Warenkorb
 

Magus

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Die Rückkehr nach Kol war ein großer Fehler: Tarl, Ceres und Magnus wurden verraten. Als Gefangene müssen sie erneut in der Arena antreten. Und diesmal kann es nur einen Sieger geben: die Bestien. Dazu tobt in der Stadt ein mörderischer Krieg zwischen den Einwohnern, und niemand weiß, warum. Die letzten Tage der Menschheit scheinen endgültig angebrochen, doch dann findet Balger im weitläufigen Land einen geheimnisvollen Plan, der alles verändern könnte. Wird er damit nach Kol zurückkehren und seine Freunde retten, oder entscheidet er sich für die Freiheit?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Marco Sven Reinbold
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 12.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783961541034
Verlag Omondi UG
Spieldauer 643 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Wahnsinnig toll!!
von Astrid Wergen am 12.07.2019

Tarl, Ceres und Magnus sind zurück in Kol, und müssen wieder in der Gladiatorenschule trainieren. Denn in wenigen Tagen steht ein Schaukampf an, der die gehobene Gesellschaft auf die Neuwahl des Kaisers einstimmen soll. Doch die Stimmung ist nicht die Beste: in Teilen Kols tobt der Aufstand. Der Klerus vermutet, dass dies Aufstä... Tarl, Ceres und Magnus sind zurück in Kol, und müssen wieder in der Gladiatorenschule trainieren. Denn in wenigen Tagen steht ein Schaukampf an, der die gehobene Gesellschaft auf die Neuwahl des Kaisers einstimmen soll. Doch die Stimmung ist nicht die Beste: in Teilen Kols tobt der Aufstand. Der Klerus vermutet, dass dies Aufstände der Einwohner Kols ist, doch Tarl vermutet anderes. Seit er sich mit Pila besser verständigen kann, vermutet Tarl, dass der Schleier, der den aufständigen Teil Kols überzieht, die fünfte Bestienart ist. Tarl schickt Pila zu Marmercus, der ihm zu Hilfe eilt.
Gleichzeitig begiebt sich Balger auf die Suche nach seiner Familie. Doch statt der Familie findet der Barbar eine Schar von Rebellen, die Kol von der Herrschaft der Regierung befreien wollen. Während Balger von den Rebellen mit Informationen versorgt wird, kann er im Gegenzug seine gefundene Karte tauschen.
Können die Rebellen mit den verbliebenen Gladiatoren und Magiern die Bestien in die Knie zwingen, um die Stadt Kol vor dem Untergang zu retten?
Wow, der erste Teil der Bestienchroniken hat mir ja schon recht gut gefallen, aber beim zweiten Teil hat Greg Walters noch eine Schippe drauf gelegt. Walters erzäht mehr Hintergrundinformationen über seine Charaktere, und somit wachsen diese einem immer mehr ans Herz. Gerade Magnus gefällt mir sehr, und hat sich zu meinem Lieblingscharakter entwickelt.
Überhaupt: Die Protagonisten entwickeln sich stetig weiter, sei es Ceres, die herausgefunden hat, wie sie ohne zu stottern zaubern kann, oder Tarl, der sich nun mit Pila immer besser verständigen kann. Auch die Charaktere Magnus und Mamercus, die im ersten Teil nicht die feinsten Züge hatten, sehen ihre Fehler ein und entwickeln sich zum Positiven.
Wer an Fantasy denkt, hat oft Zwerge und Orks und Elfen im Kopf, aber keine Kämpe im Kolosseum, in denen Bestien gegen Gladiatoren und Magier gegeneinander Kämpfen. Aber ich muss eins feststellen: es gefällt mir monstermäßig! Greg Walters bringt frischen Wind in die Fantasyszene! Die Bestien Chroniken wirken für mich fast schon erfrischend, und sind eine wahre Bereicherung für die Fantasygeschichten.
Ich habe die Tage mal in die Leseproben der Bestias Chroniken reingelesen, und ich habe Marco Sven Reinbolds Stimme im Kopf. Es fiel mir recht schwer, mich mit meiner eigenen Lesestimme auf die Geschichte einzulassen. Ich würde sagen, dass dann die richtige Wahl des Sprechers gefunden wurde. Marco Sven Reinbold schafft es wieder mal, die Charaktere lebendig werden zu lassen und man kann diese wie im ersten Teil wunderbar auseinander halten. Starke Leistung!!
Kleine Anekdote noch am Rand: die Tage bin ich mal wieder über dem Hörbuch eingeschlafen. Die meisten Hörbücher mache ich dann noch im Halbschlaf aus, doch das Hörbuch habe ich fast fünf Stunden weiterlaufen lassen... Es muss sehr beruhigend gewesen sein. Ob ich davon geträumt habe, weiß ich nicht, aber die verschlafenen fünf Stunden hab ich brav nachgeholt ;)

Eine Fortsetzung, die absolut begeistert! Fesselnd steigert sie sich deutlich: Mehr Spannung, mehr Tiefe und neue Geheimnisse!
von Gwynnys Lesezauber aus Nüdlingen am 05.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»Du weißt es genauso gut wie ich, Tarl. L-l-luca will mich tot sehen. Decimus hasst Magnus und mich gleichermaßen und die bist einfach eine zu große A-a-attraktion, als dass der Senator dich vor seiner Wahl nicht dem P-p-publikum präsentieren würde. Morgen stehen wir auf dem Sand der Arena. Das Einzige, was wir heute nic... »Du weißt es genauso gut wie ich, Tarl. L-l-luca will mich tot sehen. Decimus hasst Magnus und mich gleichermaßen und die bist einfach eine zu große A-a-attraktion, als dass der Senator dich vor seiner Wahl nicht dem P-p-publikum präsentieren würde. Morgen stehen wir auf dem Sand der Arena. Das Einzige, was wir heute nicht wissen, ist, o-o-ob wir sie auch lebend wieder verlassen.« Aus „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters FAKTEN Das Buch „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters ist der zweite Band der geplanten Trilogie. Es ist im März 2019erstmals erschienen. Der Abschlussband soll im August 2019 erscheinen. Die Bücher sind als Taschenbücher, Hardcover, eBooks und Hörbücher erhältlich. KURZMEINUNG Eine Fortsetzung, die absolut begeistert! Fesselnd steigert sie sich deutlich: Mehr Spannung, mehr Tiefe und neue Geheimnisse! REZENSION VORBAND Die Bestien Chroniken I: Bestias *klick* KLAPPENTEXT Die Rückkehr nach Kol war ein großer Fehler: Tarl, Ceres und Magnus wurden verraten. Als Gefangene müssen sie erneut in der Arena antreten. Und diesmal kann es nur einen Sieger geben: Die Bestien. Dazu tobt in der Stadt ein mörderischer Krieg zwischen den Einwohnern, und niemand weiß, warum. Die letzten Tage der Menschheit scheinen endgültig angebrochen, doch dann findet Balger im weitläufigen Land einen geheimnisvollen Plan, der alles verändern könnte. Wird er damit nach Kol zurückkehren und seine Freunde retten, oder entscheidet er sich für die Freiheit? SCHREIBSTIL & CHARAKTERE Fans von Greg Walters werden hier überrascht wie begeistert sein. Denn er wartet mit dem zweiten Teil seiner Bestien Chroniken mit einer wirklichen Steigerung seines Könnens auf! Die Atmosphäre ist vor der Kulisse der Antike einnehmend, man schmeckt beinahe den Arena-Staub auf der Zunge, riecht die Ausdünstungen, die ein gewisses Acidum so liebt Doch nicht nur in der Umgebung hat der Autor an der Tiefe gearbeitet. Auch seine Charaktere werden hier noch einmal lebendiger. Man beginnt Tarls Fähigkeit besser zu verstehen, bekommt eine Ahnung von Ceres und ihrer Magie, wird sich des Ausmaßes der Vergangenheit unseres Magnus’ bewusst. Auch Balger muss sich bewähren und erlebt die furchtbare Stärke der Bestias auf einer neuen Ebene. Neben echten Schreckmomenten und einer Spannung, die mir die Nerven flattern ließ, habe ich hier auch mal ein paar Tränchen vergossen. Emotional reißt dieses Buch ganz schön mit! Und das Ende, nun ja … das hat es wirklich in sich! Mein erster Gedanke nach dem letzten Satz war schlicht und einfach: Krass! MEIN FAZIT Meinte ich schon nach Band 1, dass sich Greg Walters gegenüber seiner Farbseher-Saga steigern konnte, so legt er hier noch einmal eine Schüppe drauf. Diese gelungene Mischung aus dem Flair der Antike, den fantastischen Aspekten und einer Story mit Tiefe sorgte dafür, dass ich am liebsten gleich weitergelesen hätte. Ich freue mich auf den Abschluss dieser bisher genialen Trilogie! MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen. ©Teja Ciolczyk, 05.05.2019

Brot und Spiele für die Massen - funktioniert immer!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 26.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Was haben eine stotternde Zauberin, ein intellektueller Barbar, ein Junge, der Zuneigung für tödliche Bestien empfindet und ein unglücklicher Narr gemeinsam? Gar nichts, außer einem miesen Schicksal und der Bürde, dass sie nur gemeinsam ihre untergegangene Welt vor der vollkommenen Vernichtung retten können … Die Rückkehr na... Was haben eine stotternde Zauberin, ein intellektueller Barbar, ein Junge, der Zuneigung für tödliche Bestien empfindet und ein unglücklicher Narr gemeinsam? Gar nichts, außer einem miesen Schicksal und der Bürde, dass sie nur gemeinsam ihre untergegangene Welt vor der vollkommenen Vernichtung retten können … Die Rückkehr nach Kol war ein großer Fehler: Tarl, Ceres und Magnus wurden verraten. Als Gefangene müssen sie erneut in der Arena antreten. Und diesmal kann es nur einen Sieger geben: die Bestien. Dazu tobt in der Stadt ein mörderischer Krieg zwischen den Einwohnern, und niemand weiß, warum. Die letzten Tage der Menschheit scheinen endgültig angebrochen, doch dann findet Balger im weitläufigen Land einen geheimnisvollen Plan, der alles verändern könnte. Wird er damit nach Kol zurückkehren Der Schreibstil ist gut zu lesen und spannend. Die Charaktere sind gut gezeichnet und alle müssen sich den neuen Situation anpassen und wachsen – und kommen dabei noch sympathisch rüber. Das Cover passt so was von zum Buch – zu sehen ist Ceres vor der Arena umgeben von Bestien. Es ist mit schwarz zum 1.Band sehr dunkel was aber gut zum Inhalt des Romans passt. In groß ist der Titel des Romans zu lesen „Magus“ darunter der Reihen Name „Die Bestien Chroniken“. Schon mal auf die Idee gekommen die kleine niedliche Bestie als Kuscheltier oder Funko Pop zu gestalten – fände bestimmt einige Abnehmer. Der Klappentext lässt uns neugierig auf einen spannenden und fantastischen Roman zurück. Fazit: Ein spannende und fantastische Weiterführung der Reihe. Vor einer klassischen römischen Kulisse in einer dystopischen Welt – wie immer funktioniert das Konzept Brot und Spiele gut! Bis unsere Protagonisten ins geschehen eingreifen. Alle sympathische und auf ihre Weise einzigartig aber erst als Gefährten offenbaren sie ihre echten Fähigkeiten. Auch im 2.Band der Reihe bin ich von der Handlung und den Protagonisten begeistert. Man kann sich in die Kämpfe und in die Beziehungen zu einander gut reinversetzen – und es macht super gespannt auf Band 3: Rebelles – Die Bestien Chroniken III.