Warenkorb

Die Fische schlafen noch

Wie ich meinen Papa an den Alkohol verlor und ihn auf der Straße wiederfand

Als Kind unternimmt Norman mit seinem Vater Angelausflüge, gemeinsam hören sie stundenlang alte Platten und verbringen schöne Nachmittage auf Volksfesten. Doch dann kommt der Einschnitt: Normans Vater verliert seine Arbeit. Zwar schreibt er Bewerbungen und versucht wieder Fuß zu fassen, doch die Tage in der Dorfkneipe werden immer länger. Der Vater wird unberechenbarer und die Eltern streiten sich immer häufiger. Als Norman zwölf Jahre alt ist, sieht er ihn zum letzten Mal. Erst weitere zwölf Jahre später erhält er ein Lebenszeichen, das Norman komplett aus der Bahn wirft: Er muss feststellen, dass sein Vater sich für ein Leben auf der Straße entschieden hat. Norman beschließt, seinen Vater über Twitter zu suchen und löst damit ein enormes Echo aus.

In dieser aufwühlenden Geschichte über die Suche nach dem verlorenen Vater stellt sich Norman seiner Vergangenheit und erzählt, wie das Familienglück langsam zerbrach. Und wie heilsam es ist, endlich über diesen Verlust zu sprechen.
Rezension
Berührend geschrieben und mutig in der Bereitschaft, auch die schwierigen Zeiten und dunklen Seiten einer einst ganz normalen Familie zu zeigen.“ (Ansgar Graw, Die WELT)

“Ein ergreifendes Buch, geschrieben von einem sensiblen jungen Mann, dem ein Puzzlestück in seinem Leben fehlte: sein Vater.” (Nina Poelchau, stern)
Portrait
Norman Wolf (Jahrgang 1993) studierte Psychologie in Marburg. Er twittert als @deinTherapeut zu Mental-Health-Themen und setzt über den Hashtag #undjetzt Denkimpulse für seine Follower. 2018 wurde er mit dem „Goldenen Blogger“ ausgezeichnet. Zuletzt lebte Norman zwei Jahre in Boston, wo er als Au-pair arbeitete. Mittlerweile wohnt er wieder in Frankfurt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 21.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7474-0077-7
Verlag Mvg
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/2,2 cm
Gewicht 275 g
Verkaufsrang 39699
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

"Das Twitter-Märchen" Norman Wolf aka @DeinTherapeut sucht seinen alkohlkranken, obdachlosen Vater

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Bereits auf Twitter habe ich die Geschichte von Norman verfolgt. Ich habe jede Sekunde mitgefühlt und gehofft, dass Norman seinen Papa wieder findet. 12 Jahre lang dachte er, dass sein Vater nicht mehr lebt, bis er eine Nachricht bekam, dass sein Papa in Hamburg auf der Straße lebt. Obdachlos und alkoholkrank. Normans Twitter Aufruf war eine herzzerreißende Angelegenheit. Er musste (und muss immernoch) viel Leid erfahren, welches er definitv nicht verdient hat. Das Buch "Die Fische schlafen noch" erzählt die Geschichte er Familie Wolf. Ich habe oft geweint, mich gefreut und immer wieder bitterlich geweint.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Absolute Empfehlung
von Alexandra am 22.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Habe das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen. Mitgefiebert, gelacht, geweint. Ein Buch, das einen so bald nicht mehr los lässt. Danke, dass du dich dazu durchgerungen hast, einen Teil deines Lebens mit uns zu teilen und deine Story zu erzählen, Norman!

Viel geweint und konnte es nicht mehr weglegen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbach a.Wald am 22.10.2019

Die Fische schlafen noch ist einer der Bücher an die du noch Tage lang denkst. Obwohl ich nicht gern nicht-fiktive Bücher lese habe ich dieses sehr gemocht. Eindeutige lese Empfehlung.

Eins meiner neuen Lieblingsbücher!
von einer Kundin/einem Kunden aus Sayda am 31.08.2019

Die Geschichte rund um Normans Vater geht wirklich nahe. Man ist hier richtig, wenn man emotionale und gut geschriebene Bücher liebt - von meiner Seite aus ist es eine große Empfehlung!