Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Frau auf Nordstrand

Die Inselkommissarin Band 5


Ein sehr persönlicher Fall für die Inselkommissarin von Bestsellerautorin Anna Johannsen.

Kurz vor Urlaubsende wird die LKA-Kommissarin Lena Lorenzen von ihrem Kollegen Ole Kotten zu Hilfe gerufen. Auf Nordstrand, einer Halbinsel vor Husum, ist eine Leiche gefunden worden. Die Autopsie ergibt, dass es sich um die aus Thailand stammende Lawan Yao Yun handelt, die vor mehreren Monaten von ihrem deutschen Ehemann als vermisst gemeldet wurde.

Von Anfang an steht der Ehemann unter Verdacht. Doch selbst als immer mehr Indizien gegen ihn sprechen, ist Lena nicht davon überzeugt, dass er der Täter ist. Ihre Suche nach weiteren Ermittlungsansätzen entwickelt sich zu einem Wettlauf mit der Zeit ...

Portrait

Anna Johannsen lebt seit ihrer Kindheit in Nordfriesland. Sie liebt die Landschaft und Menschen der Region, besonders verbunden ist sie den nordfriesischen Inseln, auf denen die Krimireihe »Die Inselkommissarin« spielt.

Mit »Die Frau auf Nordstrand« liefert sie bereits den fünften Fall für alle Fans der Hauptkommissarin Lena Lorenzen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 331
Erscheinungsdatum 19.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-496-70111-1
Verlag Edition M
Maße (L/B/H) 18,6/12,7/2 cm
Gewicht 363 g
Verkaufsrang 36521
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Inselkommissarin

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Gute Fortsetzung
von Dana G. am 15.02.2020

Die Inselkommissarin ist zurück mit einem immer aktuell gebliebenen Thema. Die Entwicklung von Lena und Johann gefällt mir sehr gut. Die Autorin ist auf einem guten Weg, was das betrifft, allerdings ist Johann in diesem Teil erst spät in Erscheinung getreten, was schade war. Dafür war Ole von Anfang an präsent. Er hat mich doch ... Die Inselkommissarin ist zurück mit einem immer aktuell gebliebenen Thema. Die Entwicklung von Lena und Johann gefällt mir sehr gut. Die Autorin ist auf einem guten Weg, was das betrifft, allerdings ist Johann in diesem Teil erst spät in Erscheinung getreten, was schade war. Dafür war Ole von Anfang an präsent. Er hat mich doch hin und wieder verzweifelt mit seinem Gejammere. Ich hoffe, das wird im nächsten Teil nicht so extrem fortgeführt und man macht einen klaren Schnitt, was seine Beziehung zu seinem Freund angeht. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, er ist simple und gut verständlich. Auch der Mix aus Privatleben und Kriminalfall war wieder gut umgesetzt. Für mich war die Lösung des Falls nicht so ganz ersichtlich, passte für mich nicht so ganz ins Bild, aber gut... Ich freue mich auf den nächsten Teil der Reihe.

die inselkommissarin ermittelt wieder
von dru07 aus Feldkirchen am 16.01.2020

LKA-Kommissarin Lena Lorenzen ist eigentlich im Urlaub, doch kurz vor deren Ende bekommt sie einen Anruf von ihrem Kollegen Ole Kotten, der sie um Hilfe bittet. Auf Nordstand, einer Halbinsel vor Husum, wird die Leiche einer aus Thailand stammenden Frau gefunden. Es ist Lawan Yao Yun, die vor mehren Monaten von ihrem deutschen E... LKA-Kommissarin Lena Lorenzen ist eigentlich im Urlaub, doch kurz vor deren Ende bekommt sie einen Anruf von ihrem Kollegen Ole Kotten, der sie um Hilfe bittet. Auf Nordstand, einer Halbinsel vor Husum, wird die Leiche einer aus Thailand stammenden Frau gefunden. Es ist Lawan Yao Yun, die vor mehren Monaten von ihrem deutschen Ehemann als vermisst gemeldet wurde. Der Ehemann steht von Anfang an unter Verdacht. Doch Lena ist von seiner Unschuld überzeugt, obwohl immer mehr Indizien für den Ehemann als Täter sprechen. Das Buch hat mir wieder gut gefallen. Es war für mich der zweite Fall von Lena Lorenzen. Das Buch war spannend und flüssig geschrieben. Ich habe sehr lange mitgerätselt, wie alles zusammen hängt und ob der Ehemann der Täter ist oder nicht. Und wenn er es nicht ist, wer hat dann ein Motiv? Ich bin schon gespannt, wie es mit Lena weitergehen wird. Wir haben ja schon erfahren, dass sie einen neuen Chef bekommen wird. Wird sie sich aus diesem Grund versetzen lassen? Was wird sie tun? 4 von 5*

Lena Lorenzen ermittelt wieder
von Gertie G. aus Wien am 15.12.2019

Dieser Krimi ist der 5. aus der Reihe rund um die KHK Lena Lorenzen, für mich allerdings der erste. Ich blicke daher völlig unbefangen Lorenzen über die Schulter und habe auch nicht das Gefühl etwas zu vermissen. Worum geht’s? Eine Frauenleiche wird gefunden und recht bald ist klar, dass es sich um Lawan Yao Yun, die tha... Dieser Krimi ist der 5. aus der Reihe rund um die KHK Lena Lorenzen, für mich allerdings der erste. Ich blicke daher völlig unbefangen Lorenzen über die Schulter und habe auch nicht das Gefühl etwas zu vermissen. Worum geht’s? Eine Frauenleiche wird gefunden und recht bald ist klar, dass es sich um Lawan Yao Yun, die thailändische Ehefrau des Bauern Elbo Theisen, handelt. Während Ole Kotten, Lenas Kollege an eine Beziehungstat glaubt, ist Lene nicht ganz davon überzeugt. Deshalb nimmt sie das Leben der Toten besonders genau unter die Lupe. Dabei trifft sie auf die üblichen Vorurteile, wenn europäische Männer junge Thailänderinnen heiraten. Meine Meinung: Der Krimi lässt leicht und locker lesen. Er ist unblutig und in eher nüchternem Schreibstil gehalten, was aber nicht störend ist. Neben der Krimihandlung sind auch die Privatleben von Lorenzen bzw. Kotten gut eingeflochten ohne überhand zu nehmen. Schön ist auch, dass die Landschaft eine gewisse Rolle spielt. Sehr interessant habe die Darstellung der Toten und ihrem Umfeld gefunden. Einerseits hat Elbo seine Frau nahezu vergöttert und ihre in Thailand zurückgebliebene Familie mit monatlichen Zahlungen unterstützt und andererseits haben die beiden doch ziemlich sprachlos miteinander gelebt. Hier bin ich versucht, Heimito von Doderer zu zitieren: "Wer sich in Familie begibt, kommt darin um." Die Auflösung überrascht mit interessanten Wendungen, ist aber plausibel. Nebenbei erfahren wir, dass ein Wechsel bei Lorenzens Vorgesetztem ansteht, der einiges an Konfliktpotenzial für den nächsten Band birgt. Fazit: Dieser Krimi wird nicht mein letzter dieser Reihe sein. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.