Meine Filiale

Never Too Late

Roman

Never Band 2

Morgane Moncomble

(44)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

12,90 €

Accordion öffnen
  • Never Too Late

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Never Too Late

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Wer sich als erstes verliebt, hat verloren ...

Die Nacht mit Jason sollte eine einmalige Sache sein. Zoé führt keine Beziehungen, und sie verliebt sich nicht - niemals! Doch dann stehen sich die beiden wenige Tage später plötzlich erneut gegenüber, als sie feststellen, dass ihre besten Freunde in dieselbe Wohnung gezogen sind. Und obwohl Zoé den One-Night-Stand am liebsten vergessen würde, kann sie sich nicht gegen das Kribbeln wehren, das Jasons Nähe in ihr hervorruft. Aber ihr Herz wurde schon einmal gebrochen - kann sie es wirklich ein weiteres Mal aufs Spiel setzen?

"Ich finde keine Worte dafür, wie stark und ergreifend dieser Roman ist!" LA FÉE LISEUSE ET LES LIVRES

Band 2 der fesselnden New-Adult-Reihe aus Frankreich!

Die NEVER-Reihe von Morgane Moncomble:

1. Never Too Close

2. Never Too Late


Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform »Wattpad« zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1167-1
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/4,5 cm
Gewicht 577 g
Originaltitel Aime-moi, je te fuis
Auflage 2. Auflage 2020
Übersetzer Ulrike Werner-Richter
Verkaufsrang 2184

Weitere Bände von Never

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Nie zu spät

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ich gebe zu, der erste Band dieser Reihe hat mich nicht recht überzeugt. An einigen Stellen war er einfach zu langatmig und schwermütig. Doch dann erschien der zweite Band und ich dachte mir, ich möchte der Autorin doch gerne nochmal eine zweite Chance geben. Denn wie auch beim ersten Buch hat mich der Klappentext sehr angesprochen. Es werden sehr viele schwierige Themen angesprochen, doch die Autorin schafft es, alles nicht zu überladen oder überspitzt darzustellen. Auch wenn mir dieser zweite Teil besser gefallen hat, bleibt die Kritik vom ersten Band bestehen. Auch hier gibt es zu viele Längen, die das Geschehen unnötig ausdehnen. Zu oft wurde ich von einer Schwermut befallen, die mich runterzog und mir ein wenig das Vergnügen nahm. Zusammengefasst kann ich aber schon sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Morgane Moncomble hat ihren ganz eigenen Schreibstil und verleiht dem New Adult Genre französisches Flair. Tatsächlich bin ich nun auch nicht abgeneigt, mehr von der Autorin zu lesen.

Marlene Schurt, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Herzig-Kitschige Geschichte in Paris mit "kantigen Charakteren" und schweren Schicksalen. Alles in allem ganz amüsant für den schnellen Zeitvertreib!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
17
17
9
1
0

Ich habe es so sehr geliebt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Großenaspe am 26.06.2020

•Never Too Late von Morgan Moncomble• Eine wunderschöne und humorvolle Liebesgeschichte mit ganz viel Tiefgang und unglaublich wichtigen Themen, die dem Leser ans Herz geht Das Buchcover ist wie schon bei Band 1 ein echter Hingucker mit wunderschönen Farben und einem einzigartigen Muster. Eigentlich gibt es dem Leser nicht w... •Never Too Late von Morgan Moncomble• Eine wunderschöne und humorvolle Liebesgeschichte mit ganz viel Tiefgang und unglaublich wichtigen Themen, die dem Leser ans Herz geht Das Buchcover ist wie schon bei Band 1 ein echter Hingucker mit wunderschönen Farben und einem einzigartigen Muster. Eigentlich gibt es dem Leser nicht wirklich einen Vorgeschmack auf die Geschichte, aber es ist dennoch ein richtiges Schmuckstück und verführt einen dazu, das Buch lesen zu wollen. Morgan Moncomble hat mich wieder einmal mit ihrem Schreibstil verzaubert, hier sogar noch mehr als schon bei Violette und Loan. Ich habe wieder so viel lachen können und jede einzelne Emotion selbst gefühlt, als wäre ich einer der Protagonisten des Buches, vor allem aber ihr Humor ist das, was mich an dem Schreibstil am meisten begeistert, ohne würde es schon gar nicht mehr gehen bei diesen Charakteren. Zoé war mir in Never Too Close eher etwas unsympathisch, aber als ich angefangen habe mit diesem Buch hier, hat sich meine Meinung wirklich schnell geändert, vor allem weil man endlich eine Erklärung für viele Dinge bekommen hat, die sie in Never Too Close gemacht hat, da die beiden Geschichten ja ungefähr parallel zueinander verlaufen. Zoé war mir nun unglaublich sympathisch, hatte richtig tollen Humor, war eine starke und mutige Kämpferin und hat wirklich schon einiges Hartes durchgemacht, was man niemandem wünscht. Auch finde ich es toll, wie sie mit ihrer Sexualität umgeht und dabei total selbstbewusst ist. Jason hingegen habe ich schon in Never Too Close geliebt, weil sein Charakter einfach einzigartig und toll ist. Er ist ein absoluter Traumboyfriend und die Art, wie er mit Zoé umgeht, für sie da ist, ihr hilft und sie niemals verurteilt, finde ich unglaublich stark und wunderschön, das ist heutzutage leider nicht selbstverständlich. Doch auch wenn er aus einer reichen Familie stammt, ist er alles andere als verwöhnt und selbstverliebt, das zeigt er auf jeder Seite des Buches und das liebe ich. Er und Zoé könnten nicht besser zusammenpassen. Diese Geschichte hat es wirklich immer wieder geschafft, mich zum Lachen oder Durchdrehen zu bringen. Einige Seiten waren traurig und voller Schmerz, andere waren wunderschön und voller Liebe und genau das hat die Geschichte so schön gemacht. Denn auf jeden Schmerz ist etwas Gutes gefolgt, das einem das Herz erwärmt hat. Als Jason und Zoé sich kennengelernt haben, war ich wirklich noch skeptisch, vor allem ihr erstes Mal zusammen war ja wirklich chaotisch, aber dann haben mir die beiden immer wieder bewiesen, dass sie perfekt für einander sind und den anderen jedes Mal aus seinem dunklen Loch ziehen konnten. Einige Wendungen haben mich wirklich sehr überrascht, aber das im positiven Sinne, vor allem dass so viele wichtige Themen angesprochen wurden, fand ich richtig gut, denn das kommt heutzutage oft zu kurz. Zoés Essstörung hätte man vielleicht noch etwas ausführen müssen, weil es recht schnell vergessen war, aber ansonsten fand ich es super. Ich muss sagen, dass ich irgendwie richtig traurig war, als Zoé doch nicht schwanger war, wäre bestimmt süß gewesen, die beiden als Eltern. Ich glaube, jetzt, wo ich Violette & Loan und Jason & Zoé hinter mir lassen muss, bin ich richtig traurig. Denn ich habe bei den dreien in Paris ein schönes Zuhause gefunden, das ich gar nicht mehr verlassen möchte. Die vier haben mich mit ihrem tollen Humor und all der Liebe so für sich eingenommen

Tiefgründiger zweiter Teil, der mich positiv überrascht hat
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2020

INHALT: Die Nacht mit Jason sollte eine einmalige Sache sein. Zoe führt keine Beziehungen, und sie verliebt sich nicht - niemals! Doch dann stehen sich die beiden wenige Tage später plötzlich erneut gegenüber, als sie feststellen, dass ihre besten Freunde in dieselbe Wohnung gezogen sind. Und obwohl Zoe den One-Night-Stand am l... INHALT: Die Nacht mit Jason sollte eine einmalige Sache sein. Zoe führt keine Beziehungen, und sie verliebt sich nicht - niemals! Doch dann stehen sich die beiden wenige Tage später plötzlich erneut gegenüber, als sie feststellen, dass ihre besten Freunde in dieselbe Wohnung gezogen sind. Und obwohl Zoe den One-Night-Stand am liebsten vergessen würde, kann sie sich nicht gegen das Kribbeln wehren, das Jasons Nähe in ihr hervorruft. Aber ihr Herz wurde schon einmal gebrochen - kann sie es wirklich ein weiteres Mal aufs Spiel setzen? MEINE MEINUNG: „Never too late“ ist der zweite Teil der „Never-Dilogie“ von Morgane Moncomble. Bereits Teil eins „Never too close“ hat mir sehr gut gefallen. Daher habe ich mich mega auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Zoe mochte ich ja im ersten Teil dieser Reihe leider nicht wirklich. Sie war mir zu negativ gestimmt und hat mich teilweise wirklich genervt mit ihrem Verhalten. Doch während des Lesens von diesem Buch habe ich sie tatsächlich lieben gelernt. Als ich erfahren habe, was sie schon alles durchmachen musste, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Ihre Geschichte hat mich wirklich zutiefst berührt. Jason mochte ich bereits in Teil eins sehr gerne, doch hier ist er mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich mochte seine ganze Art sehr gerne und ich habe mich beim Lesen bei ihm geborgen gefühlt. Auch die Nebencharaktere, die man bereits aus „Never too close“ kennt, mochte ich hier ebenfalls. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass dieses Buch sehr tiefgründig gewesen ist. Hier wurden ernsthafte Themen angesprochen, die für manche wirklich harte Kost sein können. Daher finde ich die Triggerwarnung am Anfang mehr als nur gerechtfertigt. Trotz dieser Ernsthaftigkeit hatte ich Spaß beim Lesen. Ich fand es wirklich cool, dass Band eins und zwei parallel spielen. Das heißt, dass es eigentlich egal ist, in welcher Reihenfolge man diese Dilogie liest. Demnach ist es also so, dass wenn man ein Buch gelesen hat, man automatisch weiß, wie das andere Buch enden wird. Was man nicht wusste, ist aber der Weg, den die Charaktere gegangen sind. Daher hat es mich nicht gestört, dass ich bereits wusste, wie das Buch enden wird. Dieses anfängliche Hin und Her zwischen Zoe und Jason fand ich einfach nur süß. Es gab immer wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Dadurch wurde die Geschichte auch noch einmal spannender. Wie bereits in Teil eins auch, musste ich weinen, und das nicht nur einmal. Generell ist die Story einfach sehr gut durchdacht gewesen und nach dem locker-leichten ersten Teil habe ich nicht mit so einer Ernsthaftigkeit in diesem Buch gerechnet. In den Schreibstil der Autorin habe ich mich einfach verliebt. Ich kann dieses Buch und diese Reihe nur weiterempfehlen! Ich werde definitiv auch noch weitere Bücher von Morgane Moncomble lesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020
Bewertet: anderes Format

Zoe und Jason erleben eine holprige Nacht zu zweit, die sie am liebsten wieder vergessen würden. Sie treffen sich wieder und sofort ist eine Anziehung zwischen ihnen. Kann sich Zoe auf eine Beziehung einlassen, obwohl sie noch sehr mit ihrer Vergangenheit kämpft?


  • Artikelbild-0