Warenkorb

Mia und der Erbe des Highlanders

Mia hat in Fred ihren Traumprinzen gefunden. Als er ihr während eines historischen Festivals nahe Donnahew Castle einen Heiratsantrag in einem magisch durchfluteten Steinkreis macht, wird sie ohne ihn in der Zeit zurückversetzt und gelangt in das Jahr 1843. Dort übernimmt sie die Rolle des Hausmädchens Emma, das auf Donnahew Castle arbeitet. Gemeinsam mit der Hexe Sybilla, die sie nach dem Zeitsprung in Empfang genommen hat, und Emmas Freundin Mary findet sie sich in ihr neues Leben ein, doch es dauert lange, bis sie beginnt, ihre neue Rolle zu akzeptieren. Ihr Elternhaus ist von Lieblosigkeit und Schlägen geprägt und Emmas Vater äußert immer wieder revolutionäre Ideen, die Mia beunruhigen. Frederick McLaren, der Zweitgeborene des Clanchiefs, macht sie zu seiner Gesellschafterin. Von der neuen Aufgabe und einer beginnenden Zuneigung zu ihm beflügelt, beginnen ihre seelischen Wunden zu heilen. Darüber gerät ihr Wunsch, zu Fred zurückzukehren, beinahe in Vergessenheit.

Diese Roman ist der erste umfangreiche und in gedruckter Form erscheinende Roman, der auf den Figuren und dem Setting der E-Book-Reihe "Ian McLaren - der Berserker" von Lena Detlefsson basiert.
Portrait
Morag McAdams wurde 1987 in Heidelberg geboren. Sie lebt in einer Kleinstadt in Nordhessen und ist hauptberuflich Ehefrau und Mutter dreier Kinder. Sie arbeitet nebenher als Sprachtherapeutin, spielt Klavier und singt. Seit ihrer Jugend schreibt sie Erzählungen und Kurzgeschichten. Ihr Debütroman ist 2019 im Verlag edition oberkassel erschienen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958131972
Verlag Edition Oberkassel
Dateigröße 2113 KB
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
2
0
0

Ein guter Einstieg für History-Fantasy-Leser
von einer Kundin/einem Kunden aus Korbach am 09.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir gefällt der ruhige Erzählstil der Autorin. Sie lässt sich Zeit, die Hauptfigur Mia sich entwickeln zu lassen, die am Anfang noch sehr unsicher wirkt. Die Highlands kommen sehr schön zur Geltung und ich mochte die kleinen Nebengeschichten über Mias Freundin Mary und die Hexe Sybilla. Man merkt, dass sich die Autorin mit der Z... Mir gefällt der ruhige Erzählstil der Autorin. Sie lässt sich Zeit, die Hauptfigur Mia sich entwickeln zu lassen, die am Anfang noch sehr unsicher wirkt. Die Highlands kommen sehr schön zur Geltung und ich mochte die kleinen Nebengeschichten über Mias Freundin Mary und die Hexe Sybilla. Man merkt, dass sich die Autorin mit der Zeit auseinandergesetzt hat, in der sie ihren Roman angesiedelt hat, und dass es dort entgegen der vielerorts verklärten Romantik vieler "Highlander-Geschichten" nicht Friede, Freude, Eierkuchen und nackte Männer mit großartigen sexuallen Fähigkeiten gab. Ungünstig finde ich daher Titel und Cover, die den Eindruck wecken, man habe einen Highland-Erotik-Roman vor sich. Insgesamt ein schönes Buch, das sich leicht lesen lässt und sich auch, aber nicht nur (!), für einen ersten Ausflug ins Genre eignet.

Roman auch für Nicht- Historiker :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Friedersdorf am 29.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich gebe zu, historische Geschichten sind nicht so meins, ABER dieser schon. Es beginnt in der Gegenwart, Hauptgeschichte spielt aber in der Vergangenheit. Es liest sich außerordentlich gut und flüssig, komplett verständliche Handlungen. Ich bin total in die Geschichte eingetaucht, konnte mich sehr gut in Mia rein versetzen. ... Ich gebe zu, historische Geschichten sind nicht so meins, ABER dieser schon. Es beginnt in der Gegenwart, Hauptgeschichte spielt aber in der Vergangenheit. Es liest sich außerordentlich gut und flüssig, komplett verständliche Handlungen. Ich bin total in die Geschichte eingetaucht, konnte mich sehr gut in Mia rein versetzen. Klare Empfehlung meinerseits!!!!

Fazit : Ich hätte mehr erwartet bei dieser tollen Cover und der Name dazu ,mir hat die tiefe gefehlt für ein historischen Roman .
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürstenwalde am 11.01.2020

Zum Buch: Mia hat in Fred ihren Traumprinzen gefunden. Als er ihr während eines historischen Festivals nahe Donnahew Castle einen Heiratsantrag in einem magisch durchfluteten Steinkreis macht, wird sie ohne ihn in der Zeit zurückversetzt und gelangt in das Jahr 1843. Dort übernimmt sie die Rolle des Hausmädchens Emma, das auf... Zum Buch: Mia hat in Fred ihren Traumprinzen gefunden. Als er ihr während eines historischen Festivals nahe Donnahew Castle einen Heiratsantrag in einem magisch durchfluteten Steinkreis macht, wird sie ohne ihn in der Zeit zurückversetzt und gelangt in das Jahr 1843. Dort übernimmt sie die Rolle des Hausmädchens Emma, das auf Donnahew Castle arbeitet. Gemeinsam mit der Hexe Sybilla, die sie nach dem Zeitsprung in Empfang genommen hat, und Emmas Freundin Mary findet sie sich in ihr neues Leben ein, doch es dauert lange, bis sie beginnt, ihre neue Rolle zu akzeptieren. Ihr Elternhaus ist von Lieblosigkeit und Schlägen geprägt und Emmas Vater äußert immer wieder revolutionäre Ideen, die Mia beunruhigen. Frederick McLaren, der Zweitgeborene des Clanchiefs, macht sie zu seiner Gesellschafterin. Von der neuen Aufgabe und einer beginnenden Zuneigung zu ihm beflügelt, beginnen ihre seelischen Wunden zu heilen. Darüber gerät ihr Wunsch, zu Fred zurückzukehren, beinahe in Vergessenheit. Diese Roman ist der erste umfangreiche und in gedruckter Form erscheinende Roman, der auf den Figuren und dem Setting der E-Book-Reihe "Ian McLaren – der Berserker" von Lena Detlefsson basiert. Mein Rezension: Mein erster Roman von der Autorin und auch wenn ich historische Romane sehr mag ,war dieser am Anfang sehr gut man erlebte Mia sehr aufgeregt wie sie die Familie von Frederick Kennenlernte in diesen Schloss eines historischen Festivals in Donnahew Castle und sie mit einen wundervollen Kleid in das sie sich nicht ganz wohlfühlt .Er macht ihr am Abend diesen Heiratsantrag nahe Donnahew Castle in einen magisch durchfluteten Steinkreis , sie wird ohne ihn in der Zeit zurückversetzt und gelangt in das Jahr 1843. Sie wacht auf und befindet sich an eine Ort der ihr merkwürdig vorkommt .Diese Hexe Sybilla nimmt sie mit ,nennt sie Emma und erzählt ihr das sie nicht die erste ist die diese Zeitreise macht und das es alle 7 Jahre vorkommt .Sie soll jetzt damit leben und arbeiten gehen ,sie wird schon erwartet .Dann wurde der Roman über längen hingezogen in dem sie dort arbeitete mit Mary und alle paar tage Sybilla aufsuchte um weiteres heraus zu finden .Zwischenzeitlich erfährt man aus ihre Kindheit mit der Alkoholisierten Mutter ihren Bruder und denn Vater .Sie sollte auch Zwangs heiraten und hat es wollte es nicht ,weil er gewaltig war .Sie vermisst Frederick so sehr und will zu ihm zurück .Das ende wird noch sehr dramatisch und trotz alledem bin ich mit denn Charakteren nicht warm geworden ,ein bisschen hätte ich mehr über diese Personen erfahren .Hauptsächlich ging es meist aus der Erzähl Perspektive von Mia .Die Handlungsorte waren auch wenig beschrieben .Für ein historischen Roman war mit viel zu wenig Geschichte eingebaut . Der Schreibstil: war sehr einsilbig und mit wenig Spannungsaufbau . Ich vergebe 3 Sterne für das Buch