Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Warum warten? Über 55.000 Hörbücher als Download sofort verfügbar. Im Abo noch günstiger.

Todesfalle

Die Baltimore-Reihe, Teil 5.

Hinter einem Sessel versteckt sich die elfjährige Jazzie vor dem Mann, der eben ihre Mutter im Zorn erschlagen hat. Sie hat ihn sofort erkannt - er aber hat sie nicht gesehen. Kein Wort wird Jazzie sagen, denn nur so kann sie sich und ihre kleine Schwester vor dem Bösen schützen ... Die beiden traumatisierten Mädchen werden in einem Therapieprogramm untergebracht und fassen Stück für Stück Vertrauen zu der jungen Praktikantin Taylor. Taylor ahnt, dass Jazzie weiß, wer ihre Mutter getötet hat. Was Taylor nicht ahnt: Der Killer hat längst beschlossen, sie alle drei aus dem Weg zu räumen.

Portrait

Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u. a. auf den Bestseller-Listen der NEW YORK TIMES stehen. Für "Des Todes liebste Beute" und "Todesbräute" gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. "Todesstoß" stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.



Sabina Godec setzt ihre variantenreiche Stimme in allen Feldern des Sprechens ein - sei es als Stationvoice für 3sat, bei den Aufnahmen von Hörbüchern oder bei der Synchronisation von Computerspielen. Sie hat schon viele Thriller von Karen Rose gesprochen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Todesfalle

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Sabina Godec
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 29.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783785780701
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Berkley Monster In The Closet
Auflage 1. Auflage 2019
Spieldauer 457 Minuten
Übersetzer Andrea Brandl
Verkaufsrang 1209
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Ein spannender Thriller gepaart mit heißer Lovestory - niemand kann diese Kombination so gut wie Karen Rose!

Karen Rose kann's halt einfach...

Monika Volkmann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Zwar ist "Todesfalle" nicht das gleiche Kaliber wie ihre Dornenreihe, aber doch wieder ohne Frage ein lesbares Stückchen Thriller. Ich mag zwischen den ganzen deutschen Krimis und Thriller auch gern ihre amerikanische Schreibweise und ihre Protagonisten, die einem in den Reihen immer mal wieder begegnen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
5
5
11
2
1

Todesfalle
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederneisen am 26.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Auch dieser Band, eine neue Geschichte um die Charaktere in Baltimore, ist wieder spannend. Dieses Mal geht es um den Privatermittler Clay Maynard und dessen erwachsene Tochter und um zwei kleine Mädchen die durch den Tod der Mutter traumatisiert sind. Dieses Buch war aufwühlend und spannend. Ein Lesevergnügen wie man es von Kar... Auch dieser Band, eine neue Geschichte um die Charaktere in Baltimore, ist wieder spannend. Dieses Mal geht es um den Privatermittler Clay Maynard und dessen erwachsene Tochter und um zwei kleine Mädchen die durch den Tod der Mutter traumatisiert sind. Dieses Buch war aufwühlend und spannend. Ein Lesevergnügen wie man es von Karen Rose gewohnt ist

Zurück nach Baltimore
von World of books and dreams am 21.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Als die elfjährige Jazzie nach Hause kommt, befindet sie sich mitten in einem Alptraum, denn im Wohnzimmer liegt ihre Mutter, auf grausame Weise getötet von jemanden, den sie kennt. Schnell muss sie sich verstecken, denn der Mörder befindet sich nach wie vor noch in der Wohnung. Das Mädchen kommt mit einem großen Schock davon, d... Als die elfjährige Jazzie nach Hause kommt, befindet sie sich mitten in einem Alptraum, denn im Wohnzimmer liegt ihre Mutter, auf grausame Weise getötet von jemanden, den sie kennt. Schnell muss sie sich verstecken, denn der Mörder befindet sich nach wie vor noch in der Wohnung. Das Mädchen kommt mit einem großen Schock davon, doch seitdem weigert sie sich, zu sprechen. Eine Therapie auf auf einer Pferdefarm soll ihr und ihrer kleinen Schwester helfen, über das furchtbare Grauen hinwegzukommen. Nach und nach fasst Jazzie Vertrauen zu ihrer jungen Therapeutin Taylor. Doch die Gefahr ist noch nicht vorbei, denn der Mann, der ihre Mutter tötete, will auch noch die Mädchen. Meine Meinung Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Bücher der Autorin Karen Rose gelesen und auch wenn diese immer nach einem ähnlichen Schema ablaufen, waren sie doch immer absolut spannend zu lesen. Karen Rose versteht es einfach, mit leichten und verständlichen Worten den Leser mitten in ihre Geschichte zu versetzen und bisher kannte ich es, dass sie auch ordentlich Spannung aufbauen kann. Doch genau diese Spannung blieb hier einfach über weite Teile der Geschichte weg, die ich im Nachhinein auch gar nicht unbedingt als Thriller bezeichnen würde, sondern vielmehr als einen Abschluss ihrer Baltimore Reihe. Der Täter wurde schon ganz zu Beginn entlarvt und hier gab es dann auch so gut wie keine Überraschungsmomente mehr. Vielmehr wurden von allen Charakteren der Vorgänger über weite Strecken der Geschichte erzählt, wie es ihnen geht und wie sich ihre Geschichten weiterentwickelt haben. Der reinen Kriminalfall bleibt hier eher nebensächlich, was mir selbst leider überhaupt nicht gefallen hat. Vieles wurde zu ausführlich erzählt, manches war mir schlicht und einfach zu kitschig. In diesem Band der Baltimore Reihe sollten meiner Meinung nach eher die beiden Mädchen, deren Mutter getötet wurde, im Mittelpunkt stehen. Die Geschichte dieser hat mich auch absolut berührt und war so mein Highlight des Buches. Das ganze drumherum war mir zu aus- und abschweifend. Hier gibt es einige Erzählperspektiven, unter anderem auch die der Therapeutin Taylor. Doch auch das, was sie erlebte, wurde einfach viel zu geradlinig aufgelöst und wenn sich hier mal etwas zunächst geheimnisvolles anbahnte, wurde die Erklärung viel zu schnell gebracht. Miträtseln und mitzittern wurden mir dadurch nicht gegeben und so plätscherte das Buch nur so vor sich hin. Die Charaktere waren hier sehr vorhersehbar, ob es nun die Geschichte rund um Taylor und Ford ging oder über das, was mit Clay im Zusammenhang steht. Für mich boten sie nur wenige Überraschungen und blieben mir einfach zu stereotyp, teilweise sogar einfach nur langweilig. Die einzige Ausnahme bietet hier Jazzie, die mit ihren elf Jahren ein sehr cooles, cleveres und vor allem toughes Mädchen ist. Doch leider bleibt sie einfach zu sehr im Hintergrund. Mein Fazit Dadurch, dass ich bereits einige Bücher der Autorin gelesen habe, war mir durchaus bewusst, dass sie oft ihrem Schema folgt. Doch sonst bieten ihre Bücher immer gute Unterhaltung und eine spannende Story. Diese wurde hier zu schnell gelöst und Geheimnisse waren vorhersebar und brachten keine Überraschungen. Für mich fühlte sich das Buch eher so an, als hätte sie die Geschichten der Baltimore Charaktere einfach zu Ende erzählen wollen, doch leider war das ohne großartig Tempo zu entwickeln oder für Überraschungen zu sorgen. Leider nicht das, was ich erwartet habe.

Kein reiner Krimi, es werden auch Familiengeheimnisse gelüftet
von booklover2011 am 13.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

3,5 Sterne Inhalt (dem Klappentext entnommen): Hinter einem Sessel versteckt sich die elfjährige Jazzie vor dem Mann, der eben ihre Mutter im Zorn erschlagen hat. Sie hat ihn sofort erkannt – er aber hat sie nicht gesehen. Kein Wort wird Jazzie sagen, denn nur so kann sie sich und ihre kleine Schwester vor dem Bösen schütz... 3,5 Sterne Inhalt (dem Klappentext entnommen): Hinter einem Sessel versteckt sich die elfjährige Jazzie vor dem Mann, der eben ihre Mutter im Zorn erschlagen hat. Sie hat ihn sofort erkannt – er aber hat sie nicht gesehen. Kein Wort wird Jazzie sagen, denn nur so kann sie sich und ihre kleine Schwester vor dem Bösen schützen… Die beiden traumatisierten Mädchen werden in einem Therapieprogramm untergebracht und fassen Stück für Stück Vertrauen zu der jungen Praktikantin Taylor. Taylor ahnt, dass Jazzie weiß, wer ihre Mutter getötet hat. Was Taylor nicht ahnt: Der Killer hat längst beschlossen, sie alle drei aus dem Weg zu räumen. Meinung: Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von verschiedenen Charakteren wie Taylor, Ford und anderen geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden und machen mich auf ihre Geschichten neugierig. Aber teilweise wurde es unübersichtlich mit den vielen Personen, insbesondere wenn man nicht die Vorgängerbände kennt bzw. nicht mehr so präsent im Kopf hat. Hier wäre weniger mehr gewesen. Als Thriller würde ich das Buch nicht bezeichnen, eher als Krimi und Familiendrama, denn Taylor und ihre Familiengeschichte nehmen einen großen Raum in der Handlung ein. Es war spannend und interessant die Puzzleteile zusammenzusetzen und ich habe mit ihr mitgefühlt. Was die Liebesgeschichte zwischen Taylor und Ford betrifft, geht es einfach viel zu schnell voran. Was auch nicht verwundert, denn der größte Teil des Buches spielt sich an weniger als drei Tagen ab. Durch Taylors (Familien-) Geschichte gerieten leider Jazzie und der Fall immer wieder in den Hintergrund bzw. die Vergessenheit. Da der Täter (für den Leser) bereits sehr früh bekannt ist, gibt es in der Hinsicht kein Rätselraten. Eher geht es darum, wann die Polizei ihn schnappen kann und wie groß die Gefahr für Jazzie und ihre Schwester ist. Hier hat mich vor allem die Polizeiarbeit bzw. der teilweise Mangel bei bestimmten Aspekten, wie fehlender Polizeischutz für die Kinder, frustriert den Kopf schütteln lassen. Auch ein anderer Aspekt im Hinblick auf die Spurensicherung hat mich enttäuscht (ich kann hier nicht ins Detail gehen, sonst würde ich spoilern), denn so hätte die Polizei dem Täter früher auf die Spur kommen können. Die Bewertung fällt mir schwer, denn ich bin von Karen Rose spannende Thriller gewohnt die ich nicht aus der Hand legen kann und die ich in jeder freien Minute verschlinge. Zwar war ich auch hier gefesselt, aber ich konnte das Buch auch mit ruhigem Gewissen zur Seite legen, ohne sofort wieder danach greifen zu müssen. Schade war auch, dass Jazzie und ihre Geschichte in den Hintergrund geraten ist, auch wenn mich Taylors Geschichte interessiert hat. So gibt es gute 3,5 von 5 Sternen (bei Portalen ohne halbe Sterne aufgerundet) und eine Empfehlung, wenn man Krimis mit einem großen Familien- und Freundschaftsanteil liebt. Fazit: Kein reiner Krimi, es werden auch Familiengeheimnisse gelüftet, die zwar auch spannend und interessant sind, aber so gerät leider der Krimifall in den Hintergrund.