Warenkorb

Alice auf Zehenspitzen 02

Alice fühlt sich zu dem älteren Toma hingezogen. Aus Angst, sie zu verlieren, gesteht ihr Yutaro seine Liebe und küsst sie sogar. Sie erwidert seine Liebe nicht, wird sich aber ihrer eigenen Gefühle bewusst und wagt selbst ein Geständnis. Doch wie wird die Antwort ausfallen?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 17.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96358-298-1
Verlag Altraverse GmbH
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2 cm
Gewicht 161 g
Originaltitel Tsumasaki dachi no Alice 02
Auflage 1
Übersetzer Burkhard Höfler
Verkaufsrang 51778
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,00
7,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

Noch immer nicht überzeugend.
von frau.meln aus Erfurt am 29.11.2019

Aufmachung Der Zeichenstil hat mich total angezogen. Ich liebe wie weich und detailreich die Charaktere illustriert sind. Protagonisten Alice ist überfürsorglich und verantwortungsbewusst, wenn es um Yu, ihren Kindheitsfreund geht. Damit nervt sie mich leider schrecklich. Yu ist drei Jahre jünger als Alice und ka... Aufmachung Der Zeichenstil hat mich total angezogen. Ich liebe wie weich und detailreich die Charaktere illustriert sind. Protagonisten Alice ist überfürsorglich und verantwortungsbewusst, wenn es um Yu, ihren Kindheitsfreund geht. Damit nervt sie mich leider schrecklich. Yu ist drei Jahre jünger als Alice und kann ihre Bemuddelei nicht mehr ertragen, weil er schrecklich in sie verliebt ist und als Mann wahrgenommen werden kann. Toma ist Yus Onkel und scheint vom Typ "Überlebenskünstler" zu sein. Auf Alice wirkt er anfänglich unsympathisch, doch dann ist sie von ihm fasziniert. Fazit Die Fortsetzung durfte nur bei mir einziehen, weil das Ende von Band 1 zeigte, dass Yu mutig wurde. Das fand ich furchtbar spannend. Allerdings hat sich das schnell zerschlagen, denn Alice hat mich weiterhin schrecklich genervt, diesmal allerdings mit ihrem sehr übereilten Statement. Alles in allem war mir die Geschichte bis hierhin zu platt und viel zu rasant, daher werde ich diese Reihe nicht weiterverfolgen.