Warenkorb
 

Cold Storage - Es tötet

CD Standard Audio Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

1987: Alle Bewohner des australischen Wüstenorts Kiwirkurra sind tot - Opfer eines mutierten Killerpilzes. Ein Team US-Agenten schafft es unter hohen Verlusten, den Pilz in letzter Sekunde zu vernichten. Kurz zuvor haben sie noch eine Probe gesichert, die sie in eine Hochsicherheitseinrichtung in die USA bringen.
32 Jahre später: Die öde Nachtschicht im Selfstorage-Lagerhaus wird für Teacake und Naomi sehr viel spannender, als plötzlich ein leises Piepsen beginnt: Ein Störfall im vierten Untergeschoss - dabei hat das Lagerhaus doch nur zwei! Als sie sich auf die Suche nach der Ursache machen, ahnen sie nicht, dass sie einen Pilz finden werden, der die ganze Menschheit ausrotten könnte ...

Portrait

David Nathan zählt zu den beliebtesten Synronsprechern Deutschlands. Er leiht seine Stimme u. a. Johnny Depp und Christian Bale. Mit seiner herausragenden Erzählkunst fesselt er die Hörer.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Storage - Es tötet

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher David Nathan
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 04.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783961080892
Genre Krimi/Thriller
Verlag HarperCollins
Originaltitel Cold Storage
Auflage 1. Auflage 2019
Spieldauer 432 Minuten
Übersetzer Oliver Hoffmann
Verkaufsrang 6304
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
13,79
bisher 15,99
Sie sparen : 13  %
13,79
bisher 15,99

Sie sparen : 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Debüt des Drehbuchautors von Jurassic Park. Ein actionreicher Horrorthriller mit einigen ekligen Szenen. Durchgehende Spannung und hochinteressante Thematik. Thrillerleser, die eine gute Potion Horror mögen, werden ihre Freude haben.

Es entwickelt sich...

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

In den 80ern haben zwei Agenten einen extrem gefährlichen (weltenauslöschend gefährlich!) und unter absoluter Geheimhaltung seltenen Pilz sicher gestellt. Über 20 Jahre später gibt es nur noch zwei lebende Mitwisser, die die Menschheit vor ihrer Ausrottung retten können. Denn die Probe ist gewachsen und hat dazu gelernt... Dieser gut erklärte und absolut packende Wissenschaftsthriller, ist hervorragend für regnerische HerbstLesetage gedacht. Alles wissenschaftliche wird für jeden nachvollziehbar umschrieben und wenn der Pilz aus seiner Entwicklungssicht spricht - ist gleich alles klar. - Wir sind so gut wie tot! Natürlich ist das Ende für diese Art Thriller völlig klar - die Amerikaner retten die Welt mit einem Kaugummi und einer Büroklammer ( wahlweise auch eine Atombombe). Aber hey, genau das braucht so ein Buch. Ein rasantes Erzähltempo und eine Menge Toter (erschossen, erstochen, überfahren, geplatzt); und die zwei bzw drei glorreiche Helden, die keine sein wollen. Allerbeste Thrillerunterhaltung mit einbissl Splattercharakter.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
17
26
10
4
0

Sehr cooles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldkraiburg am 15.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurz zum Inhalt: Ein Team von Wissenschaftlern wird 1987 in einen kleinen Ort in Australien gerufen um einen gefährlichen Pilz zu bekämpfen. Sie konnten den Pilz mit schweren Verlusten gerade noch besiegen und eine Probe entnehmen, welche sie in den USA in einem geheimen Bunker lagerten. 32 Jahre später sind Teacake und Naomi... Kurz zum Inhalt: Ein Team von Wissenschaftlern wird 1987 in einen kleinen Ort in Australien gerufen um einen gefährlichen Pilz zu bekämpfen. Sie konnten den Pilz mit schweren Verlusten gerade noch besiegen und eine Probe entnehmen, welche sie in den USA in einem geheimen Bunker lagerten. 32 Jahre später sind Teacake und Naomi als Wachleute dort in einem Selfstorage-Lager beschäftigt. Die beiden gehen eines Nachts einem unbekannten Piepsen auf den Grund und schweben bald in Gefahr. Meine Meinung: An sich ist das Thema des Buches wahnsinnig spannend und cool. Allerdings zieht es sich sehr in die Länge und man verliert schnell das Interesse am Weiterlesen. Der Schreibstil ist allgemein ganz gut, aber verbesserungsfähig.

Spannende Endzeit-Szenerie
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 14.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

David Koepp zeichnet in seinem Thriller Cold Storage eine Endzeit-Szenerie, welche wirklich beängstigend ist. 1987 wird ein Pilz Mittelpunkt eines Einsatzes des DNR. Der Pilz scheint friedlich vor sich hin zu schlummern, doch der Schein trügt. Die Bewohner eines kleinen Dorfes in Australien erleben den Horror als erstes und – ... David Koepp zeichnet in seinem Thriller Cold Storage eine Endzeit-Szenerie, welche wirklich beängstigend ist. 1987 wird ein Pilz Mittelpunkt eines Einsatzes des DNR. Der Pilz scheint friedlich vor sich hin zu schlummern, doch der Schein trügt. Die Bewohner eines kleinen Dorfes in Australien erleben den Horror als erstes und – zum Glück – einziges, vorerst jedenfalls. Der Pilz wird in eine Einrichtung in die USA verbracht und dort sicher verwahrt. 2019 müssen Naomi und Teacake während ihrer Nachtschicht im Atchison Storage einem mysteriösen Piepen im vierten Untergeschoss ihres Arbeitsplatzes nachgehen. Viertes Untergeschoss? Das gibt es hier doch gar nicht… schnell wird klar, dass ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt. Der Autor versteht sich darauf einen gekonnten Spannungsbogen aufzubauen und diesen an den richtigen Stellen auszuschmücken. Die Fragen, die man sich beim Lesen stellt, beschäftigen einen noch lange danach und man fühlt sich nicht sicher in der doch so „sicher“ scheinenden Welt.

Schreit nach einer Verfilmung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 13.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

1987 tötet eine Pilzkultur in Australien alle Bewohner eines kleinen Ortes im Outback. Den US-Agenten Roberto Diaz und Trini Romano gelingt es, den gefährlichen, schnell mutierenden Pilz zu vernichten. Sie nehmen allerdings eine Probe, welche in einer Hochsicherheitsanlage in den USA eingelagert wird. 2019 ist aus der Anlage der... 1987 tötet eine Pilzkultur in Australien alle Bewohner eines kleinen Ortes im Outback. Den US-Agenten Roberto Diaz und Trini Romano gelingt es, den gefährlichen, schnell mutierenden Pilz zu vernichten. Sie nehmen allerdings eine Probe, welche in einer Hochsicherheitsanlage in den USA eingelagert wird. 2019 ist aus der Anlage der US-Regierung ein privater Selfstorage-Lagerkomplex geworden. Plötzlich ertönt ein Warnton, den die beiden gelangweilten Nachtwachen nicht zuordnen können. Sie machen sich auf die Suche nach der Ursache. Der erste Roman von David Koepp, der sich in den USA als Drehbuchschreiber bereits einen Namen gemacht hat, bietet spannende und kurzweilige Unterhaltung. Koepp beschränkt sich auf eine kleine Anzahl von handelnden Personen, die er kurz und präzise zu beschreiben versteht. Auch erweist es sich als Vorteil, die Handlung im zweiten Teil des Buches auf die abgelegene Selfstorage-Einrichtung zu beschränken, was die Geschichte schön fokussiert hält. Man meint zu erkennen, dass der Autor die Filmtauglichkeit des Buches bereits im Hinterkopf hatte. Mir hat das Buch großen Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die (wahrscheinlich zu erwartende) Verfilmung des Stoffes.