Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

One more Time

»Das mit uns ist für immer«, wussten Sarah und Joshua seit dem Tag, an dem sie sich im Kindesalter zum ersten Mal gegenüberstanden. Auch zehn Jahre später, mittlerweile bis über beide Ohren ineinander verliebt, glauben sie noch immer fest daran, füreinander bestimmt zu sein.
Für beide bricht eine Welt zusammen, als Sarah mit ihrer Familie wegzieht, doch sie schaffen es über Jahre, miteinander in Kontakt zu bleiben.
Sarah ist sich sicher, irgendwann wieder mit Josh vereint zu sein und dann endlich den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen zu können. Bis sich eines Tages der Ton seiner Briefe verändert und für sie nichts wichtiger wird, als herauszufinden, was geschehen ist.

Eine bedingungslose Liebe, die allen Widrigkeiten trotzt. Aber manchmal haben wir unser Glück – so sehr wir es auch versuchen – eben nicht in der Hand.

Die Geschichte umfasst zwei Bände, dies ist der erste Teil.
Portrait
Louisa Beele ist das Pseudonym, unter dem ich meine Geschichten veröffentliche. Gleich mein erstes Buch »Hin und ... weg von dir« wanderte auf Platz 1 der Ebook-Besteller, wovon ich noch immer völlig überwältigt bin.
Anders als viele Autoren schreibe ich nicht schon seit Ewigkeiten, sondern habe nach einigen Versuchen in meiner Jugend eine längere Pause eingelegt. Bücher von völlig unterschiedlichen Autoren haben zwar immer einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, doch erst vor vier Jahren habe ich selber so richtig mit dem Schreiben begonnen.
Mit meiner Familie lebe ich im Bergischen Land in Nordrhein Westfalen und versuche weiterhin Geschichten zu erschaffen. Manchmal fällt es mir schwer, an etwas anderes zu denken oder etwas anderes zu tun, bevor ich selber weiß, wie sie enden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Louisa Beele
Seitenzahl 268
Erscheinungsdatum 12.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96443-405-0
Verlag Nova Md
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,5 cm
Gewicht 272 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

nimmt eine interessante Wendung, war mir nur einfach zu langatmig
von Sarah M. am 16.02.2020

Mit „One More Time“ erzählt Autorin Louisa Beele den ersten Teil einer erbarmungslosen Liebesgeschichte. Eigentlich lese ich jedes Buch der Autorin, mögen sie auch wie jenes etwas länger auf dem SuB verweilen … Ich hatte mich bereits beim Kauf in das farbenprächtige Cover verliebt. Auch der Klappentext klang für mich anspre... Mit „One More Time“ erzählt Autorin Louisa Beele den ersten Teil einer erbarmungslosen Liebesgeschichte. Eigentlich lese ich jedes Buch der Autorin, mögen sie auch wie jenes etwas länger auf dem SuB verweilen … Ich hatte mich bereits beim Kauf in das farbenprächtige Cover verliebt. Auch der Klappentext klang für mich ansprechend, und weckte meine Neugierde. „One more Time“ erzählt die Geschichte von Josh und Sarah, deren Beziehung schon im Kindesalter beginnt und die dann auf unbestimmte Zeit räumlich getrennt werden. Der Glaube an ihre Liebe und der Austausch über Briefe schweißt sie auch weiterhin zusammen. Bis sich John plötzlich abweisender verhält, und Sarah erste Zweifel kommen, ob ihre Liebe auch weiterhin Bestand hat … Die Geschichte wird in der dritten Person erzählt, und nimmt Bezug auf die Erlebnisse und Gefühle von Sarah und Josh. Des Weiteren sind die Briefe wichtiger Bestandteil der Story, und geben dem Leser zusätzlich Einblick in die Geschehnisse. Der Ansatz zur Geschichte von Sarah und Josh gefiel mir sehr, und ich war mega neugierig, wie sie sich entwickelt. Was mich zunächst ein bisschen stutzig gemacht hat, sind die Jahre, in denen die Geschichte spielt. Vielleicht sollte damit eine größere Distanz zwischen Sarah und Josh geschaffen werden .... ? Der wahre Hintergrund bleibt jedoch bis auf weiteres ein Rätsel für mich … Sarah und Josh fand ich in ihrer Jugend ganz süß zusammen. Die räumliche Distanz brachte bei beiden einige Veränderungen. Sarah entwickelte sich vom süßen Püppchen zur eifersüchtigen Draufgängerin. Ich tat mich zunehmend schwerer mit ihr, und war oft auch von ihrem Verhalten genervt. Sie ist ein bisschen sprunghaft, wird im Verlauf aber zielstrebiger und verantwortungsbewusster. Josh ist ehrgeizig, pflichtbewusst, und vor allem sehr loyal. Für seine Sarah tut er wirklich alles, ist aufopferungsvoll, trifft aber uneinsichtige Entscheidungen. Er ist ein Guter, dem das Leben leider böse mitspielt. Puh, mir fiel es selten so schwer ein Buch zu lesen, das von Louisa Beele geschrieben wurde. Leider mühte ich mich mit der Geschichte von Sarah und Josh ziemlich ab. Es war ein steiniger Weg, der zudem ziemlich ereignislos und langatmig verlief. Ich hatte zwar so meinen Verdacht, wohin das ganze laufen soll, trotzdem war es nicht das, was ich erwartet habe. Die Richtung, in die sich die Story entwickelte, finde ich sehr interessant, die Umsetzung gefällt mir leider weniger. Es dauerte mir einfach zu lange, bis erkenntlich wurde, welchen Verlauf die Handlung nimmt. Die Emotionen, die die Geschichte sicherlich hervorrufen sollte, kamen bei mir leider nicht an. Ich war eher genervt und frustriert, dass sich alles so sehr in die Länge zog, und es teilweise so ereignislos war. Sehr schön jedoch, hat die Autorin die Bedeutung des Buchtitels in die Story eingebracht. Auch das Ende der Story finde ich wirklich interessant! Tatsächlich hätte ich mir gewünscht, es wäre der Anfang vom Ende, was es ja gewissermaßen für den zweiten Teil auch ist. Interessanter Verlauf mit, für mich, enttäuschender Umsetzung. Von mir gibt es daher nur 3 von 5 Sterne.

Überraschend
von Unsere Bücherwelt am 11.09.2019

Meine Meinung Man ahnt am Anfang schon wo die Geschichte hinführen wird, aber dieses emotionale Ausmaß habe ich nicht erwartet. Wir beginnen im Jahre 1985 und ich musste mit ein bisschen Vorstellungskraft an diese Geschichte gehen. Die Umstellung, dass damals noch keine Mails oder Handys so verbreitet waren wie heutzutage,... Meine Meinung Man ahnt am Anfang schon wo die Geschichte hinführen wird, aber dieses emotionale Ausmaß habe ich nicht erwartet. Wir beginnen im Jahre 1985 und ich musste mit ein bisschen Vorstellungskraft an diese Geschichte gehen. Die Umstellung, dass damals noch keine Mails oder Handys so verbreitet waren wie heutzutage, war schon etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem, weil ich nicht damit gerechnet hatte. Aber die Autorin beschreibt dies wirklich schön und mit den geschriebenen Briefen wird das alles nochmal sehr authentisch. Diese Briefe unserer Protagonisten Sarah und Joshua, sind schon sehr emotional, ergreifend und auch nachdenklich. Jeder mag Sarah und das kann ich voll und ganz verstehen. Sie hat einfach eine Art an sich, die jeden in ihrer Umgebung fasziniert, sowie mich auch. Ihr bester Freund Joshua ist in dieser Geschichte ein wahrer Schatz und auch er ist sympathisch, entschlossen und liebenswert, zumindest bis er einen schweren Fehler begeht. Beide bleiben sich treu und das, obwohl sie über mehrere tausend Meilen entfernt leben und das finde ich schon beeindruckend, denn an mangelnden Angeboten fehlt es wohl keinem von beiden. Über die Jahre hinweg erleben wir, wie Sarah und Joshua von Teenies zu Erwachsenen werden. Hmmm, das Buch ist wirklich toll, aber ein paar kleine Feinheiten hätten es perfekt gemacht … Da wäre der Zeitverlauf von mehreren Tagen, Monaten und Jahren, den ich durch die Briefe wirklich toll umgesetzt finde, aber ich hätte gerne mit ein paar Worten das Alter oder die vergangene Zeit gewusst, ohne dass ich erst nachrechnen muss. Die Erzählperspektive ist nicht so ganz meins, was aber nur mein persönliches empfinden ist. Ich dachte zuerst, dass mir bei der Perspektive die Emotionen nicht nah genug gehen werden, aber dem war ganz und gar nicht so. Das Ende hat einen wirklich bösen Cliffhanger und ich bin froh, dass ich direkt mit dem Anschlussband weiter lesen kann. Fazit Eine Geschichte, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe, bekommt natürlich eine klare Leseempfehlung von mir. Der Schreibstil, der Aufbau und auch die Handlung sind für mich gelungen, auch wenn ich den Zeitverlauf gerne etwas näher gebracht bekommen hätte.

Romantisch, liebevoll und berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Immendingen am 10.08.2019

Sarah und Joshua kennen sich seit ihrer Kindheit. Ihre Freundschaft, welche selbst nach all den Jahren anhielt, faszinierte mich. Die beiden und ihre Verbindung welche sie haben finde ich schlichtweg einzigartig. Ich mochte es sehr ihrer Geschichte zu folgen. Beide Protagonisten sind einfach so herzlich und symojatisch. Sarah w... Sarah und Joshua kennen sich seit ihrer Kindheit. Ihre Freundschaft, welche selbst nach all den Jahren anhielt, faszinierte mich. Die beiden und ihre Verbindung welche sie haben finde ich schlichtweg einzigartig. Ich mochte es sehr ihrer Geschichte zu folgen. Beide Protagonisten sind einfach so herzlich und symojatisch. Sarah weiß genau was sie will. Joshua ist wirklich ein toller Bookboyfriend, welcher etwas an sich hatte, was ihn besonders machte. Er war nicht der typische Macho oder hatte irgendeinen Status. Joshua war einfach Joshua. Josh ist so klug und weise. Seine Worte in Bezug auf den Titel des Buches fand ich wunderschön und traurig zu gleich. Während der Handlung verändert sich das Leben beider sehr. Es gibt viele Wendungen und Probleme, doch ihre Liebe zieht sich wirklich wie ein roter Faden durch das Buch. Hier und da wurde dieser Faden mal dünner und mal dicker, doch nie ist er gerissen. Ihre Liebe verbinden außerdem Briefe, welche eine große Rolle im Buch einnehmen und zum Anker des Buches werden. Während dem lesen wurde mir als Leser immer stärker klar in welche Richtung die Handlung verläuft. Ich war von der Handlung ab der Hälfte wirklich berührt. Joah hat mich quasi nur so mit sich gerissen. Im Nachhinein war es vermutlich vorhersehbar, doch wärend dem lesen war mir eine solche Handlung nie bewusst. Meine Vermutung Marc gegenüber wurde mit dem erscheinen von Jake (erstmal) über Bord geworfen. Er nahm eine immer größer werdende, indirekte Rolle in Sarah ihrem Leben ein, sodass ich nun sehr gespannt bin wie es in "One more dream" sich weiter verläuft. Das Buch kann ich tatsächlich jeder Altersgruppe empfehlen. Vor allem für Jugendliche bestimmt ein tolles Buch!