Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Warum warten? Über 55.000 Hörbücher als Download sofort verfügbar. Im Abo noch günstiger.

Sterbekammer

Krimi.

Elbmarsch-Krimi Band 3

In einer abgelegenen Deichmühle wird die Leiche eines alten Mannes gefunden, der als starrköpfiger Eigenbrötler bekannt war. Als Polizistin Frida Paulsen in der Mühle auf eine verdeckte Bodenklappe stößt, ist sie zutiefst erschüttert, denn die Tür führt zu einer Kammer, die wie ein Gefängnis anmutet. Ihr Kollege Bjarne Haverkorn erinnert sich an eine junge Frau, die vor Jahren spurlos in der Marsch verschwand. Alles deutet darauf hin, dass die Entführte in der Kammer gefangen gehalten wurde ...

Portrait

Romy Fölck wurde 1974 in Meißen geboren. Sie studierte Jura, ging in die Wirtschaft und arbeitete zehn Jahre für ein großes Unternehmen in Leipzig. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in der Elbmarsch bei Hamburg. "Totenweg" und "Bluthaus", die ersten Teile ihrer Krimiserie um das ungleiche Ermittlerduo Paulsen und Haverkorn, wurden beide zu SPIEGEL-Bestsellern.



Michael Mendl studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen und ist einer der profiliertesten männlichen Charakterdarsteller Deutschlands. Nach zahlreichen renommierten Theaterengagements entdeckte ihn das Fernsehen erst mit 45 Jahren. Mendls Charisma und seine sensiblen Figurenportraits prägen mehr als 200 Fernsehspiele und Filme.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sterbekammer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Michael Mendl
Anzahl 6
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 04.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783785780497
Genre Krimi/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2019
Spieldauer 438 Minuten
Verkaufsrang 1240
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
13,39
bisher 19,99
Sie sparen : 33  %
13,39
bisher 19,99

Sie sparen : 33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Elbmarsch-Krimi

  • Band 1

    64190995
    Totenweg
    von Romy Fölck
    (79)
    Hörbuch
    9,99
    bisher 11,99
  • Band 2

    117859539
    Bluthaus
    von Romy Fölck
    Hörbuch
    17,09
    bisher 19,99
  • Band 3

    143572188
    Sterbekammer
    von Romy Fölck
    (57)
    Hörbuch
    13,39
    bisher 19,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Romy Fölck ist die deutsche Antwort auf K. Slaughter, Tess Gerritsen & Co. Absolute Spannung, die an unseren Nerven zerrt, verstöhrend und doch logische Handlung. Meine heissgeliebte Neuentdeckung !!!

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich bin kein Fan der Reihe, aber ich komme auch nicht von ihr los. Ich warte darauf, dass es mich packt und begeistert, wie es so viele andere vor mir. Ich kann immerhin sagen, dass der dritte Band mir schon besser gefallen hat, als die Vorgänger. Mal sehen, was noch kommt...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
53
3
1
0
0

Richtig toll
von nellsche am 04.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In einer abgelegenen Deichmühle wird eine Leiche gefunden. Der alte Mann war als starrköpfiger Eigenbrötler bekannt. Bei den Ermittlungen stößt die Polizisten Frida Paulsen auf eine Bodenklappe, die in eine Kammer ähnlich eines Gefängnisses führt. Die spüren führen zu einer jungen Frau, die vor Jahren verschwand und scheinbar in... In einer abgelegenen Deichmühle wird eine Leiche gefunden. Der alte Mann war als starrköpfiger Eigenbrötler bekannt. Bei den Ermittlungen stößt die Polizisten Frida Paulsen auf eine Bodenklappe, die in eine Kammer ähnlich eines Gefängnisses führt. Die spüren führen zu einer jungen Frau, die vor Jahren verschwand und scheinbar in der Kammer gefangen gehalten wurde. Bei "Sterbekammer" handelte es sich um den dritten Fall für Frida Paulsen. Und er hat mir wieder sehr gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig lesbar und dabei sehr lebendig und fesselnd. Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte gefangen und total gespannt, was noch passiert. Frida Paulsen war mir durch die ersten Bände bereits ans Herz gewachsen, so dass ich mich sehr auf diesen Band und das Wiedersehen gefreut habe. Besonders gut gefielen mir deshalb auch wieder die Einblicke in das Privatleben von ihr. Eine tolle Mischung. Der Kriminalfall hat mir richtig gut gefallen, er war dicht und undurchsichtig und erzeugte jede Menge Fragen bei mir. Ich war absolut gespannt, dass dahintersteckt und wie sich alles entwickeln und letztlich aufklären wird. Währenddessen war die Spannung stets auf einem hohen Level und ich hing gebannt am Buch. Sehr berührend fand ich dabei die Passagen, die aus Sicht des Opfers erzählt wurden. Ein absolut gelungener und spannender dritter Fall, der mich begeistert hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Ein toter Eremit, wird für Frida und Bjarne zum mörderischen Puzzle
von JosefineS aus Schwarzenberg am 03.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Einer der unheimlichsten Orte der Marsch. Die Deichmühle ragt, mit ihrer maroden Erscheinung, dunkel in den Himmel auf. Sie wirkt verfallen und verlassen, doch seit Jahren führt der alte Hader hier sein zurück gezogenes Leben. Er meidet jeglichen Kontakt zu anderen Menschen. Die Polizistin Frida entdeckt zufällig eines nachts di... Einer der unheimlichsten Orte der Marsch. Die Deichmühle ragt, mit ihrer maroden Erscheinung, dunkel in den Himmel auf. Sie wirkt verfallen und verlassen, doch seit Jahren führt der alte Hader hier sein zurück gezogenes Leben. Er meidet jeglichen Kontakt zu anderen Menschen. Die Polizistin Frida entdeckt zufällig eines nachts die Leiche des Eremiten. Dies bleibt allerdings nicht der einzige grausige Fund in diesem alten Gebäude. Die Entdeckung lässt grausiges erahnen und Bjarne fällt ein Detail ins Auge, welches ihm nur allzu bekannt vorkommt. Doch der Fall, der verschwundenen jungen Frau liegt fast 10 Jahre zurück. Sie wurde bis heute nicht gefunden. Woher hat der kauzige Mann das Sommerkleid in dem sie verschwunden ist…? Romy Fölck, die aus Meißen stammende Autorin, ist mittlerweile in der Elbmarsch beheimatet. Sie schafft es mit scheinbarer Leichtigkeit den Leser an die dunkelsten Orte zu entführen. Die Inspiration für ihre Bücher befindet sich quasi vor ihrer Haustür. Sie vollbringt den Spagat mit ihrer Umgebungsbeschreibung und viel Atmosphäre, Spannung zu erzeugen ohne Ausschweifend zu werden. Auch in ihrem dritten Teil gelingt es ihr Effekte so gezielt zu platzieren, dass man als Leser die Anspannung von Frida und Bjarne übernimmt und ganz in der Situation vertieft, anfängt flacher zu Atmen. Doch nicht nur im reinen Kriminalfall rasen Frida und Bjarne durch Höhen und Tiefen. Was ihre Charaktere authentisch macht und ihnen Gewicht und Farbe verleiht, ist nicht mal ein Bruch und der Story, den Romy Fölck baut sie geschickt ein und schafft es selbst in diesen Privat Sequenzen, die Spannung aufrecht zu erhalten. Auch in Sterbekammer dreht es sich für Bjarne und Frida wieder um die Ermittlungen eines aktuellen Falles und eines Coldcase. Die Spuren ins reine zu bringen und mit den Geschehnissen vor fast 10 Jahren zu verknüpfen erfordert all ihre Fähigkeiten als Ermittler. Doch genau da wird es erst recht interessant. Der Switch in der Geschichte, das Spiel mit der eignen Wahrnehmung ist ihr in diesem Teil besonders gut gelungen. Ein Fall, dessen Schilderungen sowohl schockieren als auch menschlich berühren, großartig und spannend, mit Elbmarsch Atmosphäre und viel nordischem Flair erzählt. Fazit: ein spitzen Kriminalroman, der nicht nur eingefleischten Krimifans, sondern auch Thriller Lesern die Gänsehaut über den Rücken jagen wird. Trotz drittem Teil, lässt sich das Buch auch unabhängig zu den Vorgängern lesen.

Diese Reihe muss man gelesen haben!
von mesu am 03.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eines vorneweg: Wer Krimis mag, die facettenreich, spannend und richtig gut geschrieben sind, dem ist diese Reihe absolut zu empfehlen! Auch in ihrem 3. Fall sind Frida und Bjarne wieder in vollem Einsatz. In einer abgelegenen Mühle wird ein Toter gefunden. Es handelt sich um den eigenartigen Sonderling und Besitzer des Hause... Eines vorneweg: Wer Krimis mag, die facettenreich, spannend und richtig gut geschrieben sind, dem ist diese Reihe absolut zu empfehlen! Auch in ihrem 3. Fall sind Frida und Bjarne wieder in vollem Einsatz. In einer abgelegenen Mühle wird ein Toter gefunden. Es handelt sich um den eigenartigen Sonderling und Besitzer des Hauses. Doch unter dem alten Gemäuer verbirgt sich ein bunkerartiger Raum, in dem jemand gefangen gehalten wurde.... Dieser dritte Band der erfolgreichen Reihe ist unglaublich spannend, und offenbart mit jeder gelesenen Seite eine facettenreiche und verwickelte Geschichte, die den Leser in Atem hält und bis zum Schluß fesselt. Chapeau! So muss ein guter Krimi sein.! Bitte mehr davon!