Meine Filiale

Provenzalisches Blut

Frankreich-Krimi

Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt Band 1

Nicole de Vert

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,99 €

Accordion öffnen
  • Provenzalisches Blut

    Piper

    Sofort lieferbar

    13,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Provenzalisches Blut

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


Der fesselnde Auftakt zur Provence-Krimiserie rund um Mimikexpertin und Hobbyköchin Margeaux Surfin – mit jeder Menge Südfrankreich-Flair    

Die Ex-Polizistin Margeaux Surfin kann Gedanken lesen. Ihre Fähigkeit, Emotionen treffsicher über die Mimik zu entschlüsseln, macht dies möglich und verschafft ihr bei ihren Ermittlungen einen unschätzbaren Vorteil. Ihr letzter Einsatz als Kommissarin der Mordkommission Stuttgart, der zur Verhaftung des »Seelenfängers« führte, steckt ihr noch immer in den Knochen, darum gönnt sich Margeaux als Privatermittlerin in der Provence eine genussvolle Erholungspause. Doch dann scheint es so, als hole sie dieser Fall erneut ein und ihr ganz persönlicher Krimi beginnt. So muss sie sich mit ihrem deutsch-französischen Experten-Team auf die blutige Spur eines weiteren Seelenfängers begeben…  

Mit leckeren provenzalischen Rezepten der Autorin, die zum Nachkochen einladen!

Nicole de Vert schrieb ihren ersten Krimi bereits mit 12 Jahren. Bis sich der Traum als Romanautorin Bücher zu veröffentlichen erfüllte, vergingen fast vier Jahrzehnte. Als Fachbuchautorin sammelte sie schriftstellerische Erfahrungen und als Mimikexpertin füllt sie die Fähigkeit ihrer Protagonistin mit praktischem und wissenschaftlichem Hintergrund. In der Provence hatte sie seit  fast zwei Jahrzehnten ein Ferienhaus und ist dadurch mit der Gegend rund um Avignon mit Herz und Seele verwoben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50253-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/3,5 cm
Gewicht 350 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 41682

Weitere Bände von Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
2
3
1
1

Mimik Expertin ermittelt...
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Band 1, Start einer neuen Frankreich Krimireihe Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt Mal was anderes, eine Mimik Expertin ermittelt, in einem Krimi, das machte mich neugierig. Angenehm zu lesen, abwechslungsreich durch die verschieden Blickwinkeln und leckere Rezeptideen gibt es auch. 3 Sterne dieses Mal von mir, da mich ... Band 1, Start einer neuen Frankreich Krimireihe Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt Mal was anderes, eine Mimik Expertin ermittelt, in einem Krimi, das machte mich neugierig. Angenehm zu lesen, abwechslungsreich durch die verschieden Blickwinkeln und leckere Rezeptideen gibt es auch. 3 Sterne dieses Mal von mir, da mich der krimi nicht 100%tig gefesselt und überzeugt hat.

Mimik-Expertin ermittelt
von leseratte1310 am 06.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Ex-Polizistin Margeaux Surfin hat eine sehr spezielle Fähigkeit. Sie kann aus der Mimik anderer Menschen sehr viel herauslesen, was ihr bei Ermittlungen einen großen Vorteil verschafft. Nach ihrem letzten Fall als Kommissarin genießt sie nun gerade mit ihrem Hund Willi eine Ruhepause in der Provence. Doch dann gibt es Selbst... Die Ex-Polizistin Margeaux Surfin hat eine sehr spezielle Fähigkeit. Sie kann aus der Mimik anderer Menschen sehr viel herauslesen, was ihr bei Ermittlungen einen großen Vorteil verschafft. Nach ihrem letzten Fall als Kommissarin genießt sie nun gerade mit ihrem Hund Willi eine Ruhepause in der Provence. Doch dann gibt es Selbstmordfälle, die sie mit ihrem letzten Fall in Verbindung bringt. Doch die scheinbaren Selbstmorde in Deutschland entpuppten sich als Morde und der Mörder sitzt hinter Gittern. Als Surfin der Sache nachgeht, gerät sie selbst in Gefahr. Dies ist der Auftaktband zu der Provence-Krimiserie um die Mimik-Expertin und Hobbyköchin Margeaux Surfin. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, wobei wir nicht nur die Sicht von Surfin und den Opfern kennenlernen, sondern auch die des Täters. Die Handlungsorte sind schön bildhaft beschrieben. Auch die Charaktere sind gut und authentisch dargestellt. Allerdings habe ich mit Margeaux Surfin einige Probleme. Interessant finde ich ihre Fähigkeit, die ihr beim Ermitteln natürlich einen Vorteil verschafft. Allerdings kam dies gar nicht so sehr zu Tragen. Mit ihrer Art wurde ich auch nicht richtig warm. Wir erfahren einiges Private, was jedoch für den Fall unerheblich ist. Ich hatte recht bald einen Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat. Daher hielt sich die Spannung trotz einiger Wendungen in Grenzen. In dem Buch geht es auch immer wieder ums landestypische Essen. Die Rezepte am Ende des Buches sind eine nette Zugabe. Ein mäßig spannender Krimi mit Provence-Atmosphäre.

Weder Fisch noch Fleisch
von einer Kundin/einem Kunden am 07.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Neben dem Haupthandlungsstrang gibt es zwei weitere, die mit kürzeren Kapiteln aufwarten. Da sie nur mit "er" oder "sie" arbeiten, dauert es, bis klar wird, um wen es sich dabei handelt und wie sich der Zusammenhang mit der eigentlichen Story ergibt. Die Autorin scheint bei dieser unentschlossen, ob sie einen Krimi oder einen T... Neben dem Haupthandlungsstrang gibt es zwei weitere, die mit kürzeren Kapiteln aufwarten. Da sie nur mit "er" oder "sie" arbeiten, dauert es, bis klar wird, um wen es sich dabei handelt und wie sich der Zusammenhang mit der eigentlichen Story ergibt. Die Autorin scheint bei dieser unentschlossen, ob sie einen Krimi oder einen Thriller schreiben will. Bis es zu einer krimirelevanten Handlung kommt, vergehen Seiten um Seiten, auf denen man u. a. viel über (Groß)Eltern von Margeaux erfährt, was im weiteren Verlauf aber keine Rolle mehr spielt, oder ausgiebig in die Kochvorgänge eingeweiht wird. Dennoch kommt keine wirkliche Spannung auf, da der Leser bald die Auflösung ahnt. Vielleicht um dem entgegenzuwirken, überschlagen sich dann in blutiger Thriller-Manier die Ereignisse und hetzen dem Ende entgegen. Den enthaltenen Cliffhanger finde ich für einen Krimi unpassend. Das Buch liest sich aufgrund der kurzen Sätze und des einfachen Sprachstils recht holprig. So kann ich auch keinen Bezug zu den Protagonisten aufbauen. Margeaux ist z. B. eine Schickimicki-Ermittlerin mit toller Aufklärungsquote in Deutschland. Wie stümperhaft sie und die anderen den Fall in Frankreich aber angehen, passt dazu nicht. Ihr tolles Alleinstellungsmerkmal der Mimikexpertise kommt zudem im gesamten Fall zu kurz. Ein unausgewogenes Buch, das sich nicht entscheiden kann, was es sein will.


  • Artikelbild-0