Meine Filiale

Finding Back to Us

Roman

Was auch immer geschieht Band 1

Bianca Iosivoni

(78)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Finding Back to Us

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Finding Back to Us

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (LYX)

Hörbuch (CD-ROM)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie darf ihn nicht lieben - denn er ist ihr Stiefbruder ...

Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie mehr wiedersehen wollte. Sofort flammen der Schmerz und die Wut von damals wieder auf. Aber auch ein gefährliches Prickeln, das Callie völlig verwirrt. Denn Keith ist nicht nur die Person, die sie am meisten hasst. Er ist auch ihr Stiefbruder ...

"Ein ergreifender Liebesoman, der mich gepackt und berührt hat. Absolute Leseempfehlung." ZAUBERHAFTE BÜCHERWELTEN

Die WAS-AUCH-IMMER-GESCHIEHT-Reihe:

1. Finding Back to Us (Callie & Keith)

2. Feeling Close to You (Parker & Teagan)

FINDING BACK TO US ist bereits 2016 unter dem Titel WAS AUCH IMMER GESCHIEHT als Taschenbuch bei LYX erschienen.


Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1119-0
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/3,7 cm
Gewicht 537 g
Auflage 3. Auflage 2020
Verkaufsrang 5399

Weitere Bände von Was auch immer geschieht

Buchhändler-Empfehlungen

Typischer Liebesroman

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine schöne Geschichte, die mir teilweise ein bisschen zu dramatisch, aber trotzdem echt ganz süß war. Leider sehr vorhersehbar und sich ziemlich ähnelnde Nebencharaktere.

Vanessa Seewald, Thalia-Buchhandlung Brühl

Eine tolle Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Protagonisten schließt man sofort ins Herz und fiebert mit. Allerdings hatte die Geschichte auch ihre Längen und es gingb manchmal schleppend voran.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
40
27
7
4
0

Hat mir leider nicht gut gefallen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 20.01.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD-ROM)

Vor sieben Jahren geschah ein Autounfall, bei dem Callie, ihr Stiefbruder Keith und ihr Vater im Auto saßen. Keith war der Fahrer. Bei diesem Unfall starb Callies Vater und Callie selbst wurde verletzt und litt aufgrund einer Gehirnerschütterung unter Amnesie. Nicht nur das Keith daran schuld ist, dass ihr Vater tot ist, nein, e... Vor sieben Jahren geschah ein Autounfall, bei dem Callie, ihr Stiefbruder Keith und ihr Vater im Auto saßen. Keith war der Fahrer. Bei diesem Unfall starb Callies Vater und Callie selbst wurde verletzt und litt aufgrund einer Gehirnerschütterung unter Amnesie. Nicht nur das Keith daran schuld ist, dass ihr Vater tot ist, nein, er verschwindet auch noch kurz danach um, meldet sich sieben lange Jahre nicht. Für einen ganzen Sommer kehrt Callie während der Semesterferien nach Hause zurück. Dort trifft sie am ersten Abend auf Keith und all die Gefühle, die sie tief in sich vergraben und weggeschlossen hat, kochen wieder hoch. So gerne sie ihn einfach nur hassen würde, muss sie sich aber auch eingestehen, dass er sogar noch besser als früher aussieht. Aus dem Teenager ist ein Mann geworden … Gefühlschaos ist vorprogrammiert! Nach dem mir „falling fast“ so gut gefallen hat, „flying high“ allerdings nicht, wollte ich wissen, wie ihre anderen New adult Geschichten wohl sein würden und ob mir diese Gefallen würden. Ich habe die Geschichte in der neuen Ausgabe, die echt ein Hingucker ist. Mit ihren knapp 450 Seiten ist diese Geschichte relativ lang. Ich ahnte schon, dass es viele Monologe geben wird und griff deshalb zum Hörbuch. Erst mal das Positive: Ich empfand die Stimme der Sprecherin und den Schreibstil als sehr angenehm. Die Charaktere habe ich alle samt lieb gewonnen, obwohl mich die Protagonistin häufiger genervt hat. Zu ihr aber später mehr. Keith Geschichte konnte mich sehr berühren. Ich hätte gerne mehr von ihm und seinen Gedanken erfahren. Nun zu dem, was für mich schwierig war: Hier viel mir etwas auf, das mich auch schon bei Ava Reeds Romanen rund um June begleitete: Diese Bücher sind relativ dick und es wird viele Seiten dafür verwendet zu erfahren, wie das Innenleben der Protagonisten aussieht. Ehrlich gesagt, hat mich das stellenweise echt gelangweilt. Ich meine, es ist sowieso klar, dass die Protagonistin und ihr Love interest zueinanderfinden. Das stört mich aber eigentlich nicht, da bei New adult Romanen der Weg bis dahin interessant ist. Hier jedoch war es wirklich langweilig und für mich lag es daran, dass dieses Buch nur aus der Sicht von Callie geschrieben war und ich sie wie bereits erwähnt, stellenweise nervig fand. Außerdem hat mich der Plot nicht interessiert. Ich habe mich dieser Geschichte nur angenommen, um den zweiten Teil, der vom Plot her wesentlich interessanter ist, lesen zu können. Ja, ich bin einer jener Menschen, die Bücher innerhalb der erschienen Reihenfolge lesen muss, auch wenn die Geschichten in sich abgeschlossen sind. Diese Geschichte hat es auch nicht geschafft, mein Interesse zu wecken. Jedoch habe ich mich zum Großteil mit der familiären Atmosphäre wohlgefühlt. Auch dank des Hörbuchs. So nun zu Callie: Es kam mir so vor, als könnte sie nichts alleine entscheiden und wäre zu keinem selbstständigen Denken fähig. Man verbringt so viel Zeit in ihrer Gefühlswelt, nur um zu sehen, wie schnell ihre Meinung zu dem kippt, was andere ihr raten. Ich bezweifle stark, inwieweit sie innerlich gewachsen ist. Generell fand ich sie für ihr Alter ziemlich unreif. Sie ist eine Königin der Flucht und Das-sich-Selber-Vormachens. Bei einigen Dingen wie z. B. das eine Nacht ihr mit Keith nicht reichen würde, konnte ich nur denken „ach wirklich? Eine Nacht reicht nicht? Was eine Überraschung ...“. Auch als sie meinte, sie könne mit den Konsequenzen ihrer Entscheidung leben, war mir klar, dass sie sich selbst wieder mal etwas vor machte und oh Wunder, wenig später feststellte, dass sie mit ihnen tatsächlich nicht leben kann. Wow. Alles in allem war es aber dank der Sprecherin und des Schreibstils der Autorin eine angenehme Geschichte, die mich jedoch nicht begeistern konnte. Mich im Gegenteil leider dank der vielen Zeilen in der Gedankenwelt der Protagonistin eher gelangweilt bis genervt hat. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass vielen anderen die Geschichte gefallen könnte.

toll, wie alle Bücher von Bianca Iosivoni
von Maria L. am 18.01.2021

heute kommt die Rezension zu „Finding back to us“ @bianca_iosivoni gehört seit „Sturmtochter“ zu meinen liebsten Autorinnen. Sie weiß genau, wie sie ihre Leser dazu bringen kann, dass Buch einfach nicht weglegen zu wollen. Ich liebe ihren authentischen, gefühlvollen und realen Schreibstil. Jetzt erstmal zum Inhalt: Calli... heute kommt die Rezension zu „Finding back to us“ @bianca_iosivoni gehört seit „Sturmtochter“ zu meinen liebsten Autorinnen. Sie weiß genau, wie sie ihre Leser dazu bringen kann, dass Buch einfach nicht weglegen zu wollen. Ich liebe ihren authentischen, gefühlvollen und realen Schreibstil. Jetzt erstmal zum Inhalt: Callie kommt zurück in ihre Heimatstadt für vier Monaten, weil sie die Zeit mit ihrer Stiefmutter und ihrer Schwester Holly verbringen möchte, da Holly sich bald auf eine Weltreise aufmacht. Was sie nicht weiß, Keith ist nach sieben Jahren auch wieder zurück... Sieben Jahre seit der Autounfall her ist, den ihr Vater nicht überlebt hat und den Keith verursacht hat.. Als sie ihn sieht, kommen die ganzen Schmerzen und die Wut zurück, aber auch das knistern zwischen ihnen.... Doch sie darf nichts für ihn empfinden, weil er doch ihren Vater „getötet“ hat und vor allem, weil er ihr Stiefbruder ist Ich muss leider zugeben, dass „Finding back to us“, dass „schwächste“ Buch ist, dass ich von Bianca Iosivoni gelesen habe. Das kommt aber nur daher, weil die erste Hälfte sich meiner Meinung nach ein bisschen zieht und nicht viel passiert, es ist viel Info und Einleitung. In der zweiten Hälfte allerdings, ist es genau so, wie Bianca‘s Bücher immer sind... Spannend, gefühlvoll und zum Luft anhalten... Keith ist ein toller und geheimnisvoller Charakter, der ein großes Herz hat, aber auch eine große Last trägt. Callie tut mir oft leid, weil sie voller Wut und Trauer ist und dadurch sehr geblendet, aber auch sie hat ein großes Herz und ist sehr mutig, im laufe der Geschichte. Dieses Buch hat mich berührt und das ein oder andere Mal, musste ich schlucken, damit mir keine Tränen kommen... Obwohl ich es für das „schwächste“ Buch halte, ist es trotzdem besser, wie einige andere Bücher und deswegen freue ich mich schon auf „Feeling close to you“, wo es um Teagan geht

Cali & Keith - Hass oder Liebe?
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 10.11.2020

Callie hat viel durchgemacht und glaubt zu wissen, was vor Jahren geschehen ist und gibt Kieth die Schuld an einem tragischen Schicksalsschlag. Aber ist er wirklich schuld und kann sie ihm verzeihen? Sie kommt oft etwas kratzbürstig rüber wenn sie sich mit Kieth in den Haaren hat, aber eigentlich ist das eher eine Schutzhaltung... Callie hat viel durchgemacht und glaubt zu wissen, was vor Jahren geschehen ist und gibt Kieth die Schuld an einem tragischen Schicksalsschlag. Aber ist er wirklich schuld und kann sie ihm verzeihen? Sie kommt oft etwas kratzbürstig rüber wenn sie sich mit Kieth in den Haaren hat, aber eigentlich ist das eher eine Schutzhaltung um sich nicht erneut mit der Vergangenheit auseinander setzen zu müssen. Kieth mochte ich von Anfang an. Er ist einfach nur toll. Er hat einen starken Charakter und nimmt dennoch Rücksicht auf andere. Er bringt des Öfteren Situationen zum knistern und ist einfach nur sexy und rawwwrrr Ich kann euch dieses Buch absolut empfehlen. Es hat eine tolle Story mit ein paar Geheimnissen die es zu entdecken gibt uuuuund natürlich Keith


  • Artikelbild-0