Meine Filiale

Vom Ende der Klimakrise

Eine Geschichte unserer Zukunft

Luisa Neubauer, Alexander Repenning

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Vom Ende der Klimakrise

    Tropen

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Tropen
  • Vom Ende der Klimakrise

    Tropen

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Tropen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Vom Ende der Klimakrise

    ePUB (Tropen)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    13,99 €

    ePUB (Tropen)

Beschreibung

Wie sieht die Zukunft aus? Wird uns die Klimakatastrophe überwältigen? Oder legen wir rechtzeitig los und gestalten den großen Wandel? Wir sind am Scheideweg. Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, alle müssen aktiv werden. Aber wie? Die Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer und der Politökonom Alexander Repenning bringen Theorie und Praxis zusammen und entwerfen in diesem Buch einen Weg in die Zukunft. Denn es gibt eine Chance auf ein Ende der Klimakrise. Wenn wir sie jetzt ergreifen.

»Wer mit Greta fremdelt, aus welchen vertretbaren und weniger vertretbaren Gründen auch immer, kann sich mit diesem Buch davon überzeugen: Die Aktivistinnen und Aktivisten der Bewegung „Fridays for Future“ wissen, ws sie tun und warum sie es tun.«
Susanne Billig, Deutschlandfunk Kultur, 16.10.2019

Luisa Neubauer, geboren 1996 in Hamburg, ist eine der Hauptorganisatorinnen von Fridays for Future. Sie setzt sich bei verschiedenen NGOs u.a. für Klimaschutz, Generationengerechtigkeit und gegen Armut ein. 2018 lernte sie bei der UN-Klimakonferenz die schwedische Schülerin Greta Thunberg kennen und war eine von vier deutschen Delegierten beim Jugendgipfel der G7-in Kanada. Die Geographie-Studentin lebt in Göttingen und Berlin..
Alexander Repenning, geboren 1989 in Hamburg, unterstützt die Klimastreiks von Fridays for Future seit ihren Anfängen. Er engagiert sich für politische Partizipation, Klimapolitik und globales Lernen und schrieb u.a. für attac und den Blog Postwachstum. Für die Right Livelihood Foundation, den Alternativen Nobelpreis, arbeitet er daran, Aktivismus und akademische Welt stärker zusammenzubringen. Er lebt in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-50455-2
Verlag Tropen
Maße (L/B/H) 20,5/12,6/3 cm
Gewicht 372 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 45228

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Friday-for-Future-Aktivistin und der Politökonom zeigen uns Möglichkeiten auf, wie der Klimawandel nicht in einer Katastrophe enden soll, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aktiv werden muss.Auch für jene, die der Klimabewegung skeptisch gegenüberstehen.

Natalie Block, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Perfekte Mischung zwischen wissenschaftlich belegten Fakten und persönlichen Erzählungen! Informiert, unterhält und weckt auf! Toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
3

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahnstein am 02.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Gegensatz zu den meisten Troll-1-Sterne-Bewertungen habe ich das Buch wirklich gelesen! Es bietet einen ganz guten Einstieg in die Thematik und ihre Dringlichkeit.

Generation DUMM
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2020

Ein gut gezüchtetes Helikopterbaby !!! Leider nicht ernstzunehmen. In Geografie ist sie wahrscheinlich gut, hat es studiert... In Rhetorik gebildet und gut im Auswendiglernen. In Talkshows eine echte Katastrophe. Ich beobachte sie schon lange im Zusammenhang mit "Greta Thunfisch". Durch sie werde ich, wie viele andere ... Ein gut gezüchtetes Helikopterbaby !!! Leider nicht ernstzunehmen. In Geografie ist sie wahrscheinlich gut, hat es studiert... In Rhetorik gebildet und gut im Auswendiglernen. In Talkshows eine echte Katastrophe. Ich beobachte sie schon lange im Zusammenhang mit "Greta Thunfisch". Durch sie werde ich, wie viele andere meiner Generation... Ein Umweltsünder !!! Diese Welt möchte ich für solche Menschen nicht aufrecht erhalten. Ich war bei der Gründung der Grünen dabei... Die Organisation "Fridays for Future" sollte mal eins tun. Statt besinnungslos zu demonstrieren die Zeit mal investieren um zu lernen und sich weiterzubilden. Zu deutsch, sich auf den Allerwertesten setzen, das Bildungsmanko ihrer Lehrer auszugleichen und wissentschaftliche Verfahren erforschen, die die Welt verbessern könnten. Darin liegt evtl. die Zukunft. "Wer immer mit der Masse rennt, schaut nur in Ars... " Ich finde es kontraproduktiv, nach der Politik zu schreien. Anpacken ist angesagt !!! DENKEN !!!! ERFINDEN !!!! HANDELN !!!! Es soll Menschen geben, die Angst vor der AfD haben !!!???!!! Ich hab Angst vor den GRÜNEN !!!!????!!! Das Buch zu Lesen dauert ein paar Minuten. Nicht tun. Geht von ihrer Lebenszeit ab!

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Buckenhof am 08.06.2020

Erklärt ausführlich, warum es nicht so weiter gehen kann wie bisher und was wir stattdessen tun müssen. Macht Hoffnung für eine bessere Welt.


  • Artikelbild-0