Meine Filiale

Kein Künstler in der Küche

Rainbow Cove Band 2

Annabeth Albert

(2)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,50 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Curtis Hunt hat sich mit seinen Schnitzereien landesweit einen Namen gemacht und kann damit ein kleines Unternehmen in Rainbow Cove, Oregon, unterhalten. Während der ruhigen Wintermonate versucht er einfach nur, die touristenarme Jahreszeit zu überstehen, ohne sich in der Trauer um seinen vor zwei Jahren verstorbenen Partner zu verlieren. Logan Rosner, der im örtlichen Grillrestaurant als Koch arbeitet, erkennt Curtis' Bedürfnisse und lässt sich auf ein Stelldichein mit dem ortsansässigen Griesgram ein. Für beide Männer ist dieses heiße Treffen mehr, als sie eigentlich erwartet hatten, und als Logan vorschlägt, einander regelmäßig "auszuhelfen", kann Curtis ihm nicht widerstehen. Doch je besser er Logan kennenlernt, desto mehr wächst ihm der junge Koch ans Herz und er muss sich entscheiden, ob er es noch einmal riskieren kann, sich in jemanden zu verlieben...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 290 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958237612
Verlag Cursed Verlag
Dateigröße 1224 KB
Übersetzer Vanessa Tockner
Verkaufsrang 9598

Weitere Bände von Rainbow Cove

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Buch mit Überraschungen...
von Teehase am 06.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe den ersten teil geliebt, liebte die Stadt und die Charaktere, daher musste der zweite natürlich sofort folgen. Weiterhin sind die Charaktere wundervoll und es geht auch ab und zu dramatisch zu, sodass sich die Entwicklung der Akteure, Spannung, Leidenschaft und Liebe die Waage halten und das Buch zu einem Lesegenuss ma... Ich habe den ersten teil geliebt, liebte die Stadt und die Charaktere, daher musste der zweite natürlich sofort folgen. Weiterhin sind die Charaktere wundervoll und es geht auch ab und zu dramatisch zu, sodass sich die Entwicklung der Akteure, Spannung, Leidenschaft und Liebe die Waage halten und das Buch zu einem Lesegenuss macht... ABER ... aus dem Klappentext ging für mich in keiner Weise hervor, dass sich Curtis' Bedürfnisse auf BDSM beziehen. Das war für mich krass überraschend und mich persönlich hat das so gar nicht angesprochen und ich war für einen Moment drauf und dran das Buch abzubrechen. Ich bin soo froh, dass ich es nicht getan habe. Denn die beiden harmonieren einfach und ihre 'Bedürfnisse' gehören einfach zu der Geschichte ihren Seelen und waren auch so geschildert, dass ich als Neuling gut reinkam. ;) Daher kann ich darüber nur Gutes berichten. Ein wunderbares Buch!

Eine großartige Fortsetzung!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 03.07.2019

Seit dem Tod seines Partners Troy lebt Curtis Hunt ein eher zurückgezogenes Leben. Er ist für seine Schnitzereien berühmt, doch auch für seine mürrische Art und Weise. Andere lässt er kaum an sich heran, weshalb es schon fast an ein Wunder grenzt, dass er sich auf ein Angebot von Logan einlässt. Logan arbeitet seit ein paar Mon... Seit dem Tod seines Partners Troy lebt Curtis Hunt ein eher zurückgezogenes Leben. Er ist für seine Schnitzereien berühmt, doch auch für seine mürrische Art und Weise. Andere lässt er kaum an sich heran, weshalb es schon fast an ein Wunder grenzt, dass er sich auf ein Angebot von Logan einlässt. Logan arbeitet seit ein paar Monaten als Koch im neuen Restaurant. Er ist schon länger Single, sucht aber nach neuen Herausforderungen. In Curtis entdeckt er einen Mann, der dem gerecht werden könnte. Ganz langsam kommen sich die beiden näher, doch hat diese Beziehung auch eine Chance für die Zukunft? Annabeth Albert hat mit dem Werk „Kein Künstler in der Küche“ einen herrlichen zweiten Band der Reihe kreiert, der sich mit den beiden Liebenden Curtis und Logan beschäftigt. Genauso wie in ihrem Auftaktsband „Ein Sheriff zum Nachtisch“ verbindet sie in ihren Werken Romantik, Leidenschaft und Tragik geschickt miteinander und weckt so den Wunsch nach mehr. Curtis und Logan spielen hier die Hauptrolle und erzählen die Handlung abwechselnd aus der jeweiligen Perspektive. So hat der Leser die Möglichkeit, ideal in beide Welten einzutauchen und sich ganz auf die Gefühle der beiden Protagonisten einlassen. Curtis ist mürrisch und launisch. Außer zum Sheriff pflegt er kaum Kontakte und hat sich in sein Atelier und seine Arbeit zurückgezogen. Doch als es einen besonderen Abend im Restaurant gibt, entdeckt er eine Möglichkeit, seine Gefühle auszuloten und sich neu zu finden. Logan kann ihm dabei eine große Hilfe sein. Logan ist fünfzehn Jahre jünger als Curtis, weshalb er augenscheinlich nicht besonders gut zu dem Mann passt. Doch ihre Leidenschaft für gewisse Spielchen lassen sie schnell zusammenkommen. Logan ist dabei unglaublich sympathisch und ein herzlicher Mensch. Er will Curtis helfen und verliebt sich recht schnell in den älteren Mann. Die Handlung wird in diesem Werk sehr traurig und düster beschrieben. Beide Charaktere haben eine tragische Geschichte hinter sich und müssen erst neu lernen, nach vorne zu schauen. Das Dilemma schwebt die ganze Zeit über der Erzählung, weshalb sie auch zu einem festen Bestandteil der eigentlichen Handlung gehört. Schön langsam baut die Autorin die Dramatik auf und lässt so alles in einem authentischen und glaubwürdigen Licht erscheinen. Sie verwendet dazu eine lebendige und sehr detaillierte Erzählweise. Es ist einfach, sich auf die Worte einzulassen und sich mit der Situation vertraut zu machen. Eine großartige Fortsetzung! Bitte mehr davon! Mein persönliches Fazit: Glücklicherweise durfte ich bereits beide Teile lesen und kann auch hier nur ein ganz großen WOW sagen. Es liest sich fantastisch. Die Autorin weiß einfach ganz genau, wie sie durch ihre Beschreibungen den Leser fesseln und mitreißen kann. Sie hat mich mit ihrer herzlichen und liebenswerten, zeit gleich aber auch tragischen Handlung regelrecht um den kleinen Finger gewickelt und ich habe mich von der Geschichte begeistern lassen. Hier passt einfach alles zusammen: Emotionen, Leidenschaft und Spannung. Es ist ein Werk, das ich sofort nochmal lesen würde. Deshalb ist meine Empfehlung gewiss und ich freue mich schon riesig auf den dritten Band der Reihe, der sich dann mit Adam beschäftigen wird.

  • Artikelbild-0