"Ein Mann von vielen Witz und Klugheit"

Leopold Mozart. Eine Biographie

Silke Leopold

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,99
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Leopold Mozart – abgebrochener Student der Rechte, Kammerdiener in Salzburg, Musiker, der es nie bis ganz nach oben schaffte, aber auch bekannter Autor der vielgelesenen „Gründlichen Violinschule“ und Komponist von 250 Werken der Orchester- und Kammermusik. Als Förderer der Jahrhundertbegabung seines Sohnes ist er bekannt, nicht aber als Persönlichkeit einer sich rasch verändernden Welt des 18. Jahrhunderts. – Leopold Mozart verstand sich als ein Mittler zwischen den Welten, ein Jesuitenschüler, der mit Protestanten Freundschaften schloss, ein Bürgersohn, der dem Adel diente, ein Geiger, der als Schriftsteller zu reüssieren hoffte. Und er war ein Mann, der mit offenen Augen durch die Welt reiste, voller Neugier auf alles: auf Religion und Medizin, auf Esskultur und Trinkgewohnheiten, auf Mode und Hygiene, auf Landschaft und Klima und vor allem auf die Menschen, die ihm begegnet sind. 



Silke Leopold war bis 2015 Professorin für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Sie ist Autorin und Herausgeberin zahlreicher Werke über die Musik des 16. bis 19. Jahrhunderts. 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 05.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-476-04914-8
Verlag J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 24,1/17,3/2 cm
Gewicht 782 g
Abbildungen 20 schwarz-weiße und 40 farbige Abbildungen, Bibliographie
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Neue Sicht auf Kultur- und Musikgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Kloten am 07.03.2020

Müsste man grundsätzlich Kultur- und Musikgeschichte neu schreiben? Jedenfalls geht es einem beim Lesen von diesem Buch so, denn Silke Leopold gelingt es mit vielen Klischees, die unseren Köpfen einberannt wurden, aufzuräumen. Tolle Recherchen! Herzerwärmendes, Amüsantes wie auch Erschreckendes präsentiert sich hier aus Zeitdo... Müsste man grundsätzlich Kultur- und Musikgeschichte neu schreiben? Jedenfalls geht es einem beim Lesen von diesem Buch so, denn Silke Leopold gelingt es mit vielen Klischees, die unseren Köpfen einberannt wurden, aufzuräumen. Tolle Recherchen! Herzerwärmendes, Amüsantes wie auch Erschreckendes präsentiert sich hier aus Zeitdokumenten wunderbar geordnet in Lebensabschnitte und mit orginalen Briefausschnitten und träfen Überschriften versehen.


  • Artikelbild-0
  • Einleitung.- Der Sohn des Buchbinders: Herkunft, Schule, Studium.- Der Musiker: Werdegang in Salzburg, Musikgeschichte.- Der Komponist.- Der Schriftsteller: Violinschule.- Der Wegbereiter: Reisen (München/Wien, Europareise, Italienreisen).- Der Ratgeber: Wolfgangs Parisreise, Idomeneo, Wien.- Der Großvater: Letzte Jahre in Salzburg, Wienreise, Leopoldl und die Marchand-Kinder