Kämpfe um Meinungsfreiheit und Medien

Im Spannungsfeld von Hate Speech, Fake News und Algorithmen

Edition DISS Band 44

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die politische Kultur ist aktuell in einen Kampf um Meinungsfreiheit und mediale Wahrheit verwickelt. Während die einen den Medien weiterhin Unabhängigkeit und Objektivität bescheinigen, wird ihnen von der anderen Seite »Lügenpresse«, »Political Correctness« und »Fake News« entgegengeschleudert. Die Autor*innen dieses Bandes untersuchen aus unterschiedlichen Blickwinkeln den umkämpften Begriff im Spannungsfeld von extremer Rechten, Leitmedien und Digitalisierung. Sie zeigen auf, mit welchen Strategien extreme Rechte Diskurse und digitale Algorithmen in sozialen Medien manipulieren, während sie gleichzeitig Meinungsfreiheit als Kampfbegriff nutzen, um Kritik an diskriminierenden Aussagen als vermeintliche Zensur abzuwehren. Gezeigt wird auch, wie sich der umkämpfte Begriff der Politischen Korrektheit verändert hat und Provokationen ein Teil des Erfolgsrezeptes für den Aufstieg der AfD sind.

Paul Bey ist Student der Politischen Wissenschaften und Philosophie an der RWTH Aachen. Korrespondierendes Mitglied des AK Rechts im DISS.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Paul Bey, Benno Nothardt
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89771-773-2
Verlag Unrast Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/14,4/1,2 cm
Gewicht 240 g
Auflage 1

Weitere Bände von Edition DISS

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0