Meine Filiale

Mia und der Erbe des Highlanders

Ian McLaren - der Berserker Band 1

Morag McAdams

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mia hat in Fred ihren Traumprinzen gefunden. Als er ihr während eines historischen Festivals nahe Donnahew Castle einen Heiratsantrag in einem magisch durchfluteten Steinkreis macht, wird sie ohne ihn in der Zeit zurückversetzt und gelangt in das Jahr 1843. Dort übernimmt sie die Rolle des Hausmädchens Emma, das auf Donnahew Castle arbeitet. Gemeinsam mit der Hexe Sybilla, die sie nach dem Zeitsprung in Empfang genommen hat, und Emmas Freundin Mary findet sie sich in ihr neues Leben ein, doch es dauert lange, bis sie beginnt, ihre neue Rolle zu akzeptieren. Ihr Elternhaus ist von Lieblosigkeit und Schlägen geprägt und Emmas Vater äußert immer wieder revolutionäre Ideen, die Mia beunruhigen. Frederick McLaren, der Zweitgeborene des Clanchiefs, macht sie zu seiner Gesellschafterin. Von der neuen Aufgabe und einer beginnenden Zuneigung zu ihm beflügelt, beginnen ihre seelischen Wunden zu heilen. Darüber gerät ihr Wunsch, zu Fred zurückzukehren, beinahe in Vergessenheit.

Diese Roman ist der erste umfangreiche und in gedruckter Form erscheinende Roman, der auf den Figuren und dem Setting der E-Book-Reihe "Ian McLaren - der Berserker" von Lena Detlefsson basiert.

Morag McAdams wurde 1987 in Heidelberg geboren. Sie lebt in einer Kleinstadt in Nordhessen und ist hauptberuflich Ehefrau und Mutter dreier Kinder. Sie arbeitet nebenher als Sprachtherapeutin, spielt Klavier und singt. Seit ihrer Jugend schreibt sie Erzählungen und Kurzgeschichten. Ihr Debütroman ist 2019 im Verlag edition oberkassel erschienen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958131972
Verlag Edition oberkassel
Dateigröße 2113 KB

Weitere Bände von Ian McLaren - der Berserker

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
0
2
0
0

Aus dem Rollenspiel wird Realität
von einer Kundin/einem Kunden aus Warstein am 09.03.2021

Schottland,Highländer und Zeitreisen, all das hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Die Protagonistin Mia, nimmt ihrem Freund Fred zu Liebe an einem historischen Rollenspiel teil. Sie schlüpft in die Rolle von Emma, man feiert mit einem Festival den Bau der Eisenbahn in einer kleinen schottischen Stadt. Kurz nach dem ihr F... Schottland,Highländer und Zeitreisen, all das hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Die Protagonistin Mia, nimmt ihrem Freund Fred zu Liebe an einem historischen Rollenspiel teil. Sie schlüpft in die Rolle von Emma, man feiert mit einem Festival den Bau der Eisenbahn in einer kleinen schottischen Stadt. Kurz nach dem ihr Fred einen Heiratsantrag in einem Art steinernem Hufeisen gemacht hat, wird Mia in die Vergangenheit zurückversetzt. Von einem Moment auf den anderen ist sie im Jahr 1843 und in der Rolle des Hausmädchens Emma. Die „Hexe“ Sybilla scheint mehr über die Zeitreisen zu wissen, doch sie macht nur Andeutungen und wage Sprüche. So muss sich Mia auf einmal in einer völlig neuen Zeit zurechtfinden, nur gut das sie in vielen Situationen auf die Erinnerungen der echten Emma zurückgreifen kann. Die Geschichte ist aus Sicht von Mia geschrieben, alles ist gut verständlich, flüssig und es wirkt authentisch. Die Handlungsorte sind gut beschrieben und das Leben der Menschen in der damaligen Zeit auch. Die Härte des täglichen Lebens, Standesunterschiede, das Ausgeliefertsein und auch die Rolle der Frau all das findet einen Platz in diesem Buch. Und nach und nach fühlt sich Mia immer mehr als Emma und sie schwankt zwischen der Sehnsucht nach ihrem alten Leben, nach Fred und dem Wunsch alles für eine Rückkehr zu tun und ihrem neuen Leben einer vielleicht neuen Liebe einem ganz neuen Weg. Doch es passieren viele dramatische Dinge, Unglücksfälle, Revolutionen und Aufstände, ja sogar Begegnungen mit magischen Wesen, dieses Buch bietet eine Menge an verschiedenen Themen und Problemen. Und mitten drin Mia/Emma mit all ihren zwiespältigen Gefühlen. Eine mutige junge Frau, die sich dem Schicksal stellt. Mein Fazit: Ein durchaus gelungener Zeitreiseroman, der mich als Leser nach Schottland entführt. Es geht um Gefühle und Dramatik, Spannung und den Problemen der beschriebenen Zeit. Alles sehr gut dargestellt. Auch der Tagesablauf und alltägliche Dinge, wie Kleidung, Essen und Trinken oder was man bei Krankheiten oder ähnlichem getan hat, wird gut beschrieben. Ich kann es empfehlen, mir hat dieses Buch gut gefallen

Ein guter Einstieg für History-Fantasy-Leser
von einer Kundin/einem Kunden aus Korbach am 09.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir gefällt der ruhige Erzählstil der Autorin. Sie lässt sich Zeit, die Hauptfigur Mia sich entwickeln zu lassen, die am Anfang noch sehr unsicher wirkt. Die Highlands kommen sehr schön zur Geltung und ich mochte die kleinen Nebengeschichten über Mias Freundin Mary und die Hexe Sybilla. Man merkt, dass sich die Autorin mit der Z... Mir gefällt der ruhige Erzählstil der Autorin. Sie lässt sich Zeit, die Hauptfigur Mia sich entwickeln zu lassen, die am Anfang noch sehr unsicher wirkt. Die Highlands kommen sehr schön zur Geltung und ich mochte die kleinen Nebengeschichten über Mias Freundin Mary und die Hexe Sybilla. Man merkt, dass sich die Autorin mit der Zeit auseinandergesetzt hat, in der sie ihren Roman angesiedelt hat, und dass es dort entgegen der vielerorts verklärten Romantik vieler "Highlander-Geschichten" nicht Friede, Freude, Eierkuchen und nackte Männer mit großartigen sexuallen Fähigkeiten gab. Ungünstig finde ich daher Titel und Cover, die den Eindruck wecken, man habe einen Highland-Erotik-Roman vor sich. Insgesamt ein schönes Buch, das sich leicht lesen lässt und sich auch, aber nicht nur (!), für einen ersten Ausflug ins Genre eignet.

Roman auch für Nicht- Historiker :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Friedersdorf am 29.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich gebe zu, historische Geschichten sind nicht so meins, ABER dieser schon. Es beginnt in der Gegenwart, Hauptgeschichte spielt aber in der Vergangenheit. Es liest sich außerordentlich gut und flüssig, komplett verständliche Handlungen. Ich bin total in die Geschichte eingetaucht, konnte mich sehr gut in Mia rein versetzen. ... Ich gebe zu, historische Geschichten sind nicht so meins, ABER dieser schon. Es beginnt in der Gegenwart, Hauptgeschichte spielt aber in der Vergangenheit. Es liest sich außerordentlich gut und flüssig, komplett verständliche Handlungen. Ich bin total in die Geschichte eingetaucht, konnte mich sehr gut in Mia rein versetzen. Klare Empfehlung meinerseits!!!!


  • Artikelbild-0