aber treffend und vor allem nie wirklich gemein. James Veitch nimmt einfach die Trolle auf die Schippe und das mit einem sehr sympathischen Augenzwinkern. Von mir deshalb die vollen fünf Sterne!

Wirklich witzig
von peedee am 17.11.2019

Wahrscheinlich jeder, der eine E-Mail-Adresse hat, hat schon Mails von Unbekannten erhalten, die einen das grosse Geld versprechen (ein Lottogewinn oder ein Erbe verteilen), um Hilfe bitten (unverschuldet in Not) oder auch eine Kontaktaufnahme in amouröser Hinsicht. Was tun, wenn der Spam-Filter solche Mails nicht bereits abgewe... Wahrscheinlich jeder, der eine E-Mail-Adresse hat, hat schon Mails von Unbekannten erhalten, die einen das grosse Geld versprechen (ein Lottogewinn oder ein Erbe verteilen), um Hilfe bitten (unverschuldet in Not) oder auch eine Kontaktaufnahme in amouröser Hinsicht. Was tun, wenn der Spam-Filter solche Mails nicht bereits abgewehrt hat? James Veitch wollte nicht unhöflich sein und hat solche Mails beantwortet – „Digital Comedy“. Erster Eindruck: Ein farblich auffälliges Cover mit einem ebenso auffälligen Buchtitel – passt. James Veitch ist ein englischer Comedian, der vor allem aufgrund seiner Interaktion mit den Spam-Versendern bekannt wurde. Das Original des Buches ist demzufolge auf Englisch. Die Texte wurden überzeugend in zum Teil sehr merkwürdiges Deutsch übersetzt – so, wie die Spams eben häufig aussehen. Als ich dieses Buch gesehen habe, musste ich gleich lachen. Wie kommt jemand darauf, auf solche Mails zu antworten? Die Korrespondenz, die sodann nachzulesen war, ist wirklich witzig. Manchmal merkten es die Spammer gar nicht, dass sie von James auf die Schippe genommen werden. Oder sie merkten es erst spät und wurden dann zuweilen ziemlich unhöflich. Mich nähme wunder, wie viele Menschen auf solche Mails hereinfallen und an Fremde einfach grössere Beträge überweisen. Eine meiner Lieblingsgeschichten war die „Mary Gary – Gary Mary“. Mary Gary kontaktiert James „auf Vertrauen und Diskretion“, alles müsse „streng geheim“ gehalten werden. Das Angebot von Mary an James ist 40% einer grösseren Summe, 10% sei an wohltätige Organisationen zu spenden, 50% würde Mary behalten. Okay, die Rechnung ergibt 100%. Bei diversen Mailwechseln will James jedoch die Anteile verändern, so z.B. 40% für Mary, 65% für James und 20% für die Wohlfahrt. Für Mary gar kein Problem. Okay, Mary – im Rechnen hast Du offenbar öfters gefehlt. James steigert die Verteilung sogar nochmals: Mary 40%, James 70%, Wohlfahrt 20%, Charley 1/5, James 20%, evtl. 35% für Gary! Mary hat immerhin bemerkt, dass der Name James 2x aufgeführt wurde. Herrlich! Die Geschichten haben sich flüssig lesen lassen und ich habe mich sehr amüsiert. Der Umfang des Buches ist mit unter 200 Seiten gerade genug, denn mit der Zeit ermüden die Mails. Von mir gibt es spamfreie 4 Sterne.

Ein britischer Comedian erklärt Spam.
von Sikal am 03.11.2019

Wer kennt sie nicht, die Flut an Mails, in denen wir aufgefordert werden, unsere Kontodaten bekannt zu geben, einem Freund Geld zu schicken oder einem alten Bekannten aus der Patsche zu helfen. Spammails – für die meisten einfach lästig. Der britische Comedian und Autor James Veitch hat sich eine besondere Art für den Umgang... Wer kennt sie nicht, die Flut an Mails, in denen wir aufgefordert werden, unsere Kontodaten bekannt zu geben, einem Freund Geld zu schicken oder einem alten Bekannten aus der Patsche zu helfen. Spammails – für die meisten einfach lästig. Der britische Comedian und Autor James Veitch hat sich eine besondere Art für den Umgang damit ausgesucht. Er beantwortet sie einfach. Die besten Antworten und daraus entstandenen Korrespondenzen hat er für sein Publikum niedergeschrieben – Lassen Sie uns kennenlernen. Eingeteilt in verschiedene Kategorien wie Behörden, Banken, Liebe oder Western Union und vielen weiteren erwarten den Leser eine gehörige Portion Humor. Wenn der Autor beginnt die Anfragen der Spamer zu beantworten, erschließt sich den wenigsten Spamern der wirkliche Sinn hinter den Antworten des Autors – einen Spammer möglichst lange zu beschäftigen, hält diesen davon ab, weitere Menschen zu belästigen. Zumindest, bis der Verfasser der Mails dahinterkommt. Für uns entstehen dabei Geschichten wie sie das Leben nicht besser schreiben könnte. In kurzen Texten und leicht leserlich erfahren wir, wie sich der Autor seinen Spaß mit den vermeintlichen alten Freunden, mit einer großen Liebe oder sogar mit Banken macht. Und an diesem Spaß können wir teilhaben. Ein Spaß, der aber auch einen Lerneffekt mit sich bringen kann – lässt uns der Autor auch ein wenig in den Aufbau und das Geschäft der Spammails blicken. Vielleicht verhindert dieses Büchlein so auch auf seine Art den einen oder anderen Betrug. Der Humor, den James Veitch dabei an den Tag legt, ist aber sicher nicht an jeden gerichtet. Teilweise fühlt man sich stark an Monty Python erinnert und wer ein Problem mit deren Humor hat, wird sich auch mit James Veitch schwer tun. 4 Sterne

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7