Warenkorb

Bring Down the Stars

Beautiful-Hearts-Duett Band 1

"Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!"

College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel ...

"Wunderschön, poetisch, herzzerreißend. Die Gefühle, die dieses Buch in mir auslöste, sind unbeschreiblich!" TBBSISTERHOOD

Auftaktband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 392 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 27.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783736311466
Verlag LYX
Dateigröße 1618 KB
Übersetzer Inka Marter
Verkaufsrang 433
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Beautiful-Hearts-Duett

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine Liebesgeschichte,die mich tief berührt hat. Autumn,Connor & Weston sind ein sehr interessantes Gespann.Geprägt von Schuldgefühlen,Freundschaft,Liebe und falschen Erwartungen.Super schön,romantisch, spannend und emotional.Eine Young Adult Story,die mal viel tiefer geht.

Bring Down the Stars

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Buch ist reine Poesie. Man wird mit in ein Gefühlschaos gerissen und erlebt mit den Protagonisten Höhen und Tiefen. Die drei lassen einen so viele Emotionen durchleben, sodass einem manchmal das Herz schmerzt. Wunderbar berührend und der Schreibstil ist fantastisch. Ich bin normalerweise kein Fan von Dreiecksbeziehungen, doch die Gefühle von allen Personen sind so deutlich gewesen und der Zwiespalt in dem sich alle drei befinden wird sehr gut rüber gebracht. Auch die Verbindung von Wes und Connor gefällt mir sehr gut und man merkt jedes mal wie nah die beiden sich stehen. Das Finale hat mich zutiefst getroffen und much zu Tränen gerührt, da es einfach zu den beiden passt. Der zweite Band ist auf jeden Fall nötig und hoffentlich mit einem Happy End.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
32
11
7
1
0

Einfach nur Wow
von Annika aus Köln am 23.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Jetzt, wo ich das Buch gelesen habe, kann ich absolut verstehen, dass sich so viele Blogger positiv dazu äußern. Das Cover ist schon wirklich schön, und der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, was mich im Inneren erwartet. Ich habe sehr schnell in die Geschichte reingefunden. Ich kann nachvollziehen, warum sich die ... Jetzt, wo ich das Buch gelesen habe, kann ich absolut verstehen, dass sich so viele Blogger positiv dazu äußern. Das Cover ist schon wirklich schön, und der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, was mich im Inneren erwartet. Ich habe sehr schnell in die Geschichte reingefunden. Ich kann nachvollziehen, warum sich die Charaktere so entwickeln und fühlen, wie es passiert. Auch wenn meiner Meinung nach der Fokus im Buch lange nicht direkt auf den Gedichten und den Lügen liegt, sondern viel mehr auf dem Verhältnis von Autumn und Connor, baut sich im Verlauf der Geschichte eine sehr starke Spannung auf. Die Gedichte gelangen erst zum Ende des Buches in den Vordergrund, vorher waren es nur kleine Details, da habe ich aufgrund des Klappentextes mehr erwartet. Trotzdem hat mich die Handlung in keiner Weise enttäuscht. Umso fieser ist das ungewisse Ende, das einen sofort nach Band 2 greifen lässt, da man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Elmer Scott hat einen wahnsinnig tollen Schreibstil, man wird gefesselt und taucht komplett in die Geschichte ein. Man hat das Gefühl, dass man 10 Minuten lesen würde, und wenn man auf die Uhr schaut, sind doch schon 30 Minuten oder mehr um. Diesen Stil finde ich total ansprechend. Ich kann das Buch definitiv weiter empfehlen und jedem, der eine tolle Geschichte, die sich leicht lesen lässt, nur ans Herzen legen.

Muss man zwecks Dankbarkeit alles opfern?
von Irislesen aus NRW am 12.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Ich bin froh diesem Hype des Buches gefolgt zu sein. Es ist einfach wunderschön. Weston Turner muss schon in jungen Jahren, eine schlimme Erfahrung machen. Diese prägt ihn für's Leben und so verschließt er sich und lässt fast niemanden an sich heran. Durch seinen Aufsatz damals und seinen außerordentlichen Leistungen beim Lauf... Ich bin froh diesem Hype des Buches gefolgt zu sein. Es ist einfach wunderschön. Weston Turner muss schon in jungen Jahren, eine schlimme Erfahrung machen. Diese prägt ihn für's Leben und so verschließt er sich und lässt fast niemanden an sich heran. Durch seinen Aufsatz damals und seinen außerordentlichen Leistungen beim Laufen, konnte er sich Stipendien erarbeiten. Seit der Sinclair Preparatory School ist er mit Connor Drake befreundet. Dieser hat ihn unter seine Fittiche genommen und seitdem macht Weston niemand mehr blöd an. Connors Eltern sind reich und angesehen. Sie unterstützen Weston und seine Familie und hoffen das der zielstrebiger Weston, guten Einfluss auf Connor hat. Connor ist immer gut gelaunt und lebensfroh. Gedanken um seine Zukunft macht er sich nicht. Weston erledigt für ihn die schriftlichen Arbeiten und steht mit seinem Leben hinter Connor. Alles würde er für ihn tun. Doch plötzlich taucht Autumn auf. Ein bodständiges Mädchen aus Nebraska. Der attraktive Connor verguckt sich direkt in sie. Aber auch Weston entwickelt Gefühle für Autumn, die er krampfhaft unterdrückt. Sein Freund soll glücklich werden und Weston unterstützt diese Beziehung der Beiden. Autumn erhält wunderschöne Gedichte von Connor und ist tief berührt. Sie ahnt nicht, dass Weston diese eigentlich verfasst hat. Weston ist ein ganz starker Charakter, auch wenn er äußerlich den Eindruck macht als ob ihn niemand interessiert. Er ist einfühlsam und hat eine Menge Herz und Verstand. Connor ist ein Lebemann. Er nimmt alles auf die leichte Schulter und macht sich keine Gedanken. Durch seinen Charme fliegen ihm die Herzen so zu. Autumn ist zwiegespalten. Connor hat es ihr mit seiner offenen leichten und freundlichen Art direkt angetan. Aber auch Weston ist ihr nicht egal. Sie mag die Gespräche mit ihm und seine Ziele. Das Buch ist wahnsinnig gut geschrieben und endet mit einem bösen Cliffhanger, der mir die Tränen und das Entsetzen in die Augen trieb.

Emotionale Story jedoch mit nervigen Charakteren
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Als erstes das Cover ist ja mal der Wahsinn. Es macht ein riesen Hingucker im Bücherregal, das Buchcover gehört definitv zu meinen Lieblingen. Ich habe mich direkt in den poetischen Schreibstil von Emma Scott verliebt. So eine Art Geschichte habe ich bisher noch nie gelesen und war deswegen umso mehr gespannt. Weston war def... Als erstes das Cover ist ja mal der Wahsinn. Es macht ein riesen Hingucker im Bücherregal, das Buchcover gehört definitv zu meinen Lieblingen. Ich habe mich direkt in den poetischen Schreibstil von Emma Scott verliebt. So eine Art Geschichte habe ich bisher noch nie gelesen und war deswegen umso mehr gespannt. Weston war defintiv mein Lieblingscharakter. Ich liebe seine poetische Seite, seine so gefühlvollen Gedichte die einem wirklich unter die Haut gehen. Er ist kalt und abweisend aber konnte mich dennoch das ein oder andere Mal zum lachen bringen. Zu Autumn, naja am Anfang habe ich sie eigentlich gemocht aber nach einer Zeit wurde sie mir äußerst naiv. Ich habe ihre Denkweise nicht verstanden. Mir kam es einfach so vor, als hätte sie sich in die Gedichte von Weston verliebt aber nicht in die Person die dahinter steckt. Ich denke einfach, das Autumn sich gar nicht bewusst war was sie möchte und zu schnell gehandelt hat. Connor hab ich von Anfang an nicht verstanden. Er war mir leider äußerst unsympathisch und hat sich einfach oft daneben benommen und meiner Meinung nach nicht sein Alter entsprechend. Die Bindung zwischen Weston und Connor war bewundernswert, dennoch finde ich das er Weston sehr oft nur für seine eigene Zwecke benutzt hat. Es hat sich auch echt gezogen und würde erst in den letzten 100 Seiten spannend. An sich finde ich auch das es ein ewiges Hin und her war und Autumn leider zu den Charakteren zählt, deren Handlungen und Denkweise ich am wenigsten verstehe. Ich habe weder eine Bindung zu ihr Aufbauen können, noch konnte ich mich in sie hineinversetzen. Außerdem würden mir Autumn und Connor nach einer Zeit echt nervig, da ich einfach finde das sie sich oft wie Teenager verhalten haben. Was mir wie gesagt aber ich gut gefallen hat, ist der Schreibstil der Autorin und die Geschichte an sich auch. Aber ich konnte einfach nicht mit den Charakteren warm werden, insbesondere mit Autumn und Connor. Weston habe ich echt gemocht und es wäre bestimmt auch eine tolle Geschichte, wenn mir die anderen Charakter auch gefallen hätten. Am Ende gab es übrigens eine üblen Cliffhanger und es bleibt spannend wie es im 2. Band weitergeht, weswegen ich auch durch meine Kritikpunkte die Fortsetzung definitiv lesen werde. Fazit: Wunderschöner Schreibstil aber leider Charaktere die ich nicht verstanden habe.