Meine Filiale

Geld oder Gott?

Zur Geldbestimmtheit der kulturellen und religiösen Lebenswelt

Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft Band 18

Falk Wagner

eBook
eBook
27,99
27,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

35,00 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

27,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die auf den ersten Blick provozierende Verbindung zweier fernstehender Begriffe zielt auf ein Dilemma der Theologie:
Gott
wird zur beliebig einsetzbaren Legitimation von ganz verschiedenen Inhalten und Positionen. In
Geld oder Gott?
widmet sich Falk Wagner der höchst aktuellen Frage nach der ambivalenten sozialen Bedeutung des Geldes. In seinen Augen hat das Geld unter den Bedingungen der modernen, ökonomisch bestimmten Gesellschaft die Stelle Gottes als alles bestimmende Wirklichkeit eingenommen, weil es sämtliche Bereiche des individuellen und sozialen Weltumgangs durchdringt. Die kritische Aufgabe von Theologie und Kirche verortet Wagner demgegenüber in der Kultivierung einer Rede von Gott als Grund einer nicht ökonomisch bestimmten, sondern auf wechselseitige Anerkennung zielenden Form menschlicher Freiheit.




At first sight, the provoking connection of two distant concepts hints at the dilemma of theology: God becomes a random legitimation of various contents and positions. In
Geld oder Gott? (Money or God?)
Falk Wagner focuses on the very recent debate on the ambivalent social meaning of money. In his view, money has taken the position of God as the only leading reality as it - under the influence of the modern and economically-driven society - penetrates all aspects of individual and social behaviour. The critical task of theology and church in Wagner's opinion is located in the cultivation of a speech of God as the foundation of a non-economically defined but reciprocal form of human freedom.

Prof. Dr. Falk Wagner (1939-1998) studierte Evangelische Theologie, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main und Mainz. Ab 1988 lehrte er Systematische Theologie an der Universität Wien.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Karl Tetzlaff, Thomas Scheiwiller
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 188 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783847009924
Verlag V&R Unipress
Dateigröße 5596 KB

Weitere Bände von Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0