Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

A Good Girl’s Guide to Murder

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle - außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden ...

Portrait

Holly Jackson hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Sie lebt in London, und wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, spielt sie am liebsten Videospiele oder sucht nach Rechtschreibfehlern auf Verkehrsschildern. "A Good Girl’s Guide to Murder" ist ihr Debüt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 20.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0087-0
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 22,3/15,6/4 cm
Gewicht 666 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 5371
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Achtung, Hochspannung! Ein großartiger Jugendkrimi, der nicht nur durch eine tolle Story und eine sympathische Ermittlerin mit Witz punktet, sondern ebenso durch die völlig andere Erzählform. Genial!

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wow! Die toughe Pippa ist eine Heldin ganz nach meinem Geschmack. Als investigative Journalistin begibt sie sich auf Mörderjagd und gerät dabei schnell in einen Strudel aus Lügen und Geheimnissen. Ein absolutes Jugendbuchhighlight in genialer Darreichungsform!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
26
6
0
0
0

Pippa ermittelt
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Fünf Jahre zuvor soll Sal Singh angeblich seine Freundin Andie Bell ermordet haben. Alle halten diesen Fall für abgeschlossen, doch dann kommt Pippa Fitz-Amobi und im Rahmen eines Schulprojektes recherchiert sie erneut und nimmt sich dieses Cold Cases an. Doch das ist nicht jedem Recht, denn der Fall ist keinesfalls so eindeutig... Fünf Jahre zuvor soll Sal Singh angeblich seine Freundin Andie Bell ermordet haben. Alle halten diesen Fall für abgeschlossen, doch dann kommt Pippa Fitz-Amobi und im Rahmen eines Schulprojektes recherchiert sie erneut und nimmt sich dieses Cold Cases an. Doch das ist nicht jedem Recht, denn der Fall ist keinesfalls so eindeutig, wie er damals erschien und Pippa gerät in Schwierigkeiten, lässt sich jedoch nicht von ihrem Plan abbringen. Akribisch macht sie sich Notizen und erstellt immer wieder neue Theorien. Diese Notizen werden auch im Buch so dargestellt und lockern es auf. Ein spannender Jugendthriller.

Fesselnder Jugendthriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 31.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die siebzehnjährige Andie Bell verschwand vor fünf Jahren. Hauptverdächtiger: Sal Singh, der Freund der Verschwundenen. Kurz nach Andies Verschwinden beging Sal dann Selbstmord. Für die Polizei und auch die gesamte Stadt Kilton ist die Lösung des Falls damit klar und die Mordermittlung abgeschlossen. Das Mädchen Pippa glaubt ... Die siebzehnjährige Andie Bell verschwand vor fünf Jahren. Hauptverdächtiger: Sal Singh, der Freund der Verschwundenen. Kurz nach Andies Verschwinden beging Sal dann Selbstmord. Für die Polizei und auch die gesamte Stadt Kilton ist die Lösung des Falls damit klar und die Mordermittlung abgeschlossen. Das Mädchen Pippa glaubt allerdings nicht an Sals Schuld und beginnt damit, den Fall in Eigenregie wieder aufzurollen. Bei diesem Projekt steht ihr Sals Bruder Ravi zur Seite, der seit dem Selbstmord seines Bruders mit Anfeindungen zu kämpfen hat. Gemeinsam versuchen sie, das Geheimnis um Andies Verschwinden zu lösen und decken dabei noch viel mehr auf, denn Andie scheint nicht die gewesen zu sein, die jeder gekannt hat. Mich konnte ‚A Good Girls Guide to Murder‘ direkt fesseln, nicht zuletzt, da ein Großteil der Geschichte über Interviews, Protokolle und Zeichnungen von Pippas Recherche erzählt werden. Dieser Found-Footage Charakter macht die Mordermittlung rund um Andie Bell im Jugend-Thriller Mantel zu etwas Besonderem und hat mich ein wenig an die Illuminae-Akten erinnert, die ich ebenfalls grandios fand. Der Schreibstil ist relativ einfach gehalten und geradlinig, weshalb die Seiten nur so dahinflogen. Die Auflösung war ebenso genial wie unvorhersehbar und obwohl Pippas Projekt damit abgeschlossen ist, wird es zum Glück noch eine Fortsetzung geben. FAZIT Ähnlich wie Courtney Summers ‚Sadie‘ kann auch ‚A Good Girls Guide to Murder‘ durch ein clever gesponnenes Mysterium und eine spannende Ermittlung punkten.

Was für ein mega spannendes Buch
von World of books and dreams am 21.01.2020

Fünf Jahre ist es her, dass die damals siebzehnjährige Andie Bell aus dem kleinen Ort Kilton verschwand. Ihr damaliger Freund Sal Singh wurde verdächtigt und als man ein paar Tage nach Andies Verschwinden Sal tot in einem Waldstück aufgefunden hat, glaubt man, dass der Fall gelöst sei. Angeblich habe Sal mit seiner Schuld an And... Fünf Jahre ist es her, dass die damals siebzehnjährige Andie Bell aus dem kleinen Ort Kilton verschwand. Ihr damaliger Freund Sal Singh wurde verdächtigt und als man ein paar Tage nach Andies Verschwinden Sal tot in einem Waldstück aufgefunden hat, glaubt man, dass der Fall gelöst sei. Angeblich habe Sal mit seiner Schuld an Andies Tod nicht Leben können und Selbstmord begangen. Alle glauben, dass Sal schuldig ist, bis auf seine Familie und Pippa. Als Pippa bei einem Highschool Projekt beginnt, den Fall neu aufzurollen, stösst sie auf einige Ungereimtheiten im Fall und viele Geheimnisse rund um Andie. Als Pippa immer tiefer gräbt wird klar, dass nicht jeder will, dass der Fall noch einmal überdacht wird. Meine Meinung Das Cover wirkt beinahe unscheinbar und doch machte mich die Schrift und vor allem der Titel unheimlich neugierig. Auch der Klappentext verspricht eine spannende Story und ich kann sagen: genau diese ist es auch. Wer Geschichte á la Pretty little Liars mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Holly Jackson beginnt gleich mit Pippas Nachforschungen rund um den Mord an Andie Bell, deren Leiche nie gefunden wurde. Eine Mischung aus Protokollen, Interviews und der Geschichte rund um Pippa und deren Erlebnissen bei ihren Nachforschungen machen diesen Jugendthriller zu einem wahren Pageturner. Die Autorin hat mich hier absolut in ihrem Bann gezogen und es liest sich leicht und mitreißend. Dabei ist es auch für die Zielgruppe perfekt, da es im großen und ganzen noch recht unblutig bleibt. Doch ich finde, diesen Jugendthriller können auch Erwachsene lesen, da es einfach absolut spannend und fesselnd ist. Während man Pippa bei ihren Nachforschungen begleitet, hat man so einige Momente, in denen man miträtseln und mitfiebern kann. Mit einigen unvorhersebaren Plottwists wird es dem Leser schon fast unmöglich gemacht, das Buch auf Seite zu legen. Letzten Endes bin ich nicht darauf gekommen, was wirklich hinter der Geschichte um Andie steckt und konnt absolut verblüfft werden. Kleinstadtflair mit all seinen Vorurteilen, vor allem Sals Familie gegenüber werden geschickt mit eingebunden und machen diese Geschichte glaubhaft und authentisch. Pippa deckt so manch ein Geheimnis rund um Andie auf und während sie in der Kleinstadt als der blonde Engel gilt, wird klar, dass auch Andie mehr als ein Gesicht hatte. Pippa als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Sie ist hartnäckig, lässt sich nicht so leicht beeinflussen und bleibt dabei einfach sympathisch und authentisch. Sie ist sehr intelligent und was sie macht, macht sie äußerst durchdacht. Sie bleibt ihrer Linie treu und auch wenn sie auf so manch ein Hindernis stösst, gibt sie so schnell nicht auf. An ihrer Seite steht Ravi Singh, Sals jüngerer Bruder, der genau wie Pippa davon überzeugt ist, dass Sal nicht der Täter sein kein. Zunächst bleibt Ravi distanziert, doch je mehr er durch Pippa erfährt, desto mehr vertraut er auch ihr. Das Zusammenspiel der beiden fand ich absolut gelungen. Natürlich spielen hier auch weitere Charaktere eine Rolle, wie z. B. die Befragten, Pippas Familie und Freunde. Manche beobachtet man mit Abstand, manche sind auf Anhieb sympathisch. Wer hinter Andies Verschwinden steckt, bleibt rätselhaft. Mein Fazit Mit diesem Jugendbuch hat Holly Jackson einen wahren Pageturner geschrieben, mit dem sie mich völlig in ihren Bann gezogen hat. Miträtseln, Geheimnisse lüften, verblüffende Plottwists, die Charaktere – all das passte perfekt zusammen, machte eine spannende Mischung und ließ mich das Buch kaum aus der Hand legen. Ein ganz klares Lesehighlight!