Meine Filiale

Luftnummer

Die Amtsschimmelflüsterer VI - Der Kalletalkrimi

tredition Band 6

Marie von Stein

(2)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Luftnummer

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    10,99 €

    Tredition

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Luftnummer

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    19,99 €

    Tredition

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Amtsschimmelflüsterer -
Sonderkommission Sozial der Polizei.

Ein Arbeitsunfall, der verpufft.
Ein Sachbearbeiter, dem der Atem stockt.
Eine Ermittlung, die sich in Luft auflöst.

Die Sonderkommission Sozial in Badenhausen hat es bei ihrem neuesten Fall nicht leicht. Erst recherchieren sie aufwendig, um wegen einer Strafanzeige gegen einen Sachbearbeiter der Berufsgenossenschaft Logistik zu ermitteln, dann verstirbt der plötzlich. Das war es mit dem neuen Fall.

Trotzdem: Katja Sollig und ihr Team geben nicht auf, denn irgendwas ist faul. Verdeckt ermitteln sie weiter und kommen ungewöhnlichen Vorfällen auf die Spur. Verschwundene Unterlagen, Absprachen in der Justiz, sich widersprechende medizinische Gutachten.

Jedem Vorwurf gehen sie nach. Um am Ende denen zu helfen, die alles richtig gemacht haben. Ganz egal, ob Antragsteller oder vermeintlicher Täter. Ganz egal, ob es dicke Luft gibt.

Denn den Amtsschimmelflüsterern geht die Luft nicht aus. Erst recht nicht im äußersten Osten von NRW.

Marie von Stein, geboren Mitte der 1960er-Jahre, ist das Pseudonym einer Autorin mit Wurzeln in Südbaden, nahe Stein am Rhein.

Seit den späten 1980er-Jahren arbeitet Marie von Stein angestellt und seit einigen Jahren freiberuflich als Texter und Autor.

Schon in ihrer Kindheit begeistert sie sich für soziale Projekte und engagiert sich leidenschaftlich für eine freiheitliche, selbstbestimmte und inklusive Gesellschaft. Dieses Engagement bietet ihr vielerlei Motive und Geschichten für ihre Kriminalromane.

Nach ihrer Hochzeit zieht sie mit ihrem Mann in die lippische Heimat ihrer Mutter und findet dort - passenderweise in einem ehemaligen Freistaat - ihr neues Zuhause. Marie von Stein lebt mit ihrer Familie im Lippischen Bergland in NRW - zwischen Wiesen, Äckern, Wild und Wald.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 264 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783748290865
Verlag Tredition
Dateigröße 1214 KB

Weitere Bände von tredition

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wieder ein toller Fall für die Soko Sozial
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 30.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit "Luftnummer" habe ich den sechsten Teil der Amtsschimmelflüsterer von Marie von Stein gelesen. Man kann übrigens jedes der Bücher alleine lesen und muss die anderen Teile nicht kennen. In diesem Sozial- Krimi geht es um eine Versicherung. Ralf hatte schon vor gut dreißig Jahren einen Unfall während der Arbeit und Seither... Mit "Luftnummer" habe ich den sechsten Teil der Amtsschimmelflüsterer von Marie von Stein gelesen. Man kann übrigens jedes der Bücher alleine lesen und muss die anderen Teile nicht kennen. In diesem Sozial- Krimi geht es um eine Versicherung. Ralf hatte schon vor gut dreißig Jahren einen Unfall während der Arbeit und Seither ständig Probleme mit seinem Knie. Als er über zwanzig Jahre später die Berufsgenossenschaft Logistik jedoch weigert die Kosten für diese Operation zu übernehmen, verklagt Ralf einen Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft. Dies ist ein Fall für Katja, Kathrin und Frank. Die drei befassen sich erstmal mit all den Akten und wollen sich dann auch mit dem angezeigten Stefan Behrens unterhalten. Doch als dieser auf dem Weg ist, die beiden Kommissare am Empfang abzuholen erleidet er einen Herzinfarkt und stirbt. Zufall? Oder steckt da ein Mord dahinter? Ich finde diese Sozial- Krimis von Marie von Stein jedes Mal aufs Neue interessant. Sie beschäftigt sich in ihren Büchern mit Dingen, die jeden treffen können. Dieses Mal ist es Ralf, der tagtäglich im Alltag kämpft. Er hat so lange schon Probleme mit seinem Knie. Er musste sein Haus verkaufen und umziehen, weil er die vielen Stufen nicht mehr geschafft hat. Er kann seinen Beruf nicht mehr ausüben. Und dann weigert sich die Berufsgenossenschaft die Kosten zu übernehmen. Seine Frau Alexandra hat über all die Jahre Unterlagen gesammelt und lässt das nicht auf sich sitzen. Sie ist echt stur und lässt das nicht auf sich sitzen. All die Jahre war sie an Ralfs Seite und gibt nicht auf. Kathrin, Katja und Frank haben ihre Zweifel daran, dass Stefan Behrens Tod ein Zufall war. Sie wollen der ganzen Sache auf den Grund gehen und schließen sogar Kathrin bei der Berufsgenossenschaft als Mitarbeiterin ein. Kathrin hat keine Ahnung, in welche Gefahr sie sich damit begibt…… Werden es das Team dennoch schaffen, diesen Fall aufzuklären? Ich mag den Schreibstil der Autorin total. Sie schreibt frei von der Leber weg und haucht so ihren Charakteren Leben ein, dass man sie vor dem inneren Auge vor sich sieht. Die Charaktere kommen alle sehr authentisch rüber und das Buch hat mich wieder einmal von der ersten Seite an gefesselt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für Leser von Krimis, die kein Blut für Spannung brauchen

Ein spannender, interessanter Regio-Kriminalroman
von Circlestones Books Blog am 13.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt Eine Strafanzeige wegen Aktenvernichtung gegen einen Sachbearbeiter der Unfallkasse BGL, erstattet von einem Versicherten. Ein Unfall 1988, eine Unfallfolge, die erst 2014 während einer OP erkannt wird und die Unfallkasse, die ihre Akten immer pünktlich nach zehn Jahren vernichtet. Ein Fall für Katja Sollig und ihr Team ... Inhalt Eine Strafanzeige wegen Aktenvernichtung gegen einen Sachbearbeiter der Unfallkasse BGL, erstattet von einem Versicherten. Ein Unfall 1988, eine Unfallfolge, die erst 2014 während einer OP erkannt wird und die Unfallkasse, die ihre Akten immer pünktlich nach zehn Jahren vernichtet. Ein Fall für Katja Sollig und ihr Team von der Soko Sozial in Badenhausen. Katja und ihr Kollege Frank fahren zur BGL nach Bielefeld, um mit dem Sachbearbeiter persönlich zu sprechen … Thema und Genre Dieser Regio-Kriminalroman spielt im Kalletal und es geht wieder um einen Rechtsfall aus dem Sozialbereich. Diesmal handelt es sich um einen Unfall mit Spätfolgen, Versicherungsleistungen und Beamte, die sich als Dienstleister nicht dem Bürger, sondern der öffentlichen Institution verpflichtet fühlen, für die sie tätig sind. , Charaktere Katja, Frank und Kathrin, das sympathische Team der Soko Sozial, können sich aufeinander verlassen und sie lassen nicht locker, wenn Unregelmäßigkeiten in den Akten ihre Aufmerksamkeit erregen. Puzzleteil um Puzzleteil setzen sie zusammen, gestärkt durch Zitronen-Ingwer-Tee und Laugencroissants. Diesmal ist auch Kathrin aktiv im Einsatz. Handlung und Schreibstil Die Geschichte beginnt im heißen Sommer 2018 und schließt mit dem Jahresende ab. Die Ereignisse seit 1988 erfährt der Leser durch ebenfalls chronologische Rückblenden, die sich mit dem aktuellen Geschehen abwechseln. Der Kriminalfall ist interessant aufgebaut und überraschende Wendungen sorgen für spannendes Lesevergnügen bis zur letzten Seite. Die Sprache findet die perfekte Balance zwischen ernst, erzählend, und locker, mit einer guten Prise Humor. Fazit Ein Kriminalroman mit Regionalkolorit. Eine Serie, bei der vor allem die soziale Komponente der Fälle nachdenklich stimmt. Wenn auch Fiktion, sind es reale Erfahrungen, die jeden Bürger treffen könnten, dann leider ohne eine Soko Sozial als Unterstützung. Spannende Krimilektüre mit Tiefgang, wobei jeder Band der Serie in sich abgeschlossen ist.

  • Artikelbild-0