Meine Filiale

Ein Schuss ins Blaue

Kriminalroman

Franz Dobler

(2)
eBook
eBook
10,99
bisher 15,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 31  %
10,99
bisher 15,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  31 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Schuss ins Blaue

    Heyne

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,99 €

    Heyne

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Ein Schuss ins Blaue

    Tropen

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Tropen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Schuss ins Blaue

    ePUB (Tropen)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    15,99 €

    ePUB (Tropen)

Beschreibung

»Franz Dobler schreibt wie einst Raymond Chandler - hart, präzise, zärtlich und poetisch.«
Stern

»Bleib ruhig, sagte er zu sich selbst.
Bleib ruhig und gedenke derer, die du getötet.
Bleib ruhig und bedenke, dass du nicht töten sollst.
Bleib ruhig und bedenke, dass du aus Dreck bist.
Bleib ruhig und bedenke, dass alle Dreck sind.«

Ex-Polizist Fallner würde sich lieber aus der Sicherheitsfirma seines Bruders verabschieden - und landet im Labyrinth deutscher Probleme. Mit seinem jüdischen Partner Landmann soll er einen islamistischen Attentäter aufspüren, auf den ein Kopfgeld von zwei Millionen ausgesetzt ist. Der Gesuchte hält sich angeblich in München auf. Dabei ist nicht mal klar, von wem der Hinweis eigentlich kommt. Könnte es sein, dass die private Sicherheitsfirma nur benutzt wird? Von rechtsradikalen Seilschaften in staatlichen Sicherheitsbehörden vielleicht? Wenn ja, warum? Zum Glück hat Fallner besten Polizeikontakt: seine Frau Jaqueline, Hauptkommissarin. Die sich allerdings lieber um die Vierzehnjährige aus einer kaputten deutschen Familie kümmern würde, die bei ihnen Asyl gesucht hat. Sie stellt »Vater« Fallner tausend Fragen pro Minute, und er muss mit ihr sogar in die Kirche gehen. Du sollst nicht töten, sagt der liebe Gott. Aber zwei Millionen für einen miesen Killer, das bedeutet einen Sonderfall.

»Dobler schreibt Kriminalromane wie kein Zweiter in Deutschland.«
Marcus Müntefering, Spiegel Online

»Franz Dobler schreibt wie einst Raymond Chandler - hart, präzise, zärtlich und poetisch.«
Stern

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783608191820
Verlag Tropen
Dateigröße 4421 KB
Verkaufsrang 66303

Buchhändler-Empfehlungen

Dagmar Klein, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Bereits zweimal wurde Dobler mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Vielleicht ja jetzt auch zum dritten Mal? Ich wüsste keinen Besseren! Franz Dobler ist einfach unerreichbar gut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Weiterkommen durch Paranoia
von Gerhard S. aus Erlangen am 25.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Fallner ist kein Vollidiot, obwohl er sich manchmal so benimmt, er arbeitet dran. Hat aber das anstrengende Gefühl, sich die ganze Zeit nur noch im extrem Unwahrscheinlichen zu bewegen. Dabei ist zu beachten: Heimat ist da, wo man sich aufhängt. Und eigentlich geht's gar nicht nur ums Geld, sondern nur um die Wahrheit.


  • Artikelbild-0