Meine Filiale

Der Löwe büllt

Roman

Tommy Jaud

(83)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 10,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kein Mann kann vor seinen Problemen fliehen; schon gar nicht mit seiner Mutter. Nico Schnös (47) wird von seinem Chef in den Zwangsurlaub geschickt. Doch alle Entspannungsversuche gehen nach hinten los. Vielleicht hätte Nico nicht seine hyperaktive Mutter Rosi (74) mitnehmen sollen – auch wenn die nach dem Tod von Nicos Vater so einsam ist.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70141-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,4/2,5 cm
Gewicht 277 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 16746

Buchhändler-Empfehlungen

Marion Raab, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Ein stressgeplagter Controller wird von seinem Chef in Zwangsurlaub geschickt… ausgerechnet mit seiner gerade verwitweten Mutter. Es folgt ein aberwitziges Lachfeuerwerk, eine skurrile Situation jagd die nächste. Kurzweilig und extrem lustig.

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Unterhaltsame und kurzweilige Urlaubslektüre mit etwas Tiefgang und einigen nachdenklichen Passagen. Tommy Jaud schreibt im gewohnt lockeren Erzählstil über den Urlaub mit seiner Mutter, der ihn einige Nerven kostet. Noch besser ist das Hörbuch! Ich habe mich köstlich amüsiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
43
31
7
2
0

Pure Unterhaltung mit einem Schmunzeln
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2021

Tiefgang habe ich nicht erwartet und konnte mich vor längerer Zeit für Hummeldumm nicht erwärmen. Doch in der richtigen Stimmung zur richtigen Zeit habe ich (als «Querleserin» bezüglich der Genres) dieses Buch wohl zur Hand genommen. Wie die Hauptperson, der 47jährige Nico, sich anstellt, fand ich so doof oder aberwitzig, dass i... Tiefgang habe ich nicht erwartet und konnte mich vor längerer Zeit für Hummeldumm nicht erwärmen. Doch in der richtigen Stimmung zur richtigen Zeit habe ich (als «Querleserin» bezüglich der Genres) dieses Buch wohl zur Hand genommen. Wie die Hauptperson, der 47jährige Nico, sich anstellt, fand ich so doof oder aberwitzig, dass ich es durchaus auch für realitätsmöglich gehalten habe. So wollte ich wahrscheinlich einfach wissen, ob er es schafft sich von seiner ollen Mutter abzunabeln und was ihm bis dahin alles widerfährt.

Kann man mal lesen.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2020

So vom Hocker hat mich das Buch jetzt nicht gerissen. Stellenweise witzig und vorrausehbar was passiert. So, wie auch seine Vorgänger Bücher. Nach einen Schema geschrieben, was mit der Zeit langweilig wird. Aber für ein Schmunzler hat es gereicht ;-) .

Ein typischer Jaud
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 20.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein typischer Jaud, humorvoll, skurril und mit ganz viel Wahrheit. Nico ist 47 Jahre alt und völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Seine Frau verbringt ihre Zeit mit einem Meditationsguru, anstatt mit ihm, sein Vater ist tot und sein Job stresst ihn nur noch. Zusätzlich gibt es da auch noch seine Mutter die viel Aufmerksamkeit b... Ein typischer Jaud, humorvoll, skurril und mit ganz viel Wahrheit. Nico ist 47 Jahre alt und völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Seine Frau verbringt ihre Zeit mit einem Meditationsguru, anstatt mit ihm, sein Vater ist tot und sein Job stresst ihn nur noch. Zusätzlich gibt es da auch noch seine Mutter die viel Aufmerksamkeit benötigt. Nach einem kleinen Ausraster in der Firma , eine Kaffeetasse trifft zielgenau den Finanzvorstand, wird Nico zu einem Urlaub gezwungen. Sein Chef möchte währenddessen mithilfe eines Aktivitätstrackers Nicos Puls kontrollieren. Kriegt er den nicht in den Griff, ist er seinen Job los. Doch anstatt seiner Frau muss Nico seine Mutter mitnehmen, keine guten Voraussetzungen für seine Pulsfrequenz. Doch bei allem Stress, findet Nico auch ganz viel über sich und über seine Beziehung zu seinem verstorbenen Vater heraus. Großartig! 1


  • Artikelbild-0