Warenkorb
 

Green Witch

Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Das entscheiden ihre Tanten, die sich zu Lizzys zwölftem Geburtstag versammelt haben. Und sie scheinen wild entschlossen, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... einer Kräuterhexe. Ausgerechnet! Doch mittendrin klopft es und draußen steht Mayla, die schönste Meerhexe, die Lizzy je gesehen hat. Was führt sie im Schilde? Und wer hat Großtante Camilla plötzlich in eine riesige Stinkpflanze verwandelt? Lizzy beschließt, ihren Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-649-67039-1
Verlag Coppenrath
Maße (L/B/H) 20,7/15,2/3 cm
Gewicht 486 g
Auflage 1
Illustrator Tobias Goldschalt
Verkaufsrang 23387
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
42
12
1
0
0

Eine besondere Jugendbuchgeschichte
von Corinna Z. am 20.10.2019

In „Green Witch“ geht es um Elisabeth (Lizzy), die eine Junghexe ist und in der Wahl wer sie in Hexenkunde unterrichtet nicht selbst entscheiden darf, sondern ihre Tanten. Alle wollen sie zu ihrer Großtante einer Kräuterhexe schicken. Auf einmal ist, aber Mayla eine Meerhexe vor ihrer Tür und niemand ahnt was diese vorhat. Was... In „Green Witch“ geht es um Elisabeth (Lizzy), die eine Junghexe ist und in der Wahl wer sie in Hexenkunde unterrichtet nicht selbst entscheiden darf, sondern ihre Tanten. Alle wollen sie zu ihrer Großtante einer Kräuterhexe schicken. Auf einmal ist, aber Mayla eine Meerhexe vor ihrer Tür und niemand ahnt was diese vorhat. Was ist mit Lizzys Tante passiert? Lizzy wird 12 Jahre alt und das ist für sie, als Junghexe etwas ganz Besonderes, denn es entscheidet sich wer sie im Bereich der Hexenkunst anlernen darf. Sie ist eine besondere Protagonistin, die ich gerne in ihrer Geschichte begleitet habe. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Lizzy erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie ihre Tanten sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung hat sich mit jedem Kapitel mehr aufgebaut, denn Lizzy hat nun, das alter erreicht bei dem sie in, die Hexenkunst eingewiesen wird und ein Hexenkreis kommt zusammen mit 13 Hexen. Als, aber eine 14 Hexe auftaucht, Ava eine Wasserhexe, die Lizzy unbedingt in ihre Kunst einlernen will scheint man direkt zu spüren, dass es etwas gibt das Lizzy nicht weiß über ihre Familie. Sie will zur ihrer Tante Camilla und Kräuterhexe werden, aber sie hat einfach kein Interesse an diesem Bereich wie zum Beispiel ihre beste Freundin. Doch es scheint zuerst so, dass ihr keine Wahl bleibt. Lizzy darf in den Ferien zu ihrer Tante reisen und im Gepäck ihre beste Freundin Stina, die eine viel bessere Kräuterhexe wäre, weil sie Interesse an diesem Bereich hat. Wird Lizzy nun eine Kräuterhexe und was ist mit ihrer Tante Ava, der Meerhexe, die mehr im Schilde zu führen scheint. Das alles lest ihr weiter in Green Witch… Das Cover sieht einfach zauberhaft aus und hat direkt meine Neugier geweckt in dieses schöne Buch einzutauchen. Fazit Mit „Green Witch“ schafft, die Autorin eine besondere Jugendbuchgeschichte über eine jung Hexe, die man einfach kennen lernen muss.

Eine Junghexe in Ausbildung
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2019

Eine Junghexe Elisabeth Aurora Vermeer, auch Lizzy genannt, bekommt an ihrem zwölftem Geburtstag besuch von ihren Tanten. Das besondere dabei: an diesem Tag wird entschieden, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Und alle scheinen wild entschlossen zu sein, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... eine... Eine Junghexe Elisabeth Aurora Vermeer, auch Lizzy genannt, bekommt an ihrem zwölftem Geburtstag besuch von ihren Tanten. Das besondere dabei: an diesem Tag wird entschieden, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Und alle scheinen wild entschlossen zu sein, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... einer Kräuterhexe. Ausgerechnet! So gerne würde Lizzy selbst entscheiden, bei wem sie in die Ausbildung gehen darf. Doch mittendrin klopft es an der Tür und draußen steht Ava, die schönste Meerhexe, die Lizzy je gesehen hat. Das sorgt für einige Verwirrungen. Lizzy bekommt ein sehr außergewöhnliches Ausbildungsgeschenk und ihre beste Freundin Stina darf mitkommen und sie die ersten Tage begleiten. Aber dann entwickelt sich alles völlig anders, als Lizzy gedacht hat... Das Buch hat zuerst meiner dreizehnjärige Tochter gelesen. Ihr Meinung: das Buch soll ich unbedingt lesen, das ist das beste Buch das sie je gelesen hat. Und sie hat schon viele Bücher gelesen... Der Autorin ist es gelungen ein tolles Kinderbuch zu schreiben. Die spannenden Situationen lassen den Leser mitfiebern und die sympathischen Charaktere machen es einem noch einfacher in die Geschichte zu versinken. Ich habe dieses Buch mit viel Spaß gelesen. Es ist interessant erzählt und leicht zu lesen. Und anderes als alle Hexengeschichten, die ich bis jetzt gelesen habe. Von mir eine absolute Leseempfehlung, für große und kleine Leser.

Magisch verpackte Freundschaftsgeschichte
von Tine_1980 am 15.10.2019

Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Als sie ihren zwölften Geburtstag feiert, versammeln sich die Hexen und es wird beschlossen, dass Lizzy zu ihrer Großtante Camilla, als Kräuterhexe, geht und dort ausgebildet wird. Dabei wollte sie doc... Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Als sie ihren zwölften Geburtstag feiert, versammeln sich die Hexen und es wird beschlossen, dass Lizzy zu ihrer Großtante Camilla, als Kräuterhexe, geht und dort ausgebildet wird. Dabei wollte sie doch viel lieber bei Ava, der Meerhexe ausgebildet werden. Als plötzlich Camilla in eine riesige Stinkpflanze verwandelt wurde beschließt Lizzy, ihrem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen. Ein wirklich tolles Buch für Mädchen ab 10 Jahren, die magische Geschichten mögen. Uns hat es als Familie super unterhalten. Lizzy hat so ihre Vorstellungen, was für eine Hexe sie am liebsten werden würde und wird doch eines besseren belehrt. Denn ihr Wunsch geht erst mal nicht in Erfüllung und sie muss mit zu Camilla, die ihr die Kräuterkunde beibringen soll. Zum Glück darf ihre beste Freundin Stina mit zu Camilla, auch wenn sie nichts von der Zauberei erfahren darf. Dies stellt sich als gar nicht so einfach dar. Auch Rasty, die Vogelspinne, spielt eine wichtige Rolle und macht ihr das Leben zu Beginn bei Camilla etwas leichter. Die Charaktere waren toll beschrieben und egal ob lieb oder böse, man schloss die verschiedenen Personen mit all ihren Charakterzügen ins Herz. Die Story selbst dauerte ein paar mehr Seiten, bis es wirklich zur Sache ging, aber dies ist beim ersten Buch einer Reihe völlig normal. Doch war das Buch trotz des ruhigeren Starts super aufgebaut. Die Idee mit den unterschiedlichen Hexenarten war fantastisch und es gefiel uns super, was die Autorin sich ausgedacht hat. Ebenso war es fabelhaft, wie die fantastische Seite in eine ganz normale Welt eingebaut wurde. Auch das Vorlesen war bei diesem Buch klasse, denn es hat sich sehr flüssig lesen lassen. Die Dialoge wurden in einer frechen jugendlichen Sprache geführt, was wunderbar zur Story gepasst hat. So macht es einfach noch mehr Spaß in die Geschichte einzutauchen. Meinung meiner Tochter: Besonders toll finde ich Rasty, die ist einfach cool. Ich mag das Buch, denn es ist lustig und spannend und die böse Hexe mag ich gar nicht. Ich möchte unbedingt auch den nächsten Band lesen. Eine magische Geschichte, bei der wir gerne die Familienempfehlung weitergeben. Es hat uns allen Spaß gemacht in dieses verhexte Abenteuer einzutauchen.