Meine Filiale

Der Heiler und die Bienen

Eine wahre Geschichte

Edgar Zimmermann, Andrea Michaelis

(1)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,80 €

Accordion öffnen
  • Der Heiler und die Bienen

    Freya

    Sofort lieferbar

    24,80 €

    Freya

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Der Heiler und die Bienen

    ePUB (Freya)

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (Freya)

Beschreibung

Bienen begleiten ihn seit Jahrzehnten. Gerade in geistiger Hinsicht, so Edgar Zimmermann, sind Bienen bedeutsam für uns Menschen.
Herr Zimmermann muss es wissen, denn er ist nicht nur versierter Imker, sondern einer der wenigen begnadeten Seher und Geistheiler Deutschlands. Offen, mit Humor,
tiefer Weisheit und spitzer Zunge erzählt er aus seinem Leben. Er zeigt die Möglichkeiten und Grenzen des geistigen Heilens auf, immer mit Blick auf die Erde, die Menschen und unsere fleißigen Bestäuber und Honiglieferanten. "Wir können nur MIT der Natur und ihren Zyklen leben!"

Was ist Energie? Was ist Geist?
Der Schlüssel zu innerem und äußerem Wohlbefinden liegt immer im Geist. Jahrtausende altes Wissen fließt in Edgar Zimmermanns Geschichten ein. Er gewährt Einblicke in seine Art der Imkerei und den artgerechten Umgang mit Bienen. Er erzählt aber auch von den Grundlagen des Heilseins und was seine besondere Gabe ihm schon in jungen Jahren abverlangte.

Edgar Zimmermann (1954) lernte Orgelbauer und war viele Jahre als Organist, Kirchenmusiker und Dirigent tätig. Das Orgelspielen begleitet ihn bis heute. Er übte in seinem Leben unterschiedliche Tätigkeiten im Management und im Handwerk aus. Mit der Gabe des Heilens wurde er geboren. In Hohenlohe eröffnete er seine Praxis für Geomantie und Heilen. Er hält Seminare über die Grundlagen des Heilseins, Techniken des Heilens und über die Bienen und den artgerechten Umgang mit ihnen. In seinem Leben stand Kreativität immer im Vordergrund. Er imkert seit über dreißig Jahren.

Andrea Michaelis (1966) studierte Geschichte und Germanistik in Tübingen. Seit 1997 arbeitet sie als freie Autorin für verschiedene Verlage. Ihr Theaterstück Ophelias Mörder wird im Marianne Terplan Theaterverlag angeboten. Ihre Erzählung Heimfahrt ist als eBook erschienen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 328 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783990253830
Verlag Freya
Dateigröße 5651 KB
Verkaufsrang 68070

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

interessante und anregende Lebensgeschichte
von geheimerEichkater aus Essen am 24.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Edgar Zimmermann hat zusammen mit seiner Co-Autorin, die auch kurze, im Buch abgedruckte Interviews mit ihm führte, seine Geschichte aufgeschrieben. Er erzählt von seiner Kindheit und Werdegang, über die Grundlagen und eigene Erfahren samt seinen Gedanken zu Geistheilung, Geomantie, Nahrung für die Seele, seine Imkerei und Glaub... Edgar Zimmermann hat zusammen mit seiner Co-Autorin, die auch kurze, im Buch abgedruckte Interviews mit ihm führte, seine Geschichte aufgeschrieben. Er erzählt von seiner Kindheit und Werdegang, über die Grundlagen und eigene Erfahren samt seinen Gedanken zu Geistheilung, Geomantie, Nahrung für die Seele, seine Imkerei und Glauben. Dabei erläutert er durch Beispiele, Bilder und Vergleiche Themen wie Pendeln, Wahrnehmen, Segnen, Chakren, Atemfrequenzen, der Wichtigkeit der Dankbarkeit, des Respektes, des eigenen Denkens und des sich im Gleichgewicht befinden. Mir war der Autor völlig unbekannt, der Titel hatte mich neugierig gemacht, auch weil ich selber Hobbyimkerin bin. Seine vielen Erlebnisse und Beschreibungen aus seinem Leben fand ich ausgesprochen interessant zu lesen. Eigentlich hatte ich vorab etwas mehr über seine Imkerei und heilenden Zubereitungen zu lesen gehofft, was ich im Nachhinein jedoch als falsche Erwartung bezeichnen muss. Schließlich handelt es sich nicht um ein Imkerei-Fachbuch, sondern die Darstellung seiner Gesamttätigkeit. Wie gesagt, diese fand ich sehr vielschichtig und gelungen; vieles konnte ich sehr gut nachvollziehen, bei einzelnen Ausführungen bleibe ich jedoch etwas zweifelnd zurück, beispielsweise, bei der Beschreibung wie er mit einem Pendel homöopatische Mittel zur Heilung herausfindet oder ein Geschwür auf der Nase „verschwinden“ oder eine Nierenplantation überflüssig werden läßt. Das ist für mich dann weder zu leugenen, noch zu bestätigen, sondern einfach nur schwieriger nachzuvollziehen, als beispielsweise der Gang mit einer Wünschelrute. Im Großen und Ganzen, besonders auch bei den Beschreibungen der Imkerei oder der Sicht was heilt oder in den Überlegungen zum Glauben, zur eigenen Verantwortung oder der Verpflichtung, selber zu denken, finde ich die Darstellungen sehr erfrischend, genau wie den zuweilen etwas kessen, ehrlichen und sehr direkten Ton und Erzählstil des Autors. Insgesamt fand ich die Lektüre dieses Buches sehr interessant und anregend.


  • Artikelbild-0