Meine Filiale

King's Legacy - Alles für dich

Roman

Boje Band 1

Amy Baxter

(57)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • King's Legacy - Alles für dich

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • King's Legacy - Alles für dich

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King's Legacy - der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden ...

eBooks bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732576425
Verlag Lübbe
Dateigröße 1222 KB
Verkaufsrang 2254

Weitere Bände von Boje

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Ernste Themen in einer lockeren, leider etwas kurzen Story verpackt. Für regnerische Tage ein absolutes muss!

Antje Bortfeldt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Die Story hat mir richtig gut gefallen. Ich mag es total, wenn auch ernste Themen eine Rolle spielen. Nur das Ende kam mir zu schnell.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
36
15
5
1
0

Nett für zwischendurch
von PaulaJosina am 15.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Erst letztens ... Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Erst letztens hatte ich ein Buch gelesen, dass in einer Bar spielte und mir sehr gut gefiel, weswegen ich sofort dieses Buch angefragt hatte, da der Klappentext auch wirklich gut klang. Das Buch fasst knapp 300 Seiten und lässt sich schnell lesen, da der Schreibstil angenehm ist und auch nicht allzu viel von der Szenerie beschrieben wird, wie es normalerweise in einem Fantasyroman der Fall wäre. Beim „Worldbuilding“ hat die Autorin meiner Meinung nach genau den richtigen Grad zwischen zu viel und zu wenig gefunden. Die Geschichte war spannend und auch mit den Protagonisten wurde ich nach einer Zeit warm. Die Sexszenen innerhalb des Buches gefielen mir auch sehr gut, da wie bereits erwähnt „nicht zu viel und nicht zu wenig“ beschrieben wurde. Auch die Grundidee und der allgemeine Verlauf der Geschichte gefielen mir gut. Leider konnte ich die Chemie zwischen den beiden Hauptcharakteren anfangs gar nicht mitfühlen. Zuerst sind sie dem anderen gegenüber skeptisch, dann merkt er, dass sie einen tollen Körper hat, dann wieder Stille. Mehr will ich nicht sagen, da ich euch nicht spoilern will. Ebenfalls gefiel es mir nicht das Sex meiner Meinung nach als die Lösung für vieles in diesem Buch angesehen wurde. Wenn ich jmd erzähle, was für schlimme Dinge ich in meinem Leben erlebte habe, ist mein erster Impuls nicht sofort Geschlechtsverkehr zu haben und aus meiner Sicht deutet dies auf eine starke Verdrängungstaktik hin. Es gibt noch zwei weitere Bände dieser Reihe, deswegen weiß ich nicht, ob dieser Kritikpunkt angemessen ist aber ich hätte mir noch gewünscht, dass zwei Plotstränge gegen Ende auch beendet und abgeschlossen worden wären. Nun zwei kleine persönliche Kritikpunkte, die nicht mit in die Bewertung einfließen, da es wirklich nur Kleinigkeiten sind. Zuallererst war mir Jaxon zu alt. Versteht mich nicht falsch an dem Alter 36 ist nichts Schlimmes dran aber ich als neuzehnjährige hatte da zwischenzeitlich meine Probleme aber ich habe später das Alter einfach ausgeblendet. Der Grundidee der Geschichte hat es aber gutgetan, dass Jaxon etwas älter war. Der zweite Punkt wären die Twilight Anspielungen. Ich bin einfach kein Fan von dieser Reihe aber auch hier sind es persönliche Präferenzen. Fazit Ein New Adult Roman, der zwar seine Schwächen hatte aber gut für zwischendurch ist. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen

klasse Unterhaltung
von Abendsternchens bunte Welt am 21.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein wenig geärgert habe ich mich, dass ich das Buch nicht eher gelesen habe. Direkt mit den ersten Seiten hat mich das Buch an sich gefesselt. Man lernt hier direkt Jaxon King und seine Schwester Chloe kennen. Es dauert nicht lang und die zweite Protagonistin, in dem Fall Hope, hat ihren Auftritt. Bei King´s Legacy handelt es... Ein wenig geärgert habe ich mich, dass ich das Buch nicht eher gelesen habe. Direkt mit den ersten Seiten hat mich das Buch an sich gefesselt. Man lernt hier direkt Jaxon King und seine Schwester Chloe kennen. Es dauert nicht lang und die zweite Protagonistin, in dem Fall Hope, hat ihren Auftritt. Bei King´s Legacy handelt es sich um eine Bar und Jaxon King ist der Inhaber dieser. Hope wird seine Angestellte, sehr zum Widerwillen von Jaxon. Denn hier hatte seine Schwester ihre Finger im Spiel. Jaxon und Hope haben mich beide sehr gut unterhalten. Dieses Buch war ein Lichtblick in meiner Leseflaute, denn ich habe es regelrecht inhaliert. Unbedingt wollte ich wissen wie es zwischen den beiden weiter geht und welch schweres Päckchen sie zu tragen hatten. Die Kabbeleien und Schlagabtausche zwischen den beiden brachten mich zum Schmunzeln und lachen. Hope war in diesem Buch kein Mauerblümchen. Sie wollte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und ihr Leben neu beginnen. Welche Vergangenheit sie umtrieb, erfährt man im Laufe des Buches. Auch Jaxon seine Vergangenheit erfährt man, diese jedoch erst recht spät. Es passte aber meiner Meinung nach zur Geschichte. Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen. Beide waren starke Persönlichkeiten. Man spürte recht schnell, dass die beiden etwas verbindet und hoffte so beim Lesen, das sie langsam es selbst merkten. Amy Baxter ihr Schreibstil hat mir mit King´s Legacy sehr gut gefallen. Das Buch lies sich sehr gut und auch schnell lesen. Die Beschreibungen der Orte waren so, als sei man selbst dabei. Dennoch waren diese nicht zu ausschweifend. Auch die anderen Personen im Buch wurden dem Leser sehr gut herübergebracht. Das Cover hat mir hier auch sehr gefallen. Es ist in schwarz gehalten und man sieht das Logo der Bar in Pink darauf. Im Hintergrund ein Mann, vielleicht sogar Jaxon King. Es machte mich auf jeden Fall neugierig auf das Buch Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter gehen wird. Es sei gesagt das es in diesem Buch ein wenig Gewalt gibt. Solltet ihr euch dadurch getriggert fühlen, überlegt ob ihr das Buch lesen wollt. Ich jedoch kann es sehr empfehlen. Mit King´s Legacy hatte ich super Lesestunden und fühlte mich bestens unterhalten.

King's Legacy - Alles für dich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jaxons und Hopes Geschichte ist voller Höhen und Tiefen und mit vielen Emotionen und Ängsten verbunden. Auch wenn einige Handlungen etwas vorhersehbar sind, sind die Charaktere und die Geschichte doch süß und lesenswert. Einzig die Art wie mit Jaxons Tablettenproblem umgegangen wird und wie schnell er die absetzen konnte, hat mi... Jaxons und Hopes Geschichte ist voller Höhen und Tiefen und mit vielen Emotionen und Ängsten verbunden. Auch wenn einige Handlungen etwas vorhersehbar sind, sind die Charaktere und die Geschichte doch süß und lesenswert. Einzig die Art wie mit Jaxons Tablettenproblem umgegangen wird und wie schnell er die absetzen konnte, hat mir weniger gut gefallen. Das Ende ist etwas offener gehalten, aber ich denke das man noch mehr über die beiden erfahren wird, wenn man die Geschichten von Jaxons besten Freunden liest.


  • Artikelbild-0