Warenkorb

Eine Billion Dollar

Roman

John Salvatore Fontanelli ist ein armer Schlucker, bis er eine unglaubliche Erbschaft macht: ein Vermögen, das ein Vorfahr im 16. Jahrhundert hinterlassen hat und das in fast 500 Jahren auf über eine Billion Dollar angewachsen ist. Der Erbe dieses Vermögens, so heißt es im Testament, werde einst der Menschheit die verlorene Zukunft wiedergeben. John tritt das Erbe an. Aber kann er noch jemandem trauen? Und dann erhält er einen Anruf von einem geheimnisvollen Fremden, der zu wissen behauptet, was es mit dem Erbe auf sich hat ...

Portrait

Andreas Eschbach wurde vor allem durch den Thriller "Das Jesus-Video" bekannt, dem er 2014 die spektakuläre Fortsetzung "Der Jesus-Deal" folgen ließ. Mit "Eine Billion Dollar" und "Ausgebrannt" stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Autoren auf. Sein aktueller Bestseller "NSA" befasst sich mit der Frage: "Was wäre, wenn es im Dritten Reich bereits Computer, das Internet und deren totale Überwachung gegeben hätte?"

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 896
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 20.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-04128-6
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/4,3 cm
Gewicht 685 g
Auflage 1. Auflage 2019
Verkaufsrang 64599
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Können Sie wechseln?

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Was würde Sie tun, wenn plötzlich ein Anwalt mit einem Scheck über 1 Billionen Dollar vor der Tür stehen würde? Ich würde erst mal einen Schnaps brauchen! Der Autor verwebt auf geschickte Weise die Geschichte des Bankwesens mit einem äußerst spannenden Thriller! Sehr lesenswert und kostet keine Billionen Dollar!

Der reichste Mann der Welt

Verena Hoffmeister, Thalia-Buchhandlung Worms

Ein von der ersten Seite an unglaublich packender Roman, in dem man ganz nebenbei noch einiges über wirtschaftlilche, politische und soziale Zusammenhänge erfährt. Man identifiziert sich sofort mit dem armen Schlucker John aus New York, der von einem Tag auf den anderen puren Luxus genießt, aber auch eine riesige Verantwortung tragen muss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
5
6
0
2
0

Überragend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 02.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr gutes Buch! Erklärt wirtschaftliche Zusammenhänge verpackt in eine spannende Story. Ich würde das Buch jederzeit einem guten Freund empfehlen.

Es zieht sich ...
von Christian Feichtinger aus Wien am 04.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Grundidee ist, wie fast immer bei Eschbach, ganz gut, aber die Ausführung ist holprig, unglaubwürdig und langatmig. Ich möchte hier keine Spoiler abgeben, daher nur ein Resumee: Muss nicht sein!

eine million dollar
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 08.08.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

anfang sehr spannend, hebe mir den unbedingt für den urlaub auf und lese derzeit nicht weiter, möchte das buch in ruhe genießen