Warenkorb

Für damals, für immer

Roman

Gewinnerin des Independent Publishers Award 2019!

Evangelines Leben war perfekt: Sie war glücklich verheiratet und erwartete ihr erstes Kind. Aber dann stirbt ihr Ehemann Eamon kurz vor der Geburt ihres Sohnes. In dieser schweren Zeit ist Eamons bester Freund Dalton ihr rettender Engel. Doch je besser Evangeline mit der Zeit die Trauer verarbeitet, umso weniger kann sie die Gefühle unterdrücken, die sie inzwischen für Dalton entwickelt. Aber können Evangeline und Dalton glücklich werden, ohne Eamon zu verraten?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 366 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 27.11.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783732577958
Verlag Lübbe
Originaltitel Whiskey & Ribbons
Dateigröße 2314 KB
Übersetzer Antonia Zauner
Verkaufsrang 68343
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
0
2
11
5
2

von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2020
Bewertet: anderes Format

Ein kurzweiliger Roman für zwischendurch. Die trauernde Evi, ihr Baby Noah und dessen Schwager Dalton führen eine besondere Beziehung. Etwas vorhersehbar und ein bisschen Kitschig, aber für gemütliche Lesestunden genau das richtige Buch.

Geschichte konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Überlingen am 22.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Evangeline hat eigentlich alles, was man sich nur wünschen kann: einen Mann, der sie über alles liebt, gute Freunde und ein Baby im Bauch. Einen Monat vor der Geburt passiert allerdings etwas, dass Evis Leben aus den Angeln hebt: ihr Mann Eamon stirbt und lässt sie mit ihrem Ungeborenen alleine zurück. Zum Glück hat sie wenigste... Evangeline hat eigentlich alles, was man sich nur wünschen kann: einen Mann, der sie über alles liebt, gute Freunde und ein Baby im Bauch. Einen Monat vor der Geburt passiert allerdings etwas, dass Evis Leben aus den Angeln hebt: ihr Mann Eamon stirbt und lässt sie mit ihrem Ungeborenen alleine zurück. Zum Glück hat sie wenigstens noch Dalton, Eamons besten Freund. Dalton hat ebenso mit diesem Verlust zu kämpfen wie Evi und zusammen versuchen sie es, durch den Alltag zu kommen. Doch die Beiden verbringen dadurch sehr viel Zeit zusammen und kommen einander näher, als sie es je für möglich gehalten hätten. Aber können sie zueinander finden, wo sie doch Beide noch um Eamon trauern? Ich war total auf das Buch gespannt, weil ich mal wieder Lust auf etwas gefühlvolleres hatte und ich den Klappentext sehr ansprechend fand. Wirklich überzeugen konnte mich die Geschichte allerdings nicht. Sie ist aus den Perspektiven von Evi, Eamon und Dalton zu unterschiedlichen Zeiten geschrieben, was bei mir aber weniger für mehr Spannung und eher zu Verwirrung geführt hat. Das Geschriebene war irgendwie auch nicht wirklich flüssig, sondern wirkte auf mich eher abgehackt, weshalb ich mich manchmal wirklich überwinden musste, das Buch wieder zur Hand zu nehmen. Obwohl die Thematik des Buches eher traurig war, hat mich das Buch auch nicht wirklich berührt und nicht eine einzige Träne ist geflossen.

Schöne "Verpackung", enttäuschender Inhalt
von Tina Tauchnitz aus Rheinstetten am 09.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mich auf einen gefühlvollen Roman mit Tiefgang gefreut. Statt dessen erwartete mich zwar eine interessante Familiengeschichte, die das Potenzial gehabt hätte wirklich spannend zu sein. Leider ist das ganze sehr distanziert geschrieben, so dass es für den Leser schwierig ist sich emo... Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mich auf einen gefühlvollen Roman mit Tiefgang gefreut. Statt dessen erwartete mich zwar eine interessante Familiengeschichte, die das Potenzial gehabt hätte wirklich spannend zu sein. Leider ist das ganze sehr distanziert geschrieben, so dass es für den Leser schwierig ist sich emotional auf die Geschichte einzulassen. Durch immer wiederkehrenden Zeitsprünge machen dies auch nicht einfacher. Auch in die Charaktere konnte ich mich leider nur bedingt hineinversetzen.