Todesfall und Topfenstrudel: Ein Mord zu viel in Murnau. Alpenkrimi

Kate Delore

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Als Mia Häfner ihren Freund tot im Bett findet, ist sie sich sicher: Das war kein Selbstmord - auch wenn Kriminalhauptkommissar Hasselberg, der nur noch seine heimliche Affäre im Kopf hat, ihr gebetsmühlenartig das Gegenteil einreden will. Denn es tauchen immer mehr Leichen auf - für Mia also höchste Zeit, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen.
Was sie jedoch nicht weiß: Jemand hat schon längst ein Auge auf sie geworfen, um den heimtückischen Plan zu vollenden, in dessen Fokus sie mehr steht, als sie ahnt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 290 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783964150615
Verlag Latos Verlag
Dateigröße 554 KB
Verkaufsrang 11238

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Unterhaltsam und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Stockerau am 09.11.2020

Inhalt: Mia Häfner findet ihren Lebensgefährten tot im Bett. Angeblich Selbstmord, an den sie nicht glauben möchte. Niemand, schon gar nicht Kriminalhauptkommissar Hasselberg glaubt ihr. Das Signal für Mia die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Es bleibt nicht bei der einen Leiche. Witzig und humorvoll gewürzt mit ... Inhalt: Mia Häfner findet ihren Lebensgefährten tot im Bett. Angeblich Selbstmord, an den sie nicht glauben möchte. Niemand, schon gar nicht Kriminalhauptkommissar Hasselberg glaubt ihr. Das Signal für Mia die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Es bleibt nicht bei der einen Leiche. Witzig und humorvoll gewürzt mit bayrisch schimpfenden Charakteren. Man spürt die urige Gemütlichkeit und das Augenzwinkern. Selbst, wenn sich jemand furchtbar aufregt, wirkt es unaufgeregt. Besonderes was den einheimischen Kommissar betrifft. Mia ist eine „zuagroaste“ und hat diese Lebensweise nicht im Blut. Der Krimi ist abwechslungsreich und für mich war das Ende nicht vorhersehbar. Spannende Wendungen, Verirrungen und Verwirrungen. Was ich schön gefunden habe, war das kleine bayrische Wörterbuch gleich zu Beginn. Da ich die meisten Ausdrücke kenne, hat sich das Bayrisch für meine Augen/Ohren nicht nur harmonisch eingefügt, sondern war absolut passend. Alles andere hätte aufgesetzt gewirkt. In dieser Hinsicht blieben keine Wünsche offen. Es war die perfekte Feierabendlektüre. Ein paar Wünsche fanden sich allerdings in Bezug auf die Figuren und die Perspektive. Die Perspektive ändert sich sehr oft auch in kurzen Absätzen, was mich teilweise aus dem Lesefluss gerissen hat. Die Charaktere hätten sich mehr verdient, was Schade ist, da sie mir gut gefallen haben. Genre: Krimi, Regional Held: Frau Humor Erzählperspektive: Ich und Erzähler Hauptthema: Mord Wo spielt das Buch: Murnau, Bayern Stichworte Inhalt: Selbstmord, Mord Figuren: Verhalten: aktiv Liebe und Herzenswärme: ++++ Hilfsbereitschaft: +++ Distanziertheit (Figuren untereinander): + Intuition: ++++ Stichworte Stil: aktiv, optimistisch, entspannt, originell Sprache allgemein: inkl. bayrischem Dialekt.

Bizarr, beklemmend und witzig
von mein Leseleben am 19.02.2020

Ja, das geht! Der Krimi ist locker und leicht geschrieben, immer mal zum Schmunzeln bei den Eigentümlichkeiten der einzelnen Figuren. Aber die Handlung hat es in sich. Beklemmend ist das Vorgehen des Täters, gruselig, wenn man sich das alles in Wirklichkeit vorstellt. Gut gemacht!

Unterhaltsam
von S.H. am 31.05.2019

Das Cover verspricht einen fröhlichen Regionalkrimi. Dahinter verbirgt sich ein spannender Krimi mit witzigen Abschnitten zwischendurch. Die Story im Buch hat mir sehr gefallen.


  • Artikelbild-0