Warenkorb

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino eReader. Jetzt zu Weihnachten bis zu 16% sparen.**

  • Schwarz. Rot. Müll
  • Leseprobe

Schwarz. Rot. Müll

Die schmutzigen Deals der deutschen Müllmafia

eBook
  • 16,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
  • Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
eBook verschenken

Sie können dieses eBook verschenken i

PAYBACK Punkte
Deutschland sieht sich gern als Land, das eine vorbildliche Entsorgung von allen möglichen Arten von Müll durchgesetzt hat. Kein Volk trennt seinen Abfall so akribisch wie wir Deutschen. In der Verwertung von Verpackungen sind wir Weltmeister, unsere Deponien zählen zu den sichersten Endlagern auf dem Planeten. Doch: So sauber, wie immer getan wird, sind wir nicht.
In Deutschland hat sich eine Schattenwirtschaft etabliert, deren Gewinnmargen höher sind als im Drogenhandel. Unzählige Unternehmen sind daran beteiligt. Sie täuschen eine fachgerechte Entsorgung nur vor und panschen Abfall, fälschen Zertifikate und Lieferscheine, manipulieren Laborergebnisse und Bilanzen.
Der Investigativ-Journalist Michael Billig deckt die illegalen Machenschaften der deutschen Müll-Mafia, deren Netz sich über die gesamte Republik spannt, auf.

"In der Branche heißt es, Müll sucht sich das billigste Loch. Die deutsche Müll-Mafia hat es im eigenen Land gefunden." Michael Billig
Portrait
Michael Billig, geb. 1978 in Weimar, studierte Kommunikationswissenschaften, Kunstgeschichte und Ethnologie. Die Beiträge des Umweltjournalisten sind u.a. in "WirtschaftsWoche", "enorm", "Potsdamer Neueste Nachrichten", "natur" und "bild der wissenschaft" erschienen. Seit 2015 recherchiert er über illegale Deponien in Deutschland und ist Co-Autor mehrerer Fernsehbeiträge zu diesem Thema ("NDR", "RBB", "RTL"). Seit 2017 schreibt er seinen Blog muellrausch.de.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783451815904
Verlag Herder
Dateigröße 704 KB
Verkaufsrang 59885
  • Artikelbild-0
eBook
  • 16,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
  • Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
eBook verschenken

Sie können dieses eBook verschenken i

PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Sache stinkt zum Himmel
von annlu am 07.11.2019

Kein Volk trennt seinen Müll so akribisch wie die Deutschen, da würde man annehmen, dass Recycling und Müllentsorgung einen hohen Stellenwert hat. Dabei macht man mit Müll besonders eins – Geld. Überall wo viel Geld involviert ist sind illegale Machenschaften nicht weit. In diesem Buch werden sie aufgedeckt und die Wahrheit über... Kein Volk trennt seinen Müll so akribisch wie die Deutschen, da würde man annehmen, dass Recycling und Müllentsorgung einen hohen Stellenwert hat. Dabei macht man mit Müll besonders eins – Geld. Überall wo viel Geld involviert ist sind illegale Machenschaften nicht weit. In diesem Buch werden sie aufgedeckt und die Wahrheit über deutschen Müll aufgedeckt. Ausgehend von einem Vorfall, der zu den ersten Verdachtsfällen zählt, werden alle Details rund um die illegale Müllentsorgung aufgedeckt. Die Suche beginnt in Brandenburg - wer sich fragt, warum das Land eine zentrale Rolle spielt, wird damit konfrontiert, dass die Beweislage dort besser ist und man andernorts vieles nicht aufgedeckt hat. Die illegale Ablagerung und Verklappung von Hausmüll, samt Sondermüllanteil, wird genau beschrieben. Wann, wo, wer für welche Anlage zuständig war, was dort genau passierte, welche Verbindungen untereinander herrschten und wie (wenig) die zuständigen Beamten eingriffen, wenn sie denn mal eingriffen. Besonders aber auch die quantitative Dimension wird immer wieder hervorgehoben: wie viele Tonnen Müll und wie viel Geld wurde dabei gemacht. In diesem Stil wird auch der Müllimport aus Italien, die Problematik des Giftmülls und die Sanierung von Altlasten aufgegriffen. Schon allein diese Fakten zeigten, wie akribisch recherchiert wurde und wie viel dem Autor daran liegt auch kleinste Details aufzudecken und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Angereichert wurde die Sachlage mit Zeugenberichten von denjenigen, die schon früh Verdacht schöpften. Umso erschreckender war, wie spät die verantwortlichen Behörden schlussendlich eingriffen und wie sehr auch „hohe Tiere“ in die Machenschaften involviert waren. Die Kapitel über die Ermittlungen, Gerichtsverfahren und Strafen war noch ernüchternder als der Rest des Buches. Fazit: Insgesamt ergab sich ein erschreckendes Bild, detailliert rekonstruiert. Zwar machten die vielen Fakten und Zahlen den Bericht nicht immer zu leicht zu lesender Lektüre – dennoch ist das Thema eins, das es eindeutig verdient informiert zu sein.