Warenkorb

Die Reste frieren wir ein

Weihnachten mit Renate Bergmann

«Weiße Weihnachten! Das hatten wir schon SO LANGE nicht mehr. Lassen Se sich von alten Leuten nicht einreden, dass es früher IMMER weiße Weihnachten gab. Das ist Quatsch! Einmal blühten sogar die Kirschbäume. Andererseits: Ich kann mich noch an Winter erinnern, die waren so kalt, dass die Ziegen auf die Bäume geklettert sind und die Zweige abgefressen haben, weil sie nirgends mehr was fanden! Wie dem auch sei: Ich habe schon immer das Beste aus dem gemacht, was das Leben meinte, mir vor die Füße werfen zu müssen!»

Renate Bergmann hat schon 82 Feste gefeiert, zu denen es mindestens genauso viele Geschichten gibt. Die schönsten erzählt sie in diesem Buch.
Rezension
Herrlich komisch!
Portrait
Renate Bergmann

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer Online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783644004108
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 883 KB
Verkaufsrang 5377
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Weihnachtszeit ist Dehnbundzeit!

Rebecca Hanneken, Thalia-Buchhandlung Giessen

Die Online Omi wird nostalgisch. Sie erzählt von ihren Weihnachtsgeschichten, quer durch die vergangenen Jahrzehnte! Mit Pleiten, Pech und Pannen! Herrlich komisch!

Best of der Weihnachtserlebnisse - aus den 82 Jahren der Renate Bergmann

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Auf Weihnachten hält Renate seit jeher große Stücke, vor allem auf das Festessen! Ganz anders als ihre esoterisch-„wegane“ Tochter Kisten, bei der es „Löwenzahn und Meisenknödel“ ;-) gibt! Sogar in den Jahren nach dem Krieg gab es bei Strelemanns (Sie wissen ja – Renate ist eine geborene Strelemann) gutes Essen, denn von den zu verkaufendenden Gänsen und Kaninchen wurde immer mal ein Beinchen („Dem Gössel von den Geschwistern im Nest abgelatscht!“) oder anderes zurückbehalten. Und Opa Strelemann hatte seinerzeit Biber gewildert – fällt es einem Berliner Städter auf, wenn er diesen abgezogen statt eines Kaninchens bekommt? Und auch von Renate zweiter Schwiegermutter und den Ereignissen zu den Festtagen erfahren wir – gute Unterhaltung! 

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

unterhaltsam und aus dem Leben gegriffen - 1a
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 17.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mir das Buch gekauft, weil es mir immer wieder aufgefallen ist. Ich hatte keine Erwartungen oder Vorstellungen. Es war sehr amüsant, die Schreibweise ist sensationell und ich habe mich mehrfach beim angesteckten Lachen erwischt. Sehr kurzweilig und sehr unterhaltsam zum Abschalten. Sehr zu empfehlen. Wirklich.

Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Belzig am 09.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Tolles Buch, habe schon alle Büche von Renate Bergmann. Lustig, kann man schön abschalten und lachen. Vieles kenn ich noch ganz genau. Die Jugend heute würde vieles in den Büchern nicht verstehen.

Weihnachten mit Renate Bergmann - ein Genuß
von Kunde am 01.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Renate Bergmann feiert ihr 82. Weihnachtsfest. Dies nimmt sie zum Anlaß, die schönsten Anekdoten von ihren Festen zu erzählen. Renate Bergmann, wer kennt sie nicht? Diesmal nimmt die sympathische Online-Omi den Leser mit in ihre Vergangenheit. Sie läßt den Leser teilhaben an den schönsten Weihnachtsfesten in ihrem Leben.... Renate Bergmann feiert ihr 82. Weihnachtsfest. Dies nimmt sie zum Anlaß, die schönsten Anekdoten von ihren Festen zu erzählen. Renate Bergmann, wer kennt sie nicht? Diesmal nimmt die sympathische Online-Omi den Leser mit in ihre Vergangenheit. Sie läßt den Leser teilhaben an den schönsten Weihnachtsfesten in ihrem Leben. Dabei erfährt man viel aus ihrer bewegten Vergangenheit. Auf humorvolle Art erzählt Renate Bergmann von Weihnachten direkt nach dem Krieg. Ihr Bericht über diese Zeit mit all den Schwierigkeiten über die Runden zu kommen, wie ihre Mutter die Städter betrogen hat, damit Weihnachten ein Festessen auf den Tisch kommt und die Eigenarten ihrer Großeltern sind einerseits bewegend, andererseits voller Humor. Eben typisch Renate Bergmann. Berührt hat mich auch Weihnachten mit ihrer Schwiegermutter. Die Annäherung der Beiden zueinander war unheimlich schön zu erleben. Die Geschichten rund um die "jüngeren" Weihnachtsfeste sind nicht weniger interessant und ebenfalls mit dem typischen Humor geschrieben. Besonders intensiv werden die Erlebnisse dadurch, daß der Leser von Renate direkt angesprochen wird. Dem kann man sich gar nicht entziehen, denn Renate ist die absolute Sympathieträgerin! Man verzeiht ihr einfach alles. Ebenso wie ihren Freunden übrigens, allen voran Kurt. Seine Art ist einfach liebenswert-trottelig. In diesem Buch trifft man natürlich auf alle Freunde und Familienmitglieder - und das ist einfach wunderschön! Ich persönlich kann mir Weihnachten ohne Renate, Kirsten, Gertrud, Ilse und Kurt gar nicht mehr vorstellen. Sie gehören dazu - so wie ein Weihnachtsbaum und die eigene Familie. Und irgendwie gehören diese liebenswerten Senioren ja schon zur Familie....