SÜDNORD-Detektive (3)

Ein Fall für die Zeitung

SÜDNORD-Detektive Band 3

Anna Reiss

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

„Servus!“, begrüßt der freche Papagei Oskar die Südnord-Detektive, als sie in Wien ankommen. Dort sollen Nora, Ronja, Jonas, Lilli und Emil in den Herbstferien auf den Vogel aufpassen – und natürlich wollen sie auch die Stadt erkunden. Dabei stoßen sie direkt auf einen neuen Fall: Verschiedene Tiere werden vermisst – wurden sie entführt? Gleichzeitig finden Ronja und Lilli ein altes Notizheft, in dem eine erstaunliche Geschichte steht ...
Bis zur Lösung des Falles gibt es einige Turbulenzen – aber am Ende kommen die Südnord-Detektive sogar in die Zeitung!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9504230-8-2
Verlag Wortweit-Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,3/2,2 cm
Gewicht 309 g
Abbildungen mit 5 Abbildungen
Auflage 1
Illustrator Kristin Loras

Weitere Bände von SÜDNORD-Detektive

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Bitte mehr davon!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2020

Im dritten Band „Ein Fall für die Zeitung“ geht’s für die Südnord-Detektive nach Wien. Und natürlich lässt auch hier ein spannendes Abenteuer nicht auf sich warten. Genau genommen sogar zwei: Denn zum einen verschwinden in der Stadt auf rätselhafte Weise immer mehr Tiere und zum anderen machen die Kinder eine erstaunliche Entdec... Im dritten Band „Ein Fall für die Zeitung“ geht’s für die Südnord-Detektive nach Wien. Und natürlich lässt auch hier ein spannendes Abenteuer nicht auf sich warten. Genau genommen sogar zwei: Denn zum einen verschwinden in der Stadt auf rätselhafte Weise immer mehr Tiere und zum anderen machen die Kinder eine erstaunliche Entdeckung, die in weit die Vergangenheit Wiens zurückreicht. Die Südnord-Detektive sind übrigens die Geschwister Nora (12), Ronja (9) und Jonas (7) Rose und ihre Freunde Emil (12) und Lilli (10) Beck. Während die Rose-Kinder in Norddeutschland wohnen, leben die Becks im Süden Deutschlands. Daher der Name der Detektivbande. In den Ferien werden die Kinder immer wieder in spannende Fälle verwickelt. Die Geschichten dieser Detektiv-Reihe kann man aber auch unabhängig voneinander lesen. Die Autorin Anna Reiss nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Österreichische Hauptstadt - und in die deutsche Geschichte. Gerade dieser Aspekt des Buches hat mir besonders gefallen. Den Hintergrund dafür bildet die Flucht einer jüdischen Familie aus dem Wien der dreißiger Jahre. Am Ende kommt es zu einer überraschenden „Wiedervereinigung“. Und die verschwundenen Tiere … na, ich will nicht „spoilern“. Das Buch eignet sich wunderbar für den unterrichtlichen Einsatz in der Grundschule; auf der Website der Autorin finden sich übrigens kostenlose Unterrichtsmaterialien. Insgesamt ein wirklich spannendes Buch - und in seiner hochwertiger Aufmachung ein tolles Geschenk für Kinder zwischen 9 und 11 Jahren! Bitte mehr davon!

Spannende Detektivgeschichte für Kinder
von hapedah am 10.12.2019

Nora, Ronja, und Jonas verbringen ihre Herbstferien in Wien, zusammen mit ihren Großeltern und natürlich sind auch ihre Freunde Lilli und Emil dabei. Im Haus einer Bekannten, wo sie auf deren Papagei Oskar aufpassen sollen, verbringen die Kinder schöne Ferientage. Neben vielen Ausflügen mit den Großeltern haben die jungen Detek... Nora, Ronja, und Jonas verbringen ihre Herbstferien in Wien, zusammen mit ihren Großeltern und natürlich sind auch ihre Freunde Lilli und Emil dabei. Im Haus einer Bekannten, wo sie auf deren Papagei Oskar aufpassen sollen, verbringen die Kinder schöne Ferientage. Neben vielen Ausflügen mit den Großeltern haben die jungen Detektive schnell einen neuen Fall: In Wien verschwinden Tiere und die Freunde begeben sich auf die Suche. Zur selben Zeit finden Lilli und Ronja auf dem Dachboden ihrer Unterkunft ein geheimnisvolles Notizheft, in dem ein Junge im Jahr 1937 seine Geschichte aufgeschrieben hat...... "Ein Fall für die Zeitung" ist der dritte Band der "Südnord-Detektive", der sich auch ohne Vorkenntnis der vorangegangenen Bücher gut lesen lässt. Mit den jungen Detektiven hat die Autorin Anna Reiss sympathische Figuren geschaffen, durch den anschaulichen Schreibstil wurde ich beim Lesen schnell in die spannende Geschichte hineingezogen. Auch meine 10-jährige Tochter hat das Buch begeistert verschlungen, nicht nur der eigentliche Fall, sondern auch die Hintergrundgeschichte um das geheimnisvolle Notizbuch hat uns beiden sehr gefallen. So erfahren die jungen Leser ganz nebenbei ein paar geschichtliche Fakten, die aus der Sicht des Jungen im Jahr 1937 dargestellt sind. Fazit: Die spannenden Detektivgeschichte wird durch einen interessanten Ausflug in die Geschichte ergänzt, für dieses Buch für Kinder ab 9 Jahren gebe ich gern eine Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0