Warenkorb

10 Blind Dates für die große Liebe

Gefühlschaos und großes Herzklopfen!

Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...
Portrait
Ashley Elston lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in North Louisiana. Sie hat zehn Jahre als Hochzeitsfotografin gearbeitet - daher bestanden ihre Samstagabende vor allem daraus, Kuchen zu essen, schmerzende Füße zu haben und seltsam tanzenden Trauzeugen zuzusehen. Heute unterstützt sie ihren Mann in seinem kleinen Unternehmen und schreibt, so oft sie kann.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 31.10.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783732578559
Verlag Lübbe
Dateigröße 2005 KB
Verkaufsrang 4558
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

So süß! Eine witzige Familien-und-Liebesgeschichte, die zwar um Weihnachten herum spielt, aber eigentlich immer gelesen werden kann. Einfach ein wunderbarer Schmöker!

Erfrischend zarte Einstimmung in die Weihnachtszeit

Anna-Lena Pechtold, Thalia-Buchhandlung Coburg

Sophias Liebeschaos beschert uns Leserinnen einen Lachkrampf nach dem anderen. Es ist gefühlvoll und doch so absurd komisch, denn wer so eine Familie hat, braucht definitiv keine Feinde! Und doch schließt man (fast) alle von Sophias Verwandten ins Herz! Wunderbare charismatische Charaktere mit dem gewissen Wortwitz! Absolut Lesenswert und aufmunternd, wenn man selbst Liebeskummer hat!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
31
10
2
0
0

Ein süßes Jugendbuch, aber mir persönlich zu Teenie
von Dark Rose aus Troisdorf am 29.02.2020

Sophie hat sich so auf die Weihnachtsferien gefreut! Sie wollte viel Zeit mit ihrer besten Freundin, vor allem aber mit ihrem Freund Griffin verbringen. Ihre Eltern besuchen ihre schwangere Schwester und das ist die Gelegenheit ihre Freiheit zu genießen. Doch als sie Griffin die guten Neuigkeiten mitteilen will, hört sie zufälli... Sophie hat sich so auf die Weihnachtsferien gefreut! Sie wollte viel Zeit mit ihrer besten Freundin, vor allem aber mit ihrem Freund Griffin verbringen. Ihre Eltern besuchen ihre schwangere Schwester und das ist die Gelegenheit ihre Freiheit zu genießen. Doch als sie Griffin die guten Neuigkeiten mitteilen will, hört sie zufällig ein Gespräch zwischen ihm und seinem Freund Parker mit an, in dem er deutlich macht, dass er sich überhaupt nicht darüber freut, dass Sophie nicht mit zu ihrer Schwester gefahren ist und er Schluss machen will. Für sie bricht eine Welt zusammen. Ihre italienische Großmutter will alle Hebel in Bewegung setzen, damit Sophie über Griffin hinwegkommt und spannt die ganze Familie mit ein: Sophie wird in den nächsten 10 Tagen 10 Blind Dates haben, jedes von einem anderen Familienmitglied arrangiert. Entweder wird das ein großer Spaß oder die Hölle auf Erden. Sophie tat mir sehr leid. Zwar hat sie selbst schon irgendwie an der Beziehung zu Griffin gezweifelt, aber das so zu hören, wie er über die Beziehung und sie denkt, das ist schon hart. Ich finde es aber süß, dass sie bei der Blind Date Aktion mitmacht. Obwohl ich schon in der Küche ahnte, wie es ausgehen würde. Ich finde es so witzig, wie die Familie an die Sache heran geht. Dass sich zum Beispiel zwei Onkel bis zur letzten Minute streiten, welcher denn nun das Date für den Tag aussuchen darf, oder dass die gesamte Familie Wetten darauf abschließt, wann Sophie an dem jeweiligen Tag nach Hause kommt. Manche Dates sind ganz nett, manche demütigend und manche einfach nur eine Katastrophe, wobei ich mich frage, ob die Personen, die diese Dates eingefädelt haben, Sophie nicht aus tiefster Seele hassen. Es geht in diesem Buch aber nicht nur um die Dates, sondern auch ums Erwachsen werden und um Freundschaft. Es wird den jüngeren Charakteren nach und nach klar, dass es eben immer zwei Seiten gibt und jede Seite bestimmte Dinge anders interpretiert und wenn man sich nicht die Mühe macht, auch mal zu versuchen, die Position des anderen zu verstehen, oder sich nur zu überlegen, wie bestimmte Dinge vielleicht ankommen könnten, dann türmen sich diese Dinge zu einer hohen Mauer auf, die man nicht so leicht überwinden kann. Das Buch ist echt süß und Sophies Familie echt total niedlich. Ja, sie mischen sich in alles ein, sind laut und chaotisch aber wirklich sympathisch. Das Buch ist aber in meinen Augen eher etwas für jüngere Leser. Ich persönlich empfand es immer wieder als sehr Teenie. Es gibt viele, viele Missverständnisse und falsch interpretierte Situationen. Zudem ist schon von Anfang an klar, wie das Buch enden wird. Ich fand es nicht schlecht, die Charaktere sind wirklich sympathisch, aber für mich in den Gedanken und Reaktionen oft einfach zu jung. Trotzdem fand ich das Buch nicht schlecht. Fazit: Das Buch ist sehr vorhersehbar, aber ich fand es trotzdem ganz gut. Mir waren die Protagonistin und die anderen Jugendlichen aber zu jung, zu sehr Teenie. In den Gedanken und im Verhalten, gerade auch im Erschaffen von Missverständnissen und dem Missinterpretieren von Situationen. Dafür fand ich aber Sophies Familie unglaublich süß und sympathisch. Sie sind laut, chaotisch und aufdringlich, aber auch extrem witzig. Ich habe viel gelacht und mich gut unterhalten gefühlt. Allerdings war für mich die Familie und deren Aktionen präsenter und unterhaltsamer, als die Liebesgeschichte rund um Sophie. Ich fand sie nett und süß, aber bei mir gab es kein Herzklopfen. Ich würde dieses Buch eher für jüngere Leser/innen empfehlen, vielleicht ab 12. Von mir bekommt es 3,5 Sterne.

Familienwärme
von Hortensia13 am 17.02.2020

Durch Zufall erfährt Sophie, dass Griffin sich kurz vor Weihnachten von ihr trennen will. Sie flieht zu ihren Grosseltern, wo sich die ganze Familie über die Festtage versammelt. Ihre Nonna möchte ihr gebrochenes Herz so schnell wie möglich wieder heilen und kommt auf eine unkonventionelle Idee: Zusammen mit der ganzen Familie a... Durch Zufall erfährt Sophie, dass Griffin sich kurz vor Weihnachten von ihr trennen will. Sie flieht zu ihren Grosseltern, wo sich die ganze Familie über die Festtage versammelt. Ihre Nonna möchte ihr gebrochenes Herz so schnell wie möglich wieder heilen und kommt auf eine unkonventionelle Idee: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Das Chaos ist vorprogrammiert. Sophie ergibt sich dem Familienwillen und erlebt eine Reise, die auch zu ihr selbst führt. Als Griffin plötzlich vor der Türe steht, stellt sich Sophie die Frage: Was will ich überhaupt? Schon das schön gestaltete Cover hat mich angesprochen und wurde keineswegs enttäuscht. Besonders Sophies grosse sizilianische Familie gibt der Erzählung einen tollen Charme und Wärme. So eine Familie wünscht man sich. Über einige Situationen, in die Sophie gerät, musste ich während des Lesens herzhaft lachen. Auch flatternde Schmetterlinge fehlen nicht. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall jedem empfehlen, der Lust hat auf einen herrlich amüsanten Liebesjugendroman, der zudem Weihnachtsstimmung versprüht. Volle Punktezahl mit 5 Sternen.

Schöne Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Georgsmarienhütte am 16.02.2020

Ich durfte 10 Blind Dates für die große Liebe von Ashley Elston als Rezensionsexemplar lesen. Das Cover hat mich angesprochen. Typische Mädchenfarben, die dem Leser direkt vermitteln, dass es um Liebe geht. Aber zum Inhalt: Gefühlschaos und großes Herzklopfen! Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch da... Ich durfte 10 Blind Dates für die große Liebe von Ashley Elston als Rezensionsexemplar lesen. Das Cover hat mich angesprochen. Typische Mädchenfarben, die dem Leser direkt vermitteln, dass es um Liebe geht. Aber zum Inhalt: Gefühlschaos und großes Herzklopfen! Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ... Die Geschichte von Sophie bricht einem zu Beginn direkt das Herz. Sie freut sich riesig auf die Weihnachtsferien, die sie mit Griffin verbringen möchte, doch der hat andere Pläne. Kurzerhand fährt sie zu ihrer wirklich sehr großen Familie und ihre Nonna hat den Einfall mit den Blind Dates, um sie ein wenig aufzuheitern. Eine verrückte Idee – aber einfach mal was anderes. Der Schreibstil von Ashley Elston hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel waren nach Tagen gegliedert, sodass jeder Tag in einem neuen Kapitel thematisiert wurde – und somit auch jedes Date. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Man fiebert so jedem neuen Kapitel und jedem neuen Date entgegen und ist ganz gespannt wer und vor allem was einen als Leser erwartet. Hier erlebt man Wendungen, die man so nicht erwartet hat. Lustige und skurrile Überraschungen garantiert. Auch die Nebencharaktere haben mich direkt gefangen genommen. Die Großfamilie ist zu Beginn schwer durchschaubar. Hier wäre eventuell ein Stammbaum im Anhang sinnvoll. Wie damals bei der Biss-Reihe. Dennoch wirkt alles total herzlich und man wünscht sich doch gleich auch einen solchen Familienzusammenhalt, wie bei Soph. Die Beziehung zwischen Soph und ihren drei besten ehemaligen Freunden wird mit jedem Kapitel inniger. So werden die vier bald wieder zu den Fantastischen Vier. Diese Entwicklung ist sehr schön mitzuerleben. So stehen Soph, Olivia, Charlie und Wes auch schwere Zeiten miteinander durch. Die Nonna von Soph darf dann, am Silvestertag, das zehnte Blind Date arrangieren… wie es ausgeht, müsst ihr dann aber schon selbst herausfinden. Von mir eine Leseempfehlung für alle, die auf der Suche nach einem schönen Einteiler mit Herz für Zwischendurch sind. 3,5 von 5 Sternen.