Warenkorb
 

The way to find trust: Lara & Ben

Weitere Formate

»Du bist meine beste Freundin. Du kannst mit allem zu mir kommen. Das weißt du doch. Was hat sich verändert?«
›Du! Du hast dich verändert. Und unsere Freundschaft gleich mit.‹

Seit sich Ben und Lara in der Wohngemeinschaft der Lebenshilfe e. V. kennengelernt haben, sind sie beste Freunde. Das ändert sich auch nicht, als Lara in Alina und Mareike ältere Freundinnen findet, die sie mit auf Partys nehmen und ihr zeigen, dass es mehr gibt als Schule.
Währenddessen hat Ben mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen. Als Lara ihm beisteht und auf einmal mehr zwischen ihnen ist als Freundschaft, beginnt ein riskantes Versteckspiel. Denn Beziehungen unter den Mitbewohnern sind verboten.
Portrait
Carolin Emrich wurde 1992 in Kassel geboren. Schon als kleines Mädchen bat sie ihre Mutter, ihr nicht nur vorzulesen, sondern ihr auch das Lesen beizubringen. Sobald sie dieses beherrschte, gab es kein Halten mehr. Stapelweise wurden die Bücher verschlungen und bald schon begann sie, eigene kleine Geschichten zu Papier zu bringen. Im Alter von 15 Jahren verschlug es sie auf eine Fanfiction-Plattform, wo sie auch heute noch ihr Unwesen treibt. Im Herbst 2015 reifte dann die Idee heran, ein Buch zu schreiben. Aber vorher stellte sich die Frage: Kann ich das überhaupt? Um dieser auf den Grund zu gehen, begann sie zu plotten und schrieb daraufhin ihr Fantasy-Debüt »Elfenwächter«. Weitere Jugendbücher sind derzeit dabei, Gestalt anzunehmen.
Beruflich schloss Carolin Emrich im Juli 2015 ihre Ausbildung zur Industriemechanikerin erfolgreich ab.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 386
Erscheinungsdatum 19.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03896-053-9
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/3,2 cm
Gewicht 449 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
0

Freundschaft oder Liebe?
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 24.07.2019

Mit "The Way to find Trust" habe ich den dritten Teil der Reihe von Carolin Emrich gelesen. Jedes Buch ist ein abgeschlossenes Buch und man muss die anderen Teile nicht kennen, um dieses zu lesen! Ben und Lara wohnen in einer betreuten WG. Beide haben Probleme. Lara kämpft gegen Magersucht und Ben lebt dort, da sein alkohola... Mit "The Way to find Trust" habe ich den dritten Teil der Reihe von Carolin Emrich gelesen. Jedes Buch ist ein abgeschlossenes Buch und man muss die anderen Teile nicht kennen, um dieses zu lesen! Ben und Lara wohnen in einer betreuten WG. Beide haben Probleme. Lara kämpft gegen Magersucht und Ben lebt dort, da sein alkoholabhaängiger Vater gewalttätig gegen seine beiden Kinder war. Lara hat ihre Magersucht einigermaßen im Griff, doch Ben kämpft gegen Depressionen. Die beiden sind schon seit Jahren beste Freunde und Lara versucht für Ben da zu sein, sobald es ihm schlecht geht. Doch dann verändert sich ihre Beziehung. Die beiden haben Sex miteinander und wissen nicht so recht, wie sie das jetzt einordnen sollen. Außerdem ist es verboten innerhalb der WG eine Beziehung zu führen. Wird dies nun ihre Freundschaft zerstören? Lara ist ein junges Mädchen, das früher gemobbt wurde und sich in die Magersucht geflüchtet hat. Nachdem sie das erste Mal Sex hatte, beschließt sie, dass sie dadurch Spaß am Leben finden kann. Allerdings will sie keine Beziehung, sondern eben einfach nur Sex mit verschiedenen Männern, weil ihr das eben Spaß macht. Doch ist der Sex mit Ben dann etwas anderes gewesen als eben nur Sex? Oder steckt da mehr dahinter? Ihn darauf anzusprechen traut sie sich nicht, denn sie hat Angst, dass ihre Freundschaft dann zerbricht. Ben kämpft mit so vielem in seinem jungen Leben. Die kleinste Veränderung schafft es, ihn ins Bett zu zwingen, weil er sie erst verarbeiten muss. Ein Gespräch beim Jugendamt mit seinen Eltern wirft ihn vollkommen aus der Bahn. Dass er Sex mit Lara hatte, hilft ihm da nun auch nicht weiter. Vor allem weil er überhaupt nicht weiß, was das bedeutet hat! Für ihn ist sein Leben gerade das totale Chaos…. Die Autorin hat einen herrlich lebendigen Schreibstil. Sie beschreibt nicht nur Laras sondern auch Bens Gefühle sehr intensiv. Es gibt von Kapitel zu Kapitel einen Perspektivenwechsel der beiden. So kann sich der Leser auch in beide gut hinein versetzen. Carolin Emrich schreibt sehr gefühlvoll und bringt einen damit zum Nachdenken. Sie zeigt aber nicht nur die Perspektiven von Lara und Ben, sondern beschreibt auch die Problematik der Betreuer mit den fast erwachsenen jungen Menschen. Ich kann sehr gut verstehen, dass Lara und Ben sich nicht an jede Regel halten wollen und dass es da eben Probleme und Diskussionen und auch Konsequenzen gibt. Die gibt es in einer Familie ja ebenso. Ich finde dieses Buch echt toll, denn es hat mich nicht nur zum Nachdenken gebracht, sondern auch zum Schmunzeln

Spannender 3. Band mit besonderen Protagonisten
von Thoras Bücherecke am 19.07.2019

Inhalt/Klappentext: »Du bist meine beste Freundin. Du kannst mit allem zu mir kommen. Das weißt du doch. Was hat sich verändert?« ›Du! Du hast dich verändert. Und unsere Freundschaft gleich mit.‹ Seit sich Ben und Lara in der Wohngemeinschaft der Lebenshilfe e. V. kennengelernt haben, sind sie beste Freunde. Das ändert sich a... Inhalt/Klappentext: »Du bist meine beste Freundin. Du kannst mit allem zu mir kommen. Das weißt du doch. Was hat sich verändert?« ›Du! Du hast dich verändert. Und unsere Freundschaft gleich mit.‹ Seit sich Ben und Lara in der Wohngemeinschaft der Lebenshilfe e. V. kennengelernt haben, sind sie beste Freunde. Das ändert sich auch nicht, als Lara in Alina und Mareike ältere Freundinnen findet, die sie mit auf Partys nehmen und ihr zeigen, dass es mehr gibt als Schule. Währenddessen hat Ben mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen. Als Lara ihm beisteht und auf einmal mehr zwischen ihnen ist als Freundschaft, beginnt ein riskantes Versteckspiel. Denn Beziehungen unter den Mitbewohnern sind verboten. (Quelle: Sternensand Verlag) Meine Meinung: Dieser Band der Reihe hat mich nicht sofort überzeugen können. Ganz besonders das Verhalten von Lara hat mir im ersten Drittel ein wenig aufgestoßen. Danach bin ich immer mehr in die Geschichte hineingestolpert und am Schluss hat sie mich doch noch überzeugen können. Der Schreibstil und der Aufbau gefallen mir sehr gut. Ich mag es sehr wenn ich die Geschehnisse aus verschiedenen Ansichten mitbekomme. Diese Story hat einen brisanten Hintergrund und die Autorin hat diesen perfekt in Szene gesetzt. Die Protagonisten sind sympathisch und haben ihr ganz spezielles Pakerl zu tragen. Ich muss zugeben von Lara bin ich ein wenig enttäuscht. Sie war für mich das nette Mädchen, das sie in den vorhergehenden Bänden verkörpert hat. Dieser Eindruck hat sie gekonnt im ersten Dritte widerlegt. Zum Glück hat sie sie dann doch noch berappelt und ich konnte mich wieder mit ihr identifizieren. Ben war für mich in diesem Buch mein Herzblatt. Er ist sehr sympathisch und lässt sich von den Schatten seiner Vergangenheit sehr beeinflussen. Ich habe mich ihm sehr nahe gefühlt und wurde von der Autorin sehr positiv überrascht wie er sich gemausert hat. Lara und Ben zusammen sind sehr speziell. Ganz besonders haben mir die letzten paar Kapitel sehr gefallen. Sie zeigen sehr schön wie sich die Beiden entwickelt haben. Der Abschluss war nicht was ich erwartet habe. Es sind sehr viele Fragen offen geblieben. Mein Fazit: Toller Young Adult. Mit einer sehr spannenden und brisanten Thematik. Nachdem ich in die Geschichte hineingekommen bin habe ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen können.

Bereits der dritte Band und er steht seinen Vorgängern in nichts nach!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwanewede am 19.07.2019

Sowohl Lara als auch Ben haben es bisher nicht einfach gehabt und der Spruch das Leben ist kein Ponyhof passt hier nur all zu gut, denn sie beide tragen ihr eigenes Päckchen mit sich. Doch in einer Wohngemeinschaft haben sie sich kennengelernt und nicht nur das - sie sind richtig gute Freunde geworden. Doch was passiert wenn es ... Sowohl Lara als auch Ben haben es bisher nicht einfach gehabt und der Spruch das Leben ist kein Ponyhof passt hier nur all zu gut, denn sie beide tragen ihr eigenes Päckchen mit sich. Doch in einer Wohngemeinschaft haben sie sich kennengelernt und nicht nur das - sie sind richtig gute Freunde geworden. Doch was passiert wenn es neue Komponenten in einer Freundschaft gibt und sich die Menschen im Verhalten und ihrer Art verändern? Was wenn man über sich hinaus wächst doch der Eine damit nicht klar kommt? Was ist, wenn einer wieder in ein tiefes Loch fällt und woran erkennt man, wer die wahren Freunde sind und wer nicht? Dies sind alles fragen, die nicht unbedingt einfach zu beantworten sind. Fragen die sich sicher jeder irgendwann mal gestellt hat. Es sind alles fragen, die wie aus dem Leben gegriffen scheinen und dies ist genau das, worum es in dem Buch geht. Die Geschichte zweier Menschen wie sie gleich bei einem selbst um die Ecke geschehen könnte. Eine Geschichte wie sie sich vor den eigenen Augen abspielen könnte und doch ist sie tiefgründig, regt zum nachdenken an und lässt sich wunderbar zwischendurch lesen! Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Bänden flüssig, einfach zu lesen und der Geschichte selbst kann man super folgen. Dieses Buch ist in sich stimmig und es hat mich sehr gefreut, die Protagonisten aus den vorherigen Bänden hier durch kleine oder auch größere Crossover wieder zu treffen. "The way to find Trust: Lara und Ben" ist bereits der dritte Band der The way to find Reihe und steht seinen Vorgängern in nichts nach! Die Autorin konnte mich wieder mal von sich und von ihrem Buch überzeugen und ich hoffe, dass sie noch viele Bücher in dieser Richtung schreiben wird. Locker, leichte Romane, direkt aus dem Leben gegriffen bei welchen man einfach mal abschalten kann. Ich finde sie einfach klasse.